KGSG: Wen sollte man wählen?

Moderator: Numis-Student

KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 14.09.17 17:34

Welche Partei sollte man als Sammler antiker Münzen wählen?

Kurz vor der Bundestagswahl neige ich - was ich sonst nicht so tue - stark der FDP zu, da sie sich als meines Wissens einzige relevante Partei gegen diese Entmündigung und Entrechtung durch das KGSG und gegen den um sich greifenden Nanny-Staat ausgesprochen hat.

Was meint Ihr? Ich bitte um Meinungen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon jot-ka » Do 14.09.17 19:14

Das KuGuSchuG wurde mit 11 JA-Stimmen der GroKo gegen 10 Enthaltungen der Oppo
durchgewunken.
21 von 630 Abgeordneten, für die wir Steuern zahlen, waren anwesend.
Wenn man von den Abwesenden die Krankgeschriebenen abzieht,
bleiben immer noch insgesamt an die 600 Enthaltungen.
Äh - wie demokratisch ist das denn?
Gab es vielleicht eine Absprache - bei 11 zu 10 nicht auszuschließen.

Mit einer Justizministerin, die ihren Hund Dr. Martin Luther nennt,
wäre dieses Machwerk so nicht durchgegangen!

Welche Partei man wählt, muß jeder für sich selbst entscheiden.
Ich bin eigentlich Stammwähler, habe aber einmal anders gewählt
- und es hat geholfen!

Also viel Glück und schöne Grüße, jot-ka
jot-ka
 
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 14.09.17 19:24

Ja, eine jämmerliche Vorstellung von unseren Volksverrät... äh -vertretern. Die GroKo-Abgeordneten geben hübsch brav ihr Hirn an der Garderobe ab, die Opposition macht keine Opposition, da sie uns erst recht enteignen will, aber andererseits nicht der Koalition zustimmen will.

„Autovertreter verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?“ (Stanislaw Jerzy Lec)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Firenze » Do 14.09.17 20:27

Enteignen? Verräter? Bitte Aluhut abnehmen.

Ich finde es grundsätzlich gut, die Positionen einzelner Parteien hinsichtlich des KGSG zu vergleichen. Ausschlaggebend wäre es für mich persönlich jedoch in keinem Fall: Wenn man sich die Zahlen zu Kinder- und Altersarmut ansieht, erscheint das KGSG doch ein Luxusproblem zu sein. Meine Stimme habe ich übrigens bereits per Briefwahl abgegeben.
Firenze
 
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Snake20115 » Fr 15.09.17 12:19

Sehe ich ähnlich wie Firenze. Das ist zwar für uns Sammler ein wichtiger Punkt, allerdings gibt es mMn viel wichtigere Dinge, die meine Wahl beeinflussen.

Und ganz ehrlich: FDP? 8O
Bei denen hat sich doch bis auf den "feschen" Vorsitzenden Lindi und dass sie momentan keinen Mist im Bundestag verzapfen, zu 2013 absolut nichts geändert. Komisch, dass sich so viele Wähler davon blenden lassen..
"Ich werde kein Star sein. Ich werde eine Legende sein!" - Freddie Mercury
Snake20115
 
Registriert: Fr 22.02.13 02:18
Wohnort: In der Mitte Deutschland's

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Peter43 » Mo 18.09.17 22:10

Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist einer der dümmsten Sätze, die ich kenne. Er ist genauso dumm wie der Satz "Es gibt Schlimmeres". Der stimmt immer und ist deshalb nicht widerlegbar. Dient zum mundtot machen. Ein Totschlagargument. Karl R. Popper läßt grüßen!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 18.09.17 22:33

Danke. Richtig. Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Gaskammern sind natürlich schlimmer als das KGSG, aber letzteres droht nach mir zu greifen, während das die beiden anderen (noch) nicht tun. Und Ja, der Verzicht auf das Münzensammeln würde für mich einen wesentlichen Verlust an Lebensqualität bedeuten, so daß das KGSG meine Wahlentscheidung in der Tat stark beeinflussen kann. Dies zumal in einer Zeit, da sich einige Parteien nur noch in Nuancen und Personalien unterscheiden.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Posa » Di 19.09.17 08:53

Peter43 hat geschrieben:Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist einer der dümmsten Sätze, die ich kenne. Er ist genauso dumm wie der Satz "Es gibt Schlimmeres". Der stimmt immer und ist deshalb nicht widerlegbar. Dient zum mundtot machen. Ein Totschlagargument. Karl R. Popper läßt grüßen!

Mit freundlichem Gruß


Naja, mal abgesehen davon, dass "Totschlagargument" in bestimmten Zusammenhängen im Grunde selbst als Totschlagargument fungiert, ist Snakes Satz: "allerdings gibt es mMn viel wichtigere Dinge, die meine Wahl beeinflussen" keine Pauschalaussage wie "Es gibt Wichtigeres/Schlimmeres", sondern seine private Ansage. Das ist etwa so, als würde man Dir bei deiner Aussage "Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist einer der dümmsten Sätze, die ich kenne." vorwerfen, Du hättest gesagt: "Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist der dümmste Satz der Welt."
Für mich rangieren etwa Familien- oder Bildungspolitik auch höher. Vermutlich wären unsere Sammlungen aber in einer FDP-Welt durchaus besser aufgehoben als in vielen anderen. Deswegen würde ich sie aber auch nicht unbedingt wählen.

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Snake20115 » Di 19.09.17 09:05

Posa hat geschrieben:
Peter43 hat geschrieben:Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist einer der dümmsten Sätze, die ich kenne. Er ist genauso dumm wie der Satz "Es gibt Schlimmeres". Der stimmt immer und ist deshalb nicht widerlegbar. Dient zum mundtot machen. Ein Totschlagargument. Karl R. Popper läßt grüßen!

Mit freundlichem Gruß


Naja, mal abgesehen davon, dass "Totschlagargument" in bestimmten Zusammenhängen im Grunde selbst als Totschlagargument fungiert, ist Snakes Satz: "allerdings gibt es mMn viel wichtigere Dinge, die meine Wahl beeinflussen" keine Pauschalaussage wie "Es gibt Wichtigeres/Schlimmeres", sondern seine private Ansage. Das ist etwa so, als würde man Dir bei deiner Aussage "Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist einer der dümmsten Sätze, die ich kenne." vorwerfen, Du hättest gesagt: "Der Satz "Es gibt Wichtigeres" ist der dümmste Satz der Welt."
Für mich rangieren etwa Familien- oder Bildungspolitik auch höher. Vermutlich wären unsere Sammlungen aber in einer FDP-Welt durchaus besser aufgehoben als in vielen anderen. Deswegen würde ich sie aber auch nicht unbedingt wählen.

Gruß Posa


Danke für die Erklärung, genau so ist es!
"Ich werde kein Star sein. Ich werde eine Legende sein!" - Freddie Mercury
Snake20115
 
Registriert: Fr 22.02.13 02:18
Wohnort: In der Mitte Deutschland's

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Firenze » Di 19.09.17 09:09

Homer J. Simpson hat geschrieben:Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Gaskammern sind natürlich schlimmer als das KGSG, aber letzteres droht nach mir zu greifen, während das die beiden anderen (noch) nicht tun. Und Ja, der Verzicht auf das Münzensammeln würde für mich einen wesentlichen Verlust an Lebensqualität bedeuten, so daß das KGSG meine Wahlentscheidung in der Tat stark beeinflussen kann.


Das kann ich beides so unterschreiben. Das Sammeln von Münzen ist mein liebstes Hobby. Nichtsdestotrotz würde ich nicht auf die Idee kommen, mein eigenes Interesse über gesamtgesellschaftliche Interessen zu stellen und deshalb hat das KGSG bei meiner Wahlentscheidung absolut keine Rolle gespielt. Hier angesprochene Schwerpunkte wie Bildungs- und Familienpolitik oder auch Umweltpolitik und soziale Themen sind mir dann doch wichtiger.

Wie könnte ich beispielsweise mit Blick auf das KGSG meine Wahlentscheidung treffen und ignorieren, dass hierzulande Tausende Menschen Stammkunden bei der Tafel sind, weil das Geld ab der Monatsmitte einfach nicht mehr reicht?
Firenze
 
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon antoninus1 » Di 19.09.17 10:59

Ich habe mein ganzes Leben die Grünen gewählt, werde aber dieses Mal die FDP wählen.
Der Grund ist, dass ich hoffe, dass sie die einzige Partei ist, von der wir Sammler eine Verbesserung oder wenigstens keine Verschlechterung der Situation erwarten können.
Ich hoffe, dass sie an einer Koalition teilnehmen kann, und dass man ihr, wenn sich der IS nicht mehr als Aufhänger für das KGSG taugt, dieses Thema überlässt.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 19.09.17 12:49

Siehste, so treffen wir uns - ich hatte sonst immer Schwarz gewählt...

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon docisam » Sa 23.09.17 21:30

Bei mir werden wie bei Firenze soziale Überlegungen für die Wahl ausschlaggebend sein. Obwohl sich die FDP in Hinblick auf das Kulturgutschutzgesetz ordentlich verhalten hat.

Beste Grüße,
Docisam
docisam
 
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Peter43 » So 24.09.17 11:13

Fast jede Partei hat in ihrem Programm etwas, was mir gefällt. Leider stimmen dann die anderen Punkte nicht mit meinen Überzeugungen überein. So ist z.B. die einzige Partei, die sich energisch gegen die sog. Alternativmedizin, von Fachleuten auch Nazimedizin genannt, wendet, die Linke!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: KGSG: Wen sollte man wählen?

Beitragvon Homer J. Simpson » So 24.09.17 11:34

docisam hat geschrieben:Bei mir werden wie bei Firenze soziale Überlegungen für die Wahl ausschlaggebend sein. Obwohl sich die FDP in Hinblick auf das Kulturgutschutzgesetz ordentlich verhalten hat.

Beste Grüße,
Docisam


Nichts dagegen! Nur: Für Gerechtigkeit, Umwelt, bessere Verteilung usw. wählen viele Millionen Deutsche. Wer wählt für den Schutz den Sammler antiker Münzen, wenn nicht wir paar Hanseln?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Nächste

Zurück zu Kulturgutschutzgesetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: KGSG: Wen sollte man wählen?