Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon antoninus1 » Mo 11.02.19 18:55

Sehr schöne Münze.
Ich finde es interessant, wie dieser Typ (und die entsprechenden Sesterzen) für uns an Bedeutung gewonnen haben. Ich habe ja einen Sesterz mit bekränzender Victoria und einen mit Gefangenem dazu.
Eine Römersammlung eines deutschen Sammlers ist nichts mehr ohne eine dieser Münzen, so wie jeder bairische Sammler einen Legionsdenar des Gallienus mit Storch (LEG III Regensburg) haben muss :)
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon Pinneberg » Mo 11.02.19 23:05

Danke dir!
Ich würde gerne mal eine Spezialsammlung "Rom und Germanien" sehen wollen. Je nach Bezugspunkt, kann man ja schon in der Republik anfangen. Ist sicher sehr interessant!
Grüße, Pinneberg
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon Mynter » Di 12.02.19 19:13

Pinneberg hat geschrieben:Ich kann mich noch erinnern, als ich das Thema "Harzhorn" im Sommer 2010, mit dem Kauf der deutschen National Geographic (Juni 2010: "Die Rache der Römer"), für mich entdeckte. Bis heute hat es mich nicht losgelassen, und deswegen musste ich einfach einen Victoria Germanica- Denar des Maximinus Thrax haben. Heute ist mein Exemplar eingetroffen:

Denar Rom, 236-238
19,5 mm / 3,65 g

RIC 23

Ein sehr schön ausgeprägtes und vor allem sehr schweres Exemplar. Herzlichen Glückwunsch ! ich stelle mal meinen dazu, mit 2,01 g bringt er nur fast halb so viel auf die Waage.
P1090282 – Kopi.JPG
P1090283 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon Mynter » Di 12.02.19 19:17

Pinneberg hat geschrieben:Danke dir!
Ich würde gerne mal eine Spezialsammlung "Rom und Germanien" sehen wollen. Je nach Bezugspunkt, kann man ja schon in der Republik anfangen. Ist sicher sehr interessant!

Ich finde solche Bezugspunkte auch spannend. Ich würde direkt sagen, mit diesen beiden Münzen , sowie dem für Germanicus Triumpf geprägten Dupondius beginnt die deutsche Geschichte :
Licht von 10 30 – Kopi.JPG
Augustus RIC 201a Re lvr – Kopi.JPG
P1100043 – Kopi.JPG
P1100037 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon Pinneberg » Mi 13.02.19 17:25

Danke Mynter! Mir ist das Gewicht ohnehin wichtig, und da passte dann einfach alles.
Deine Stücke sind wirklich klasse! Zusammen mit dem angesprochenen Triumph-Typ würde diese Konstellation einen runden Start für eine solche Sammlung abgeben. Wenn ich gerade an andere Münzen mit Germania-Bezug denke, sollte ich schnell in den "Traummünzen"-Thread verschwinden :D (Beispiel Domitians Germanicus-Serie)
Grüße, Pinneberg
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitragvon antoninus1 » Mi 13.02.19 21:18

Die Münze mit dem kleinen Germanen, der zu Onkel Augustus will (wenn der Kleine wüsste, was ihm bevorsteht) gefällt mir sehr. Den Typ suche ich noch.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Vorherige

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus - Seite 18