Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon justus » Mi 26.10.16 14:13

GiulioGermanico hat geschrieben:4) Handelt es sich bei dem grünen Schimmer rund um das Portrait um die "Bronzepest"??

Bronzepest ist relativ leicht zu identifizieren, da es sich hellgrüne, pulverförmige Ausblühungen (also nicht um einen harten, festanhaftenden Belag) handelt, welche mit dem Skalpell schon mit minimalem Druck zu entfernen sind. Hier zu empfehlen mehrmalige Behandlung mit BTA.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » Mi 09.11.16 19:31

Diesen Tetricus hab ich eigentlich nur wegen des Fundortes gekauft :wink:

Kamp0102.53AR01.jpg


Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon Wall-IE » Mi 09.11.16 21:58

Ach, ich glaube an dem Stand habe ich mich auch ein wenig bedient :lol:

AV: IMP TETRICUS AVG
RV: FIDES MILITUM
Mint 2, RIC 71
ex South Petherton Hoard

Tetricus I.jpg


Gruß

Wall-IE
Per aspera at astra !
Benutzeravatar
Wall-IE
 
Registriert: Fr 14.03.14 17:49
Wohnort: Darmstadt

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » Mi 09.11.16 22:14

Ich geh eigentlich jedes Jahr zu Ihm, aber diesmal hab ich seinen Stand zu spät gefunden.

Der Tetricus war quasi mein Restgeld :wink:

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon Redditor Lucis » Di 28.02.17 18:40

Hier mal wieder ein Victorinus.
Das Kaiserporträt bildet sich auf der Rückseite ganz leicht ab, was aber nur unter einem bestimmten Winkel gut zu erkennen ist (links von Salus).
Über den Prägeort gibt es ja unterschiedliche Ansichten, ich habe sie Köln zugeordnet.

Victorinus (Augustus 269-271); Antoninian (269/270), Köln; RIC V/2 67 (C); Cohen 112; Sear 11179; Elmer 732; Cunetio 2567; 19,5 mm / 21,5 mm; 3,96 g; Stempelstellung 00:30.
Avers: IMP C VICTORINVS P F AVG Büste drapiert und kürassiert mit Strahlenkrone nach rechts
Revers: SALV-S - A-VG Salus steht nach rechts, hält Schlange und füttert sie aus Patera

Victorinus 269-270 Antoninian 3,96g Köln RIC 67 A.JPG
Victorinus 269-270 Antoninian 3,96g Köln RIC 67 R.JPG

Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon beachcomber » Di 28.02.17 19:00

zwar sehr häufig, aber wirklich ein schönes stück!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » Sa 18.03.17 17:34

Ich hab aus Konz diesen Postumus mitgebracht.

Kamp0098.035AR01.jpg


Der stammt aus der "Lückger Collection".

Find ich zwar nett, aber was soll mir diese Angabe eigentlich sagen? Warum sind viele Kollegen so scharf auf sowas?

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon shanxi » Sa 18.03.17 17:46

mike h hat geschrieben:Der stammt aus der "Lückger Collection".

Find ich zwar nett, aber was soll mir diese Angabe eigentlich sagen? Warum sind viele Kollegen so scharf auf sowas?



Wichtig, wenn irgend jemand mal wissen möchte von welchem Raubgräber du die Münze bekommen hast.

Außerdem, ist es für dich, wie auch auch für zukünftige Käufer, ein Echtheitsindiz wenn die Münze aus einer alten, bekannten Sammlung kommt

Wenn die Sammlung publiziert ist, kannst du zur Referenz - diese Münze - dazuschreiben.

und zum Schluss, ist es einfach nett, noch ein bisschen neue Historie zur alten dazu zu bekommen. Das ist auch ein Grund.

http://www.academia.edu/28362274/Sammlung_Lückger_Römische_Münzen

der Link funzt nur bei manuellem Copy/Paste :(
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » Mo 20.03.17 18:45

Hallo Shanxi,

danke für die Ausführungen und den Link.
Leider kann ich die Herkunft meiner Münze nicht mit dem Dokument nachweisen, da sie dort nicht aufgeführt ist.

Eine Quittung würde momentan also den gleichen Zweck als Herkunftsnachweis erfüllen.

Im Zweifelsfall sind sowieso alle Münzen bereits seit 1638 in Familienbesitz... 8)

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon ischbierra » Mo 20.03.17 19:25

mike h hat geschrieben:
Im Zweifelsfall sind sowieso alle Münzen bereits seit 1638 in Familienbesitz... 8)

Martin


Vorsicht!!! Das war im 30-jährigen Krieg; könnte also Raubgut sein. :mrgreen:
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » Mo 20.03.17 19:35

Mit Sicherheit...

so wie die Besitztümer der meisten Adelsfamilien Deutschlands. Wenn du nur weit genug in die Vergangenheit gehst, stößt du unweigerlich auf Raub, Mord und Totschlag.

Ist aber nach 30 Jahren verjährt... 8)

Martin

PS: Ich hab das Jahr 1638 angeführt, da mein Stammbaum vorher nicht mehr ganz eindeutig ist...
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon Faramir » Di 21.03.17 21:19

mike h hat geschrieben:Leider kann ich die Herkunft meiner Münze nicht mit dem Dokument nachweisen, da sie dort nicht aufgeführt ist.


Auf Sixbid sind auch Fotos der Lots aus der Sammlung Lückger zu finden, im Printkatalog fehlen diese. Hier ist auch der Postumus abgebildet :wink: :
https://www.sixbid.com/browse.html?auction=3058&category=63097&lot=2552436

Grüße,
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » So 26.03.17 11:23

Hallo Faramir,

danke für den Link. Ist besser als garnix. :wink:

Der nächste Neuzugang ist dieser:

Kamp0098.042AR01.jpg


Hier hab ich ein kleines Verständnisproblem:

Im RIC sind die beiden Typen 311 und 311a mit "Common" angegeben.

Im Kampmann werden aber die Preise unter 98.42 mit 70 / 200 / 1000 angegeben.

Das passt m.E. nicht zusammen.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon Pscipio » So 26.03.17 13:48

Kampmann 98.42 ist der seltene Typ mit C - A (Colonia Agrippinensis) in den Feldern.

Lars
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitragvon mike h » So 26.03.17 14:44

Wieder was gelernt.. :)

Vielen Dank für die Info.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes - Seite 84