Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Sa 29.12.07 12:10

hallo agrippa1,
ja , das freut mich auch, dass du sie nicht gesehen hast :)
aber du hast ja immer noch die chance das vcoins-exemplar zu kaufen :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » Sa 29.12.07 12:46

Tsja, aber mit diesen Preis und wie schon durch dich gesagt ziemlich schrottigen exemplar mache ich dass nicht ... :D
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon beachcomber » So 30.12.07 15:56

mein' freund ' humul hat mir mal wieder keine chance gelassen :mad:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=006
mir ist schon klar, dass dieser antoninian des postumus einer der seltesten ist, aber 800 euro waren mir dann doch zu heftig.
hat eigentlich jemand eine ahnung zu welchem anlass diese sonderprägungen mit dem linksporträt geprägt wurden?
denn dass es sich um eine sonderprägung handelt ist ja wohl offensichtlich. die darstellung nach links mit keule und löwenfell kommt ja nur in einer emission mit drei rückseiten vor (pax, iupiter und attribute des herkules) und hat auch die einfache legende POSTUMUS AVG, im gegensatz zu den ca. 80 anderen av's des postumus also wirklich selten.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » So 30.12.07 16:23

So viel ich weiss, ist der spezielle Anlass der Prägung nicht bekannt, aber man kann davon ausgehen, dass diese Antoniniane zum gleichen Zeitpunkt wie die Serie der Hercules-Aurei herausgegeben wurden, nach Schulte Anfangs 268 n. Chr.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » So 30.12.07 20:15

wo das heute morgen mit ebay nicht geklappt hat, hab' ich mir jetzt bei künker das folgende linksporträt für ein bisschen mehr als die hälfte des ebay-preises geleistet!
grüsse
frank
Dateianhänge
postumus linksporträt.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » So 30.12.07 20:57

Hallo Frank,

da hast du wieder eine schone und seltene munze gekauft. Ich habe mich schon gewunderd warum das stuck noch nicht verkauft worden war.
Die IOVI ist ja seltener aber fast EUR 800 fur das Ebay stuck ist in meine augen zu viel.

Anbei auch ein foto von mein PAX mit linksportrat.

MfG Jos
Dateianhänge
PAX AVG links portret p.jpg
Zuletzt geändert von agrippa1 am So 30.12.07 21:00, insgesamt 2-mal geändert.
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon Pscipio » So 30.12.07 20:59

Gratulation euch beiden!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » So 30.12.07 21:15

hallo agrippa,
ja auch gratulation von mir!
wie es ausschaut hat deine pax zwar eine schwächere rückseite (auf die es bei dieser münze ja nun wirklich nicht ankommt), aber eine viel schönere oberfläche als meine(zukünftige).
darf man fragen wie lange du das stück schon hast, und was du bezahlen musstest?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » So 30.12.07 22:20

Hallo Frank,

ich habe das Stuck zusammen mit ein PMTRP....(bow, quiver) links portrat gekauft in November 2006. Fur die zwei habe ich damals ungefahr EUR 1200 bezahlt.

Die PMTRP .... war durch die fruhere besitzer beim CNG (mailbid 58 ) gekauft und ist auch auf Wildwinds zu sehen.

MfG Jos
Dateianhänge
P M TR P VIIII COS IIII P P links portret p.jpg
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon beachcomber » So 30.12.07 22:55

wow, glückwunsch,
das stück ist ja noch besser als die pax-rückseite, und wenn man den cunetio-hort zugrundelegen kann, auch noch seltener!
das bringt mich zu der frage, wie genau die seltenheitsangaben im Zschucke sind.
manche stücke die dort als RR aufgeführt sind, kommen im cunetio-hort gar nicht vor, und manche die mit RRR aufgeführt sind, mehr als einmal?
bei 13000 antoninianen des postumus in diesem hort, sollte man doch annehmen, dass die fundzahlen der einzelnen reverse ziemlich aussagekräftig sind?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » So 30.12.07 22:58

Aber ein Hortfund kann nie eine vollkommen sichere Seltenheitsangabe liefern, weil die Zusammenstellung eines Münzschatzes nicht zwangsläufig den tatsächlichen Seltenheitsgraden der Münzen entspricht.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » So 30.12.07 23:08

Aber ein Hortfund kann nie eine vollkommen sichere Seltenheitsangabe liefern, weil die Zusammenstellung eines Münzschatzes nicht zwangsläufig den tatsächlichen Seltenheitsgraden der Münzen entspricht.

das hängt wohl stark von der grösse des horts ab!
bei 13000 gefundenen stücken, sollte nach den regeln der statistik doch schon ziemlich genaue aussagen möglich sein.
wäre interessant zu wissen, wieviele münzen des postumus insgesamt die zeiten überlebt haben, was natürlich nie der fall sein wird.
was ist eigentlich mit dem cunetio-hort passiert, ist der in den handel gekommen, oder liegt der in irgendeinem magazin?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » So 30.12.07 23:39

Klar, aber der Hortfund muss ja nicht unbedingt die Seltenheitsgrade des gesamten Münzumlaufes widerspiegeln. Selbst wenn die Münzen rein zufällig in den Hort kamen - was wir nicht wissen - widerspiegelt der Hort doch nur den Münzumlauf des Gebietes, in welchem er gefunden wurde.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » So 30.12.07 23:56

Wenn man ganz genau ist, dann selbst das nicht! Es könnte doch sein, daß er woanders zusammengetragen und erst dann an einen Fundort verbracht wurde.

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 31.12.07 00:14, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Pscipio » Mo 31.12.07 00:09

Genau, die Umstände des Hortes bleiben im Dunkeln. Generell sind die Seltenheitsangaben trotzdem sehr nützlich, aber wenn ein Münztyp 4x und ein anderer 8x vertreten ist, lässt das kaum einen sicheren Quervergleich zu.

Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes - Seite 14