Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Fr 29.02.08 00:07

und gleich noch ein seltener typ, VIRTUS AVG mit dem angreifenden virtus.
ausserdem ist es noch die variante ohne den gefangenen zu seinen füssen, die im cunetio-hort überhaupt nicht vorkam (die mit dem gefangenen zu füssen auch nur 1x)
zwar nicht ganz so gut erhalten, aber mir reichts allemal :)
grüsse
frank
Dateianhänge
virtus.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 29.02.08 00:45

Pöh, soll erst mal einer 'nen besseren haben. Ist doch prima!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Faramir » Fr 29.02.08 11:50

Gratulation zu den beiden Stücken! Die Variante des Virtus ohne Gefangenen ist deutlich seltener, als die Rückseite mit Gefangenen.

Gruß
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Beitragvon agrippa1 » Sa 01.03.08 17:09

Hallo Frank,

schone stucke :D . Es ist schwer um diese in eine gut erhaltung zu bekommen (wie du auch an meine stucken sehen kannst...)

MfG

Jos
Dateianhänge
DIANAE REDVCI.JPG
Postumus - VIRTVS AVG without prisoner..JPG
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 05.03.08 22:57

Restitutor Galliarum hin oder her, aber sind 154 € für diesen Knochen nicht ein bißchen übertrieben??

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0225108671

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon beachcomber » Mi 05.03.08 23:44

nein, finde ich nicht, aber ich war ja auch mit 153 € zweitbester :)
im ernst, na klar ist's ein 'knochen', aber ein sehr seltener, und solange ich keinen besseren finde, würde ich mir ihn hinlegen!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon alexander20 » Do 06.03.08 08:08

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

hier ein Postumus - Antoninian mit einer auch nicht ganz so häufigen Rückseitendarstellung des Neptun.

Die Rückseitenlegende lautet: NEPTVNO REDVCI
Sie zeigt Neptun mit dem obligatorischen Dreizack, seinem Symbol. Links vor ihm ist ein Schiffsbug zu erkennen. Etwas Probleme habe ich damit, was Neptun in der ausgesterckten rechten Hnad hält. Es soll sich dabei um einen- zugegebenermaßen sehr abstrahierten- Delphin handeln. Vielleicht kann mir hier ein Postumus Experte weiterhelfen?

Das Stück ist nach RSC in Ludgunum geprägt.

Ich habe das Stück übrigens vor ca. zwei Wochen auf der Münzbörse in Strassburg erworben. Diese - noch nicht so bekannte- halte ich derzeit (noch!) für einen "Geheimtip" für Römersammler.

alexander20
Dateianhänge
PostumusAV.jpg
PostumusRV.jpg
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon Pscipio » Do 06.03.08 12:24

Hallo Alexander,

es handelt sich tatsächlich um einen Delfin. Die Variante mit Schiffsbug ist die häufigere, 99 Exemplare im Cunetiohortfund, verglichen mit 12 Exemplare ohne Schiffsbug. Bitte vergiss das "Lugdunum" im Zusammenhang mit Postumus, das wird leider immer noch aus dem RIC abgeschrieben, obwohl es sicher falsch ist. Deine Münze wurde entweder in Köln (Elmer, Zschucke, Weder) oder in Trier (Besly + Bland) geprägt, Elmer 314, Cunetio 2398, Zschucke 130.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon alexander20 » Fr 07.03.08 06:29

Hallo Pscipio,

o.k. Lugdunum ist ab sofort als Münzstätte für Postumus gestrichen.

Wenn ich Dich richtig verstehe, würdest Du die Münze als "häufig" bezeichnen?
Ich habe allerdings Postumus Antoniniane mit der Neptundarstellung auf Münzbörsen und /oder Auktionen wesentlich seltener gesehen als etwa eine "Moneta Aug" Darstellung.

Abschließend noch eine Frage zum Wert. Wie würdest Du den Wert so eines Antoninianes in dieser Erhaltung einschätzen. Ich frage deshalb, weil ich mich, was Postumus - Antoniniane betrifft, bereits bei Preisgestaltungen deutlich geirrt habe.

Vielen Dank im Voraus für Deine Bemühungen.

alexander20
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon Pscipio » Fr 07.03.08 07:49

Hallo alexander20,

bei 99 Exemplaren allein im Cunetio-Fund ist der Typ ohne Zweifel häufig; von den beiden Moneta-Typen, die Cunetio listet (nur nach Portätstil unterschieden), gab es allerdings gleich 705 bzw. 986 Exemplare.

Wer etwa 20-40 Euro, je nachdem. Auf jeden Fall hast du einen eindrucksvollen Neptun, finde ich, da habe ich schon weniger hübsche gesehen!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » Di 25.03.08 01:09

mein bester kauf auf der numismata ist folgende münze des marius.
einmal weil ich noch kein porträt des marius aus trier hatte, und ausserdem weil es eine fantastisch erhaltene münze ist.
der rv-stempel scheint wirklich frisch gewesen zu sein wie man an dem detailfoto sehen kann.
grüsse
frank
Dateianhänge
marius.jpg
mariusdetail.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » Di 25.03.08 09:07

Frank,

schone munze!

MfG

Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon woseko » Di 25.03.08 10:02

ein wirklich tolles Stück, beachcomber, in meinen Augen absolut prägefrisch. Schade, das der Schrötling etwas knapp und unregelmäßig ist, sonst wäre es ein perfektes Exemplar.
Mich würde für diese nach links schreitende Victoria (RIC 17) Deine Literaturzuweisung nach Elmer/Zschucke interessieren.

Hier mein Exemplar

http://imagedb.coinarchives.com/img/cng ... 001613.jpg
Benutzeravatar
woseko
 
Registriert: Fr 24.01.03 11:43
Wohnort: Köln

Beitragvon agrippa1 » Di 25.03.08 10:13

Hallo Woseko,

Das stuck von Frank (drapierte panzerbuste) ist: AGK 7a, Elmer 637, Zschucke 248 und Cunetio 2508 (8 ex.)
Deine (panzerbuste) ist AGK 7b, Elmer 638, Zschucke 249 und Cunetio 2509 (38 ex.)

MfG

Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon woseko » Di 25.03.08 11:17

Hallo Agrippa1,

ganz herzlichen Dank für Deine Literaturzitate (und den feinen Unterschied zu Beachcombers seltenem Stück hätte ich nicht erkannt !)

Gruß aus Köln
Benutzeravatar
woseko
 
Registriert: Fr 24.01.03 11:43
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes - Seite 19