Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Mo 24.08.09 16:41

nach langer zeit hat mal wieder ein doppelsesterz des postumus den weg in meine sammlung gefunden.
das foto gibt's zwar nicht wirklich wieder, aber er ist doch ganz gut erhalten, und der stil ist für einen atelier II doppelsesterzen wirklich gut, und das rv mit der GERMANICUS MAX V rückseite des gallienus auch nicht so häufig.
ich hab' leider nur den zschucke ,der für grossbronzen nicht wirklich gut ist, hat jemand ein bastien-zitat?
grüsse
frank
Dateianhänge
postumus germanicus max V.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » Mo 24.08.09 22:36

Hallo Frank,

deine munze ist Bastien 302.

MfG

Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon agrippa1 » Mo 24.08.09 22:39

hier mein exemplar; 8,54 gr.
Dateianhänge
Postumus - GERMANICUS MAX.jpg
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon beachcomber » Di 25.08.09 00:16

hallo jos,
danke für's zitat! :)
das av der beiden ist wirklich fast identisch.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Submuntorium » Do 03.09.09 13:30

Gestern besuchte ich die Stadt Ulm. Dort fand ich in der Nähe vom Münster einen kleinen Münzladen,der,wenn auch nur in geringerem Maße römische Münzen anbot. Den folgenden Tetricus 2.,mein erster Kaiser aus dem gallischen Sonderreich,konnete ich für einen Zehner erstehen. Besonders gefällt mir das feine Portrait und natürlich der Preis :wink:
Nur 2 Fragen hätte ich noch: Kann mir jemand sagen aus welcher Münzstätte das Stück stammt und woher die undefinierbare Prägung
links vom Portrait rührt?
Dateianhänge
100_6961.JPG
100_6959.JPG
100_6956.JPG
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitragvon Peter43 » Do 03.09.09 13:52

Hübsches Portrait. Ich halte die Gebilde hinter dem Kopf für die Bänder der Strahlenkrone.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon beachcomber » Do 03.09.09 13:57

doch wohl eher ein doppelschlag. zu erkennen an der etwas schwächeren zacke der strahlenkrone, die da eigentlich nichts verloren hat.
grüsse
frank
p.s. münzstätte I (köln), AGK 3
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Submuntorium » Sa 05.09.09 14:37

Vielen Dank für die Münzstättenerkennung!
Auf wildwinds finde ich ein sehr sehr ähnliches Exemplar mit dem gleichen Gebilde links vom Kopf(Stempelgleich???)

http://www.wildwinds.com/coins/ric/tetricus_II/t.html

Das spräche ja dann eher für die Theorie von Peter oder?
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitragvon beachcomber » Do 17.09.09 15:21

heute ist mal wieder ein doppelsesterz des postumus eingetroffen. leider etwas prägeschwach, dafür aber wohl ziemlich selten!
als antoninian kaum zu bezahlen, war dieser SPEI PERPETUAE doppelsesterz mit 50 euro doch ganz günstig! :)
Zschucke gibt als referenz Bastien 285 an, ist das korrekt?
grüsse
frank
Dateianhänge
spei.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon agrippa1 » Do 17.09.09 22:45

Hallo Frank,

schone munze; deine foto ist besser als die auf V-coins!
Bastien 285 stimmt. Bastien kennt 5 exemplaren (4 x Cabinet des medailles de Paries und 1 x Bonn). Im shop von Sebastian gibt es noch ein exemplar.

MfG

Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon beachcomber » Do 17.09.09 23:29

hallo jos,
danke für die info! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Master-Jeffrey » Di 22.09.09 18:03

Guten Abend allerseits,

stolz kann ich berichten, dass meine hochgeschätzte und unbezahlbare bessere Hälfte, mir heute in einem einmalligen Kraftakt den Cunetio kopiert hat. Ewigkeiten habe ich gesucht, bis ich einfach einmal auf die Idee gekommen bin, in meiner alten Uni danach zu suchen. Und siehe da, sie hatten ihn sogar. Manchmal liegt das Gute doch so nah.
Aber das nur am Rande und nun zu meiner eigentlichen Frage (ich weiß, ich falle meist durch Fragen und nicht durch Antworten auf) - Kann ich in dem Buch auf Antworten hoffen die mir aufzählen, wie viele Rückseitendarstellungen es von Antoninianen des Postumus und den anderen Kaisern des gallischen Sonderreiches gibt? Und im besten Fall auch welche? Oder muss ich dafür den RIC wälzen?
Ich habe im Hinterkopf, dass es Excellisten der Rückseiten von verschiedenen Kaisern gab, aber ich find sie nicht mehr in den Weiten des Netz, bzw mit der Suchfunktion diesesForums. :(

Über eine Antwort wäre ich sehr verbunden, mache mich aber jetzt auch daran, die Kopien in ordentliche Form zu bringen um ein wenig zu schmökern.

Einen angenehmen Abend

Master-Jeffrey
Benutzeravatar
Master-Jeffrey
 
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Beitragvon beachcomber » Di 22.09.09 18:36

wenn du diesen thread komplett gelesen hättest, wüsstest du wo die antwort liegt, nämlich hier, auf faramir's toller seite: :wink:
www.gallic-empire.com
im übrigen ist der cunetio-hort bericht schon nicht schlecht, aber alle rv's waren natürlich nicht vorhanden, dafür sind einige noch zu selten.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Master-Jeffrey » Di 22.09.09 20:03

@ Beachcomber - VIELEN DANK für diesen Link, ich habe mich schon dumm und dusselig gesucht :)

Ja, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, habe ich nicht alle vierzig Seiten dieses Threads gelesen. Aber ich verspreche, ich werde dies nachholen. :)

Da ich nun 15 Postumusse mein Eigen nennen darf, möchte ich mein Wissen über die Münzprägung im gallischen Sonderreich ein wenig erweitern.

Das Buch ist wirklich wunderbar. Schon auf den ersten Seiten werden die Fundumstände geschildert und der Schatz in Zusammenhang mit anderen Funden innerhalb Europas und Großbritanniens gebracht. Dabei werden Menge und Verhältnis, sowie Zeitraum und Art der Münzen unter die Lupe genommen. Wirklich eine schöne wissenschaftliche Arbeit.

So, jetzt lese ich weiter.

Einen angenehmen Abend

mfg

Master-Jeffrey

Ich höre gerade, es fangen die Simpsons an. Da muss der Cunetio noch ein wenig zurückstehen. :)
Benutzeravatar
Master-Jeffrey
 
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Beitragvon beachcomber » Fr 02.10.09 15:24

nachdem es bei den seltenheiten im gallischen sonderreich für mich eng geworden ist, finde ich an diesen 'barbarisierten' minimi immer mehr geschmack. :)
mit ein bisschen fantasie, könnte man den stern im feld ja glatt für ein verunglücktes christogramm halten, aber da ist wohl doch eher der wunsch vater des gedanken. :wink:
gibt es irgenwo noch ein vorbild für pax mit stern? (ausser bei victorinus wo es V/* gibt, aber nicht andersrum)
grüsse
frank
Dateianhänge
tetricus I pax barbar.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes - Seite 40