Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Weinnase » Mi 09.05.07 00:11

Hallo Pscipio,

ich denke auf Grund des Gewichtes ist es am ehesten ein Dupondius. Diese scheinen jedoch seltener zu sein als die Doppelsesterzen. Vor allem die Version mit unter den Wellen liegender Ähre.

Ich habe hier gerade ein Buch vor mir liegen, das ich letztes Wochenende in Mainz erworben habe - vielleicht kennst Du es noch nicht:
Ulrich Schaaf: Münzen der römischen Kaiserzeit mit Schiffsdarstellungen im Römisch-Germanischen Zentralmuseum (Mainz 2003). Hier sind unter anderem rund 30 Postumus-Münzen beschrieben und abgebildet - und natürlich noch vieles mehr. Ich bin ganz begeistert von dieser Neuerwerbung!!

viele Grüße
Rudolf
Benutzeravatar
Weinnase
 
Registriert: Sa 07.01.06 16:15
Wohnort: Rudersberg

Beitragvon Pscipio » Mi 09.05.07 00:17

Hallo Rudolf,

das mit den Nominalen ist bei den Postumus-Bronzen eben so eine Sache. Wäre es ein Commodus, dann wäre es klar: ein Dupondius. Aber was machen wir bei Postumus, wo Bronzen mit Strahlenkrone mit Gewichten von 5-35 g auftauchen? Da ist die Einteilung nicht klar, zumal man die Münzen nicht wie zu früheren Zeiten an der Legierung unterscheiden kann.

Ich glaube, ich habe das Problem der Nominale früher schon mal angesprochen, bin aber zu Müde, um jetzt danach zu suchen :) Vielleicht war es sogar in diesem Thread.

Gute Nacht!
Pscipio

PS: nein, dieses Buch ist mir nicht bekannt. Hört sich interessant an!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Faramir » Mi 09.05.07 10:02

Hallo Lars,

Ein hübsches Stück mit interessantem Portrait. Ich denke es handelt sich um Bastien 237 (selbe Stempel).

Gruß
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Beitragvon Pscipio » Mi 09.05.07 10:19

Danke für die Korrektur, Sebastian! Da hätte ich nur die Seite umblättern müssen.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » Mi 09.05.07 23:53

hallo,
dieser schöne postumus kam neulich bei mir an.
hat jemand ein Bastien-zitat für mich?
grüsse
frank
Dateianhänge
postumuspmtrp.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Faramir » Do 10.05.07 08:47

Hallo Frank,

Ein schönes Stück hast du da, mit typischem Atelier II Portrait.

Bastien 214

Gruß
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Münzbörse in Köln am Samstag

Beitragvon Faramir » Do 10.05.07 15:09

Diesen Samstag ist Münzbörse in Köln http://www.gig-geldgeschichte.de/modules.php?name=Kalender&op=view&eid=247

Besonders interessant für alle Postumus Sammler ist sicherlich der Vortrag von Dr. C.F. Zschucke über die Münzstätte Köln unter Postumus.

Ich werde auf jeden Fall dort sein, eventuell könnte man ja ein Treffen organisieren.

Gruß
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Beitragvon beachcomber » Fr 11.05.07 10:49

hallo sebastian,
danke für das zitat.
den vortrag würde ich mir auch gern anhören, aber portugal ist ein bisschen zu weit weg :)
vielleicht kannst du ja berichten wie's war, und ob's was neues gibt.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon helcaraxe » Sa 12.05.07 21:37

So, liebe Mitrömer,

nun auch meine Premiere in diesem Thread mit meinem ersten Postumus, der sicher hinter den vielen Prachtmünzen zurückbleibt, die hier schon vorgestellt wurden.

Eine Frage habe ich zu folgendem IMP X COS V - Antoninian.

Wieso nennt sich Postumus COS V - also zum fünften Mal Konsul, wenn ich das richtig verstehe - wo er doch keinen Senat hat, auf den er sich wenn auch nur zum Schein berufen kann. Denn der Senat sitzt doch bekanntlich in Rom.

Stimmt es dann, dass der Antoninian in das letzte Jahr seiner Regierung zu legen ist?
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon Pscipio » So 13.05.07 11:52

Hallo helcaraxe,

Consul und Inhaber der tribunzischen Gewalt zu sein gehört dazu, wenn man sich als Kaiser porträtieren will. So wird sich auch jeder Usurpator sofort Imperator Augustus nennen. Das hat zu dieser Zeit nichts mehr mit dem Senat zu tun, deshalb sind diese Titel auch kein Hinweis dafür, dass Postumus einen Gegensenat eingerichtet hat - ein heissdiskutiertes Thema, über das wird hier im Forum schon früher gesprochen haben. Ich persönlich bin der Meinung, dass es im Gallischen Sonderreich keinen solchen Gegensenat gab, aber es gibt auch Sammler und Forscher, die anderer Ansicht sind.

Ja, die Münze ist aus der letzten Emission, 269 n. Chr.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon helcaraxe » So 13.05.07 13:09

Lieber Lars,

herzlichen Dank. Ein interessantes Thema. Wahrscheinlich ließe sich die Existenz nur beweisen, wenn man andere Inschriften, Gräber oder ähnliches von Gegensenatoren finden würde, oder?

Jedenfalls eine schöne Münze, wie ich finde, mein erster Postumus :oops:, und ich mag diese Portraits. :-)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon beachcomber » Sa 16.06.07 15:38

hallo
gestern traf der obere der beiden victorini bei mir ein, und wie man sieht hatte ich die gleiche münze schon einmal.
da ich das porträt aber so klasse fand, konnte ich trotz des hohen preises (jedenfalls für ebay) nicht widerstehen.
was mich beim vergleich der beiden münzen wundert, sind die unterschiedlichen porträts, wenn man bedenkt, das laut meinem zschucke, beide aus der selben emission stammen sollen.
sind solche unterschiede in einer emission möglich, und gibt es eigentlich schätzungen über zahlen der produzierten stücke pro emission?
grüsse
frank
Dateianhänge
victorinus.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Faramir » Sa 16.06.07 15:51

Hallo,

Das sind zwei wirklich hübsche Victorinus Antoniniane, Glückwunsch zum Kauf. Allerdings handelt es sich nicht um den gleichen Rückseitentyp. Der untere Antoninian hat auf dem Revers unter dem * noch einen kleinen Zweig (Cunetio 2543, Zschucke 207), dein Neuzugang nicht (Cunetio 2530).

Gruß
Sebastian
Benutzeravatar
Faramir
 
Registriert: Mi 12.03.03 09:43
Wohnort: Königswinter

Beitragvon beachcomber » Sa 16.06.07 17:19

hallo sebastian,
das erklärt natürlich die unterschiede! tja, genau hinschauen sollte man schon, dieser zweig ist mir doch glatt entgangen! :oops:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 16.06.07 17:35

Ach Godderla, das hätte ich für irgendeinen Gewandzipfel der Pax gehalten!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes - Seite 7