Die Tetrarchie auf Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon justus » Sa 23.08.14 21:20

Interessante Rückseite und tolle Tönung !
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 24.08.14 13:17

Eine wirklich tolle Münze Alex!

Nachfolgend eine selten anzutreffende Büste von Diocletian aus Lyon.
üblich ist die Büste n.l .

05835p00.jpg

Antoninianus
OV: Radiate bust right in imperial mantle, holding sceptre surmounted by eagle.
Leg: IMP DIOCLETIANVS AVG
RV: Jupiter stg. left holding thunderbolt and scepter; eagle at feet.
Leg: IOVI AVGG
Ex: A
Lugdunum
RIC -- / B.325 pl. XXII (3 ex.)
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon chinamul » So 24.08.14 15:14

Da wir gerade bei Diocletianus sind: Mir ist es jetzt gelungen, meine kleine Serie von Folles mit dem offenbar gesuchten Motiv der Africa mit Standarte und Elefantenstoßzahn aufzustocken, so daß nunmehr Exemplare von Diocletianus, Maximianus Herculius, Galerius und Constantius I Chlorus in meiner Sammlung vorhanden sind.

Als letzte Münze habe ich den hierunter vorgestellten gezeigten Diocletianus bei eBay AUT für 47 € brutto ersteigert, obwohl ich Stücke mit Silbersud eigentlich nicht mag und bei gleichem Erhaltungsgrad das mit einer gleichmäßigen Kupferpatina versehene Exemplar immer demjenigen mit Silbersud vorziehen würde.

dioclet foll africa.jpg

DIOCLETIANUS 284 – 305
Æ Follis Carthago ca. 297
Av.: IMP DIOCLETIANVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: FELIX AD – V – ENT AVGG NN - Africa mit Elefantenskalp als Kopfschmuck frontal stehend; Kopf nach links; in der Rechten Standarte, in der Linken Elefantenstoßzahn; links zu ihren Füßen Löwe nach links mit von ihm gerissenen Stier
Im Abschnitt: PKP
RIC VI, Carth. 21a var. (andere Av.-Legendenverteilung)
28 mm / 9,86 g ; Stempelstellung 5.30 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon chinamul » Mi 27.08.14 15:32

Wenn man einem Follis mit einer Tempelrückseite und der Rv.-Legende CONSERV(ATORES) VRB SVAE begegnet, handelt es sich wohl in den meisten Fällen um einen des Maxentius. Dennoch ist es ratsam, sich die Av.-Legende genauer anzuschauen, denn auch andere Kaiser der Tetrarchie haben Folles mit dieser Rückseite geprägt. So auch Maximianus Herculius und Constantin I, deren Porträts sich nicht in jedem Fall auf den ersten Blick erkennbar von denen des Maxentius unterscheiden.
Hier zeige ich eine Neuerwerbung:

const d gr foll rom cons urb su.jpg

CONSTANTINUS I MAGNUS 307 – 337
Æ Follis Rom 307 als Caesar
Av.: CONSTANTINVS NOB CAES - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: CONSERVATO – RES VRB SVAE - Roma mit nach links gewandtem Kopf frontal in sechssäuligem Tempel sitzend; in der Rechten Globus, in der Linken Zepter; an ihr linkes Bein gelehnt ein Schild; Pediment des Tempels leer
Im Abschnitt: R * Q
RIC VI Rom 196
Ø 25 - 28 mm / 7,63 g ; Stempelstellung 12 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Mi 27.08.14 15:49

.... und wieder was gelernt! 8)

Hübsches Teil!
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Constantinus » Mi 27.08.14 16:45

Hübsches, interessantes und seltenes Stück, danke für's Zeigen! Eine kurze Anmerkung: Die Formulierung "denn auch andere Kaiser der Tetrarchie haben Folles mit dieser Rückseite geprägt", ist nicht ganz korrekt. Wie Du richtig angegeben hast, stammt das Stück aus der Münzstätte Rom, die sich zum Zeitpunkt der Prägung in Maxentius' Herrschaftsbereich befand. Maxentius hat also diese Nummi für Constantinus I (wie auch für Maximianus Herculius) prägen lassen, und zwar zu einem Zeitpunkt, da er sich noch Hoffnung auf eine Anerkennung durch Constantinus I machen durfte (es existieren übrigens umgekehrt auch heute sehr seltene Mitprägungen aus dieser Phase, die von Constantinus I in Maxentius' Namen in Trier geprägt worden sind).

Gruss
Benutzeravatar
Constantinus
 
Registriert: Sa 01.04.06 19:35
Wohnort: Bern

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon chinamul » Mi 27.08.14 19:30

Und auch ich habe mal wieder was gelernt! Danke dafür, Constantinus.

Und als ein weiteres Dankeschön zeige ich hier auch noch den entsprechenden Follis für Maximianus Herculius:

max hercul foll rom tempel cons urb.jpg

MAXIMIANUS HERCULIUS 286 – 305
Æ Follis Rom 307 (2. Regierungsperiode)
Av.: IMP C MAXIMIANVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: CONSERVATO - RES VRB SVAE - Roma in sechssäuligem Tempel frontal sitzend; Kopf nach links; auf der Rechten Globus, in der Linken Zepter
Im Abschnitt: R * P
RIC IV Rom, 194b
Ø 25 - 26 mm / 5,91 g ; Stempelstellung 4.30 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Do 28.08.14 21:37

Und wieder einmal Gegensteuer mit einem Vor-Reformen Antoninian aus Lyon :)

04336p00.jpg

Antoninianus
OV: radiate, cuirassed bust left, spear over shoulder, shield on left
Leg: IMP C DIOCLETIANVS AVG
RV: Jupiter standing left, holding Victory on globe in right hand, scepter in left, eagle standing at feet left
Leg: IOVI TVTATORI AVGG
Ex: P
Lugdunum
RIC 54; B.147 pl. X (6 ex.)
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Fr 10.10.14 19:22

Auch bei den Tetrarchen gab es in den letzten Wochen ein paar neue Stücke.
darunter die folgenden:

Nicht der schönste, aber dafür umso interessanter ist dieser Constantius I aus Ticinum mit Hercules in den Gärten der Hesperiden.

00644p00.jpg

Antoninianus
Ov: Radiate, draped and cuirassed bust to right.
Leg: FL VAL CONSTANTIVS NOB C
Rv: Hercules in the garden on the Hesperides, holding club and apple, standing r. under apple tree around which a serpent is entwined.
Leg: VIRTVS AVGG
Ex: XXIT
Ticinum
RIC 670

und ein Maximianus auch mit Hercules:

00634p00.jpg

Antoninianus
Ov: Radiate, helmeted and cuirassed bust right.
Leg IMP C MAXIMIANVS P AVG
Rv: Hercules standing right, strangling the Nemean lion, club behind.
Leg: VIRTVTI AVG
Ex: -
RIC 460; Bastien 218 (17 ex.)
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Peter43 » Fr 10.10.14 19:25

Der Constantius hat eine wirklich interessante Rückseite. Glückwunsch!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Redditor Lucis » Fr 10.10.14 20:30

Sehr schöne und nicht allzu häufige Stücke!
Beim Constantius kann man auf dem Revers noch das über den Arm hängende Löwenfell ergänzen, den er zuvor besiegt hat.
Bei der Schlange im Baum soll es sich übrigens um den Drachen Ladon handeln, der den Apfelbaum und die daran hängenden Äpfel der Hesperiden beschützt.
Ein schöner Hinweis auf die 12 Heldentaten des Herkules!


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Do 16.10.14 19:45

Danke Jochen und Stefan.

Ich muss einmal überprüfen, wie viele Heldentaten von Maximianus auf Antoninianii dargestellt wurden.

Hier ein weiterer später Antoninian von Chlorus als Caesar

00986p00.jpg

Constantius Chlorus
Antoninianus
OV: Radiate, draped and cuirassed bust to r.
Leg: CONSTANTIVS NOB C
RV: Securitas stg. left, leaning on column.
Leg: SECVRIT AVGG
Ex: A
Lugdunum
B.649 pl. XLVI (16 ex.) RIC.-
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Hoja » Do 16.10.14 20:13

Schöne Stücke Simon.
Du hast wohl jetzt deine Probussamlung aufgegeben und Fan der Tetrarchie geworden? :D
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Fr 17.10.14 06:53

Hallo Holger,

danke :)
Nein die Probussammlung besteht und wächst nach Möglichkeit weiter, allerdings wird es immer schwieriger etwas "neues" zu einem vernünftigen Preis zu erhalten :?

Hier noch ein Maximianus aus Ticinum mit tollen Rückseitendetails, die Vorderseite lässt etwas zu wünschen übrig...

00635p00.jpg

Maximianus
Antoninianus
Ov: Radiate, draped and cuirassed bust to right.
Leg: IM C M VAL MAXIMIANVS AVG
Rv: Jupiter stg. left, head to right, holding long scepter and thunderbolt; two ensigns behind; eagle at feet.
Leg: IOVI CONSERVAT
Ex: TXXIT
Ticinum
RIC 560


Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Do 30.10.14 12:19

Gestern ist mir dieser nette Großfollis in die Sammlung gekommen...

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
maximinus_zusa.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Tetrarchie auf Münzen - Seite 8