Die Tetrarchie auf Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon alex456 » Di 02.02.16 10:59

Danke Dirk,
ja, eine der- wenn nicht die - früheste Darstellung eines christlichen Symbols auf einer Münze. Bisher konnte ich kein zweites Exemplar ausfindig machen. An der Echtheit habe ich aber auch keinen Zweifel. Schon alleine weil ich nicht glaube, dass jemand eine einzige perfekte Fälschung herstellt und dann in eine Wühlkiste wirft.
Evtl. kennt jemand von Eich ein zweites Exemplar bzw. hat nähere Infos?

Grüße
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Tejas552 » Di 02.02.16 11:33

Hallo Alex,

ich habe die Münze gestern einem befreundeten Sammler in den USA gezeigt. Er ist pensionierter Mathematik-Professor in Montana und sammelt schon seit 50 Jahren u.a. Münzen mit früh-christlichen Symbolen. Seine umgehende Anwort begann mit folgenden Worten: "Wow! Is that interesting. .... I want it! .... "
Das heisst so viel wie, es ist kein zweites Exemplar bekannt.

Gruss
Dirk
Benutzeravatar
Tejas552
 
Registriert: Di 27.10.15 21:46

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon ischbierra » Di 02.02.16 13:07

Seid Ihr ganz sicher, daß das wirklich ein Chi-Rho ist? Könnte der Schild nicht auch so aussehen?: http://www.acsearch.info/search.html?id=658270
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 02.02.16 14:25

Sieht eigentlich schon wie ein Christogramm aus, aber zeig uns doch bitte mal größere Bilder.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon alex456 » Di 02.02.16 15:04

Hallo,
ich bin mir zu 100% sicher, dass es ein Christogramm ist. In der Hand erkennt man es ganz klar. Ich habe mal versucht bessere Bilder zu machen, aber wie ihr wisst, ich bin da nicht so der Experte :(

Gruß
Alex
Dateianhänge
Negativ.jpg
Av_001.jpg
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Tejas552 » Di 02.02.16 15:08

Für mich ist es eindeutig ein Christogramm. Constantin soll seinen Soldaten befohlen haben es auf Schilde und Standarten zu malen. So ist es doch eine sehr passende Darstellung für Constantin.

Gruss
Dirk
Benutzeravatar
Tejas552
 
Registriert: Di 27.10.15 21:46

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 02.02.16 16:08

Wpürde ich auch sagen, das ist eigentlich für ein frühes Christogramm ziemlich eindeutig.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon alex456 » Di 02.02.16 16:55

Tejas552 hat geschrieben:Für mich ist es eindeutig ein Christogramm. Constantin soll seinen Soldaten befohlen haben es auf Schilde und Standarten zu malen. So ist es doch eine sehr passende Darstellung für Constantin.

Gruss
Dirk


Das finde ich auch besonders spannend an diesem Stück. :D
Na ja, diese Münze wird wohl später an das akademische Münzkabinett meiner ehemaligen Alma Mater gehen. Evtl. wird man sich dort wissenschaftlich mit dem Stück auseinandersetzen.
Unsere „liebe“ Frau Grütters und ihre Helfershelfer bekommen es jedenfalls nicht in die Finger!

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Wall-IE » Di 02.02.16 18:01

Nachträglich noch vielen Dank an Teja552 für das Zeigen so vieler exzellenter Stücke. Bei deiner Sammlung kann man leicht neidisch werden...

Lg

Wall-IE
Per aspera at astra !
Benutzeravatar
Wall-IE
 
Registriert: Fr 14.03.14 17:49
Wohnort: Darmstadt

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Theo » So 07.02.16 23:22

Maximianus
C. 285/6, A. 286-305, 307/8, 310
Folles, Rom
Av: DIVO MAXIMIANO SEN FORT IMP
Rv:MEMORIAE AETERNAE RQ, Löve n.r.

16mm, 2,4 Gr.
RIC , Ka: 120.111

Die Münze wurde unter Constantinus I geprägt.
1Divus Max a.jpg
Dateianhänge
1Divus max b.jpg
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Theo » So 20.03.16 22:42

Ein hübscher Chlorus aus Trier, ca. 295, genaues Jahr kann ich leider nicht bestimmen.


Constatnius Chlorus 3.jpg



grüße

Theo
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Peter43 » So 20.03.16 23:04

Hallo Theo!

Der Constantius I. ist RIC VI, Trier 213a, geprägt c.296-7, C2 (sehr häufig, aber schön!)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Mynter » Do 18.08.16 08:24

Ein Tetrarch ist in meine Sammlung gesprungen. Der Genius scheint seine Freizeit imTrainigsstudio zu verbringen .

Maximianus 285- 310
Follis
Aquileia , 1 . Offizin ( AQP )
25 mm
8,9 g
RIC IV 23b
Kamp 120.76
Maximianus RIC VI 23b Av – Kopi.JPG
Maximianus RIC VI 23b Re – Kopi.JPG
Maximianus RIC VI 23bRand – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon didius » Do 18.08.16 13:33

Theo hat geschrieben:Maximianus
C. 285/6, A. 286-305, 307/8, 310
Folles, Rom
Av: DIVO MAXIMIANO SEN FORT IMP
Rv:MEMORIAE AETERNAE RQ, Löve n.r.

16mm, 2,4 Gr.
RIC , Ka: 120.111

Die Münze wurde unter Constantinus I geprägt.


Hallo Theo,
ist vielleicht ein bisschen gemein :oops: , aber passt hier so schön hin.
Gleicher Typ nur mit RS im Abschnitt.
Grüße didius
Dateianhänge
Maximianus_Lion_zus_s.jpg
Benutzeravatar
didius
 
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Do 03.11.16 15:47

Hier möchte ich einen Galerius präsentieren, der letzte Woche in die Sammlung kam:

MAXIMIANVS NOB CAES / FELIX ADVENT AVGG NN. Ich glaube, dass diese Rückseite nicht besonders häufig vorkommt, zumindest ist sie mir bisher nie bewusst aufgefallen.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Galerius_zusa.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Tetrarchie auf Münzen - Seite 15