Die Tetrarchie auf Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Mi 18.01.17 18:15

Nichts spektakuläres, aber immerhin mal wieder ein nettes Linksportrait.
Dateianhänge
Maximianus_GENIO_POPVLI_ROMANI.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Do 19.01.17 17:11

Eine weitere anscheinend sehr seltene Münze zeige ich heute.

Es handelt sich dabei um einen Antoninian des Diocletian aus der Münzstätte Lugdunum aus dem Jahre 285.

IMP C C VAL DIOCLETIANVS P F AVG / VICTORIA AVGG.

Es sollte sich um RIC V/II, 92 handeln, eine einzige Erwähnung finde ich hier: http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.dio.92

Ich finde weder ein Foto noch einen weiteren Nachweis; leider habe ich den entsprechenden RIC-Band gerade nicht zur Hand, um die Seltenheit zu überprüfen.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Diocletian_VICTORIA_AVGG.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 19.01.17 18:34

RIC 92 bezeichnet den Antoninian als häufig und zitiert Cohen 474.
Cohen 474 gibt einen Wert von 2 Francs an (gegenüber <1 Fr. für Standardmünzen), gibt aber als Quelle nur einen damals bereits verstorbenen Monsieur Sutterlin an. Scheint also doch selten zu sein, wenn die Münze damals in den großen Sammlungen fehlte.

Schauen wir doch mal, ob jemand hier den Bastien hat und nachschauen kann.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Fr 20.01.17 16:00

Hallo Homer,

danke für diese ersten Infos dazu...

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Mi 25.01.17 21:05

Hallo Malte,

dein Stück, (glaube übrigens war mal in meiner Sammlung) ist Bastien 49a (4ex.)
Habe die Supplements zu Lyon aber nicht, von daher keine Ahnung ob dort mehr genannt werden.

Diocle.jpg


Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 25.01.17 23:11

Da ich den Bastien nicht habe: 4 Exemplare ist ziemlich selten, oder?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon curtislclay » Mi 25.01.17 23:57

Keine weiteren Exemplare in den beiden Supplementbänden, aber das aus Vorsatz: zusätzliche Stücke wurden nur dann vermerkt, wenn eine Münze bisher in lediglich ein oder zwei Exemplaren bekannt war.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » Mo 30.01.17 18:33

Hallo,
ich sehe erst jetzt, dass hier noch einiges an Info nachgekommen ist... DANKE dafür !

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Student » So 19.03.17 22:52

Ein nicht ganz häufiger Maxentius (im RIC trotzdem als common gelistet) kam heute auch noch in meine Sammlung...
Dateianhänge
Maxentius_Follis_FIDES_MILITVM_AVG_N.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Fr 21.04.17 13:22

Hallo Malte

nach meinem subjektiven Empfinden ist Dein Maxentius schon relativ selten. Ich hab jedenfalls ziemlich lange gesucht, um ihn zu bekommen.
Aber was heisst das schon? 8)

Nach dem hier hab ich auch ziemlich lange gesucht... und bin mal wieder in Frankreich fündig geworden.

Kamp0120.072AR01.jpg


Ich hoffe, die Bestimmung als Maximianus Herculis ist korrekt

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Sa 22.04.17 11:08

Der hier lag direkt daneben...

Kamp0120.083AR01.jpg


Mein erster Karthager :D

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 22.04.17 18:37

Deine ersten beiden Karthager, meinst Du.

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Sa 22.04.17 19:35

OOPS,

meinte ich zwar nicht, aber da du Recht hast, kann ich mich jetzt doppelt freuen :wink:

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Sa 22.04.17 21:08

Und hier der dritte Maximianus im Bunde

Kamp0122.042AR02.jpg


Nicht so selten, aber dafür ne Kaller-Erhaltung

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Numis-Sven » Sa 22.04.17 21:15

Diesen Chlorus will ich euch nicht vorenthalten. Leider ein recht häufiger Typ, aber die Erhaltung und v.a. das Portrait liebe ich!
SM111a.JPG

SM111r.JPG

Constantius I. Chlorus (111)
293-305 n.Chr. als Caesar
Follis, ss, 6,95g, 28mm
Av: CONSTANTIVS NOB CAES
Belorbeerte Büste n.r.
Rv: GENIO POPVLI ROMANI
Genio n.l. stehend mit Patera in der Rechten, in der Linken Füllhorn; im Abschnitt ST
2. Offizin Ticinum 294-298
KM:121.38 RIC VI 32a, S
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Tetrarchie auf Münzen - Seite 17