Die Tetrarchie auf Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Andicz » Sa 21.09.13 17:20

5 Jahre sind wirklich sehr lange... Hier ein Beitrag meinerseits.

286-305 Maximianus RIC 100b Av.jpg

286-305 Maximianus RIC 100b Rv.jpg


286-305 n.Chr. Maximianus

AE1 Follis mit Silbersud, 300-301 / RIC 100b / Durchmesser: 26-30 mm / Gewicht: 9,65 g

Av: IMP C MAXIMIANVS P F AVG
Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

Rv: SACRA MONET AVGG ET CAESS NN
Moneta nach links stehend, Waage und Cornucopiae haltend

Im Abschnitt: S und Herculeskeule

Anmerkung: Leichter Doppelschlag auf Revers

Zu deiner Frage kann ich leider keine Antwort geben, Martin... bin aber auf dieselbe durchaus auch gespannt :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Sa 21.09.13 19:10

Toller Follis Andicz!

vor allem einmal kein Genius :)

Den hier habe ich zwar schon an anderer Stelle einmal gezeigt, gehört aber auf alle Fälle auch in diesen Thread.

Maximianus_Hercules_Genius_Follis_Trier.jpg

Maximianus Herculius
Follis AE 27mm
OV: Laureate and draped bust with club and lionskin over shoulder to left
Leg: IMP MAXIMIANVS AVG
RV: Genuis with cornucopia and patera stg. left
Leg: GENIO POPVLI ROMANI
Ex: TR
Trier
RIC 315

Grüsse
Simon

PS: Das mit den Genius Typen hat meines Erachtens mit Diocletian's Münzreform zu tun, was quasi die Vereinheitlichung im Reich zeigen soll.
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Andicz » Sa 21.09.13 22:35

Vielen Dank, Simon! :) Dein Stück ist ebenso nicht von schlechten Eltern! Traumhafte Büste!!!
Dann halten wir den Thread doch einfach mal am Leben. Bleiben wir bei Maximianus.

286-305 Maximianus RIC 607 Av.jpg

286-305 Maximianus RIC 607 Rv.jpg


286-305 n.Chr. Maximianus

AE Radiatus mit Silbersud, Cyzicus 293 / RIC 607 / Durchmesser: 21-22 mm / Gewicht: 4,39 g

Av: IMP C MA MAXIMIANVS P F AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: CONCORDIA MILITVM
Maximianus rechts stehend und Szepter haltend erhält Victoria auf Globus von links stehendem Jupiter, dazwischen Δ

Im Abschnitt: XXI
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Andicz » Sa 21.09.13 22:38

Ein weiteres Stück. Nicht sonderlich selten, aber von sehr guten Stempeln geprägt!

286-305 Maximianus RIC 15b,E Av.jpg

286-305 Maximianus RIC 15b,E Rv.jpg


286-305 n.Chr. Maximianus

AE Radiatus, Cyzicus 295-299 / RIC 15b,E / Durchmesser: 19-20,5 mm / Gewicht: 2,84 g

Av: IMP C MA MAXIMIANVS P F AVG
Drapierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: CONCORDIA MILITVM
Maximianus rechts erhält Victoria auf Globus von links stehendem Jupiter, dazwischen K E
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon quisquam » So 22.09.13 03:10

Schöne Gegenüberstellung dieser beiden Münzen. Die erste mit XXI im Abschnitt ist noch ein Antoninian, während die zweite nach der Münzreform Diocletians geprägt wurde und ein Follis-Teilstück ist.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 22.09.13 10:11

Weiter mit Maximian.

Hier mit einem Codierten Antoninian aus der "Herculi-Serie" für Maximianus dem Herculesgleiche.
hier die Buchstabe "HP"

Maximianus_HerculesEmpSac_Ant_Siscia.jpg

Antoninianus
OV: Radiate and cuirassed bust right
Leg: IMP C MA VAL MAXIMI ANVS PF AVG
RV: Emperor right and Hercules left sacrifying over Altar,
Leg: CONSERVATOR AVGG
Ex: XXIAHP
Siscia
RIC 580
Note: Form the codes Herculi Series "HP"

Grüsse
Simon
Zuletzt geändert von Julianus v. Pannonien am So 22.09.13 10:35, insgesamt 2-mal geändert.
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Peter43 » So 22.09.13 10:26

Code ist hier HP! Dazu ein längerer Artikel und mehr Information unter viewtopic.php?t=6900&start=135#69220

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 22.09.13 10:35

Vielen Dank für deine Korrektur Jochen!
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » So 22.09.13 11:00

Freut mich, das dieses Thema nach meiner "Ausgrabung" nicht wieder sofort verschwindet....

@ Simon: Wirklich schönes Stück, das nicht so häufig vorkommt.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon chinamul » So 22.09.13 13:31

Falls man einen perfekt geprägten und erhaltenen Follis der Tetrarchie sucht, wird man mit größter Wahrscheinlichkeit am ehesten bei einem mit der häufigen Genius-Rückseite landen.
Der folgende Follis ist zwar keine ausgesprochene Rarität, dürfte aber wohl doch weniger oft angeboten werden. Da wird man dann jeweils Konzessionen an die Qualität der Prägung und die Erhaltung machen und in der Regel auch etwas mehr zahlen müssen (2000 für DM 72 gekauft).

const chlor fides.jpg

CONSTANTIUS I CHLORUS 305 – 306
Æ Follis Aquileia 305/306
Av.: IMP CONSTANTIVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: FIDES MILITVM - Fides nach links sitzend; in beiden Händen Standarten haltend
Im Abschnitt: AQ P
RIC 59a
26 - 28 mm / 10,17g ; Stempelstellung 6 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Hoja » So 22.09.13 16:34

Ich wusste garnicht das es einen eigenen Thread für die Tetrarchie gibt. ( vor 5 Jahren hab ich noch keine Römer gesammelt).
Da er schonmal oben steht möchte ich euch einige meiner Lieblingsmünzen zeigen.
Dateianhänge
Maximianus RIC VI Rome 198b klein.jpg
Maxentius klein.jpg
Zuletzt geändert von Hoja am So 22.09.13 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Hoja » So 22.09.13 16:38

Mein absoluter Liebling ,schon vor einem Jahr gekauft aber ich erfreu mich immernoch daran.
Und eine die ich kürzlich erstanden hab.
Dateianhänge
Maximinus II Daya Nicomedia RIC VI 68A neu_bearbeitet-1.jpg
Maximinus II Daya Antiocha RIC 117 klein.jpg
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » So 22.09.13 16:49

Hallo Hoja

allesamt hübsche Stücke... aber um den Hercules beneide ich dich von ganzem Herzen :!:

Zur Vermeidung allzuhäufiger Wiederholungen zeige ich mal einen Sol/ Maximinus Daja

IMG_3156.JPG
IMG_3157.JPG


IMP C CAL VAL MAXIMINUS PF AVG
SOLI INVICTO
SMN im Abschnitt / Gamma und Stern im Linken Feld

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Andicz » So 22.09.13 17:00

Der Hercules ist wahrlich großartig – genau so muss er aussehen! Geballte Kraft :)

Hier noch ein Maximinus Daia.

305-306 Maximinus Daia RIC VI 55 Av.jpg

305-306 Maximinus Daia RIC VI 55 Rv.jpg


AE Follis, Nicomedia 308-310, 2. Offizin / RIC VI 55 / Durchmesser: 25 mm / Gewicht: 6,59 g

Av: GAL VAL MAXIMINVS NOB CAES
Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

Rv: GENIO CAESARIS CMH (in Ligatur)
Genius nach links stehend, Chlamys über linker Schulter, Flüssigkeit aus Patera opfernd und Cornucopiae haltend

Im Abschnitt: SMNB
Zuletzt geändert von Andicz am So 22.09.13 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon kc » So 22.09.13 17:11

Holger, klasse Herkules. Wie die Zeit doch vergeht... :wink:
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Tetrarchie auf Münzen - Seite 3