Die Tetrarchie auf Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon bajor69 » So 16.03.14 20:18

Das war ja auch nur sprichwörtlich gemeint. :D
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon kc » Di 18.03.14 16:50

Eine meiner neuesten Erwerbungen:

Maximinus Daia Follis
Obv. IMP C GAL VAL MAXIMINVS P F AVG, laureate head right.
Rev. SOLI INVICTO / SMN / B, Sol standing facing, head left, extending arm and holding bust of Serapis.
Mint: Nicomedia, 312 AD.

21mm 5.10g

RIC 73b
Dateianhänge
Galerius Valerius Maximinus.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon ischbierra » Di 18.03.14 17:21

Hallo kc,
ein Stück nach meinem Geschmack, wundervoll, Glückwunsch
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Redditor Lucis » Sa 29.03.14 19:17

Eine tolle Münze kc!

Maximinus Daia hat ja wirklich ein sehr einprägsames Portrait, und auch ich habe von ihm eine Münze aus Nicomedia:
Maximinus II. Daia (Augustus 310-313); Follis (312); RIC 78b (Γ ungelistet); Nicomedia (3. Off.); 21,5/21,0 mm; 5,63 g.
Avers: IMP C GAL VAL MAXIMINVS P F AVG Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts
Revers: VIRTVTI E-XERCITVS Mars victor mit Helm, Schild und Rüstung schreitet nach rechts, hält Tropaeum und führt Captivus mit sich, rechts Stern über Γ, unten SMN

Maximinus II. Daia RIC 78b A.JPG

Maximinus II. Daia RIC 78b R.JPG


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Sa 29.03.14 19:31

Hallo Stefan,

wirklich schönes Stück hast du da ergattert.

Man könnt ja glatt neidisch werden 8)

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » So 27.07.14 19:10

Endlich... nach langer und unermüdlicher Suche ist es mir gelungen, einen Hercules zu ergattern! :D

IMG_5069.JPG
IMG_5070.JPG


4,5 g / 20mm / 07.00h

Ich bin einfach nur begeistert über die Details der Rückseite

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon justus » So 27.07.14 19:31

Redditor Lucis hat geschrieben:Revers: VIRTVTI E-XERCITVS Mars victor mit Helm, Schild und Rüstung schreitet nach rechts, hält Tropaeum und führt Captivus mit sich, rechts Stern über Γ, unten SMN.

Alle Achtung! Ein "stilistisch" selten schönes Prachtexemplar von einer Rückseite. :)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Mo 28.07.14 17:06

Schöne Münzen die Ihr da habt, der Hercules von Mike wirkt ein wenig erschöpft :)

Hier habe ich einen Follis aus Trier ergattert, dass interessante daran ist die Schilddekoration. Eine Victoria mit Kranz zwischen zwei Gefangenen.
Diese Art der Schilddekoration scheint unter den Tetrarchen-Folles eher selten zu sein.

05840v00.jpg

Constantius Chlorus
Follis
OV: Laureate, cuirassed bust to left holding shield and spear ( shield decorated with victory between two captives)
Leg: CONSTANTIVS NOB CAES
RV: Genius stg. left holding cornucopia and patera.
Leg: GENIO POPVLI ROMANI / B Γ
Ex: TR
Trier
RIC

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Mo 28.07.14 17:42

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Schöne Münzen die Ihr da habt, der Hercules von Mike wirkt ein wenig erschöpft :)

Simon


Kein Wunder... hatte er doch gerade den Löwen von Nemaea erschlagen...

So einen Chlorus hab ich bisher nie gesehen.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Peter43 » Mo 28.07.14 19:54

Eine Korrektur: Die Rückseite zeigt den Hercules Farnese. Und diese Statue, dessen Original von Lysipp stammt, stellt Hercules dar, nachdem er die Äpfel der Hesperiden gewonnen hatte. Diese hält er in der re. Hand auf dem Rücken. Um die Äpfel zu bekommen, mußte er eine zeitlang für Atlas die Erdkugel auf den Schultern tragen. Und das scheint noch kraftraubender gewesen zu sein als der Kampf gegen den Nemeischen Löwen.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon bajor69 » Mo 28.07.14 21:06

Hat Herkules den nemeischen Löwen nicht erwürgt?
Wolle
Dateianhänge
Herkules.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Peter43 » Mo 28.07.14 21:40

Stimmt, den Nemeischen Löwen hat Herakles erwürgt. Deshalb sieht man auf Münzen auch manchmal, daß er seine Keule abgelegt hat. Hier z.B. auf einem republikanischen Denar.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
C.Poblicius_Cr380.1.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon mike h » Mo 28.07.14 22:24

Hallo Peter,

du hast Recht... ein Ringkampf musste es sein.
Aber in unterschiedlichen Quellen gibt es auch unterschiedliche Schilderungen. So soll in späteren Erzählungen der Herakles (Hercules) den Löwen vor dem Ringkampf mit einem Keulenschlag betäubt haben.
Quelle: Die Mythologie der Griechen / Karl Kerenyi

Aber dennoch durfte die Last der Erdkugel anstrengender gewesen sein.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon Andicz » Di 29.07.14 01:02

Erwürgt hat er ihn aber doch trotz des Keulenschlags, der, wie du schon sagtest, nur betäubend wirkte.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitragvon antoninus1 » Sa 23.08.14 21:04

Vor ein paar Tagen habe ich meinen ersten Severus II. erworben.

Follis, 305-306, Carthago, als Caesar unter Constantius I. und Galerius.
Av.: FL VAL SEVERVS NOB CAES Kopf mit Lorbeerkranz rechts.
Rv.: SALVIS AVGG ET CAESS FEL KART im Feld H im Abschnitt Γ
Carthago in langem Gewand von vorne stehend, den Kopf nach links gewandt, in beiden erhobenen Händen Ähren (?) und Früchte haltend.
RIC 40 (a).
8,59 g
Dateianhänge
severus2.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Tetrarchie auf Münzen - Seite 7