Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Numis-Sven » So 19.03.17 12:24

Wenn wir jetzt in Döner rechnen, hat mein Stück ganze 2,85714 Döner (10€) gekostet:

Divus Constantinus (112)
306-337 n.Chr. (postum)
Follis, ss,
1,65g, 15mm
Av: D V CONSTANTINVS P T AVGG verschleierter Kopf n.r.
Rv: VN MR 
(=venerata memoria) Constantinus verschleiert, n.r. stehend
Antiochia 347-348 n.Chr.
KM:136.216 RIC VIII 112, E
SM112a.JPG

SM112r.JPG


Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » So 19.03.17 12:50

Nur, weil er gerade dazu passt:

Kamp0136.216AR01.jpg


Jetzt aber wieder zurück zum Hauptthema... 8)

Kamp0136.165AR01.jpg


Mit vollständigem Silbersud :D

Martin
Zuletzt geändert von mike h am Mi 21.06.17 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Ariminum » Mo 05.06.17 20:25

Hallo

Hab letzthin eine doch nicht ganz alltägliche Münze von Konstantin I. als Caesar gefunden. In Rom 306 unter Maxentius geprägt. Bin ehrlich, wusste gar nicht dass es solche Münzen gibt (die beiden dürften sich ja nicht gar zu gern gehabt haben). Ein hochgeschätztes Forumsmitglied hat mir erklärt, dass es sogar extrem selten Prägungen von Maxentius gibt, die in Trier unter Konstantin geprägt wurden.

AV: CONSTANTINVS NOB CAES Laureate head right
RV: SAC MON VRB AVGG ET CAESS NN. Moneta standing left, holding scales and cornucopia
28mm 9,9g
Sear 15549, RIC 159a (?)

MFG
Silvio
Dateianhänge
KonstantinIFollis16D.jpg
KonstantinIFollis16R.jpg
Ariminum
 
Registriert: So 04.10.09 22:34
Wohnort: Italien

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon justus » Mo 05.06.17 20:59

Ariminum hat geschrieben:Ein hochgeschätztes Forumsmitglied hat mir erklärt, dass es sogar extrem selten Prägungen von Maxentius gibt, die in Trier unter Konstantin geprägt wurden.

Mir ist nur der AE Follis RIC VI Trier 772c (IMP MAXENTIVS P F AVG / MARTI PATRI CONSERVATORI) geprägt Herbst 307 bis Ende 308, Seltenheitsgrad (R2) bekannt. Aber bin für weitere Informationen immer dankbar! :wink:

P. S. In den Trierer Texten Heft 3 von Gilles findet sich zwar die Abb. einer Vorderseite zu Maxentius/Trier mit der Av.-Legende IMP C MAXENTIVS P F AVG, aber mir ist dazu keine Rv.-Legende bekannt. Vielleicht ja ein Abbildungsfehler ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 05.06.17 21:15

Constantin und Maxentius befanden sich in ähnlicher Ausgangslage; als Söhne von Tetrarchen wollten sie ihren Vätern nachfolgen, obwohl sie dazu eigentlich nicht vorgesehen waren. Daher ist es nur natürlich, daß sie sich zunächst verbündeten.

Zu der Münze aus Trier für Maxentius: Ich erinnere mich an ein Lot in einer CNG-Auktion vor Jahren, wo Experten einen Follis des Maxentius, dessen Vorderseite zu sehen war, anhand des Stiles (oder persönlicher Besichtigung) als Prägung aus Trier erkennen konnten. Das Lot ging absolut durch die Decke; wenn ich mich recht erinnere, von 200 auf 6000 Dollar oder so ähnlich. Die Biester scheinen WIRKLICH selten zu sein. Im Gegensatz dazu sind Constatinmünzen, die Maxentius als Caesar für ihn in Carthago prägen ließ, durchaus mal zu finden.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Theo » Fr 16.06.17 12:58

Ahm. Warum ist dieses Thema hier und nicht im Forum unter " Kaiser, Münzstätten usw." ? Hat der arme das nicht verdient?

Grüße

Theo
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Orfew » Sa 17.06.17 02:11

Constantine I. Follis. Constantinople (328-9)
Obv: CONSTANTINVS MAX AVG, rosette-diademed, draped bust right
Rev: CONSTANTINIANA DAFNE, Victory seated left on cippus, looking right, holding palm branch in each hand, trophy in background, captive seated left at foot.
Officina letter B in left field. Mintmark CONS star.
RIC VII 38 B (R4). EF-/EF. Very scarce.
Ex: Dattari Collection
Jesus Vico Auction 147 March 9, 2017


Bild
Orfew
 
Registriert: Mi 14.06.17 04:45

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon shanxi » Sa 17.06.17 10:21

Hübsches Stück, aber die Beschreibung ist nicht ganz richtig. Viktoria hält nicht zwei Palmzweige sondern einen Palm- und einen Lorbeerzweig.

siehe: http://www.constantinethegreatcoins.com/DAFNE/

P.S.: Die Bilder besser direkt im Forum hochladen, sonst verschwinden sie schnell.
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon justus » Sa 17.06.17 10:52

Victor Clark beschreibt die Rückseite auf seiner Webseite wie folgt: „Victory seated l. on cippus, palm branch (Palmzweig) in left hand and laurel branch (Lorbeerzweig) in right hand.“

Johannes Wienand in „Der Kaiser als Sieger“ beschreibt das Reversprogramm dieses Typs, der wohl das im Jahr 328 fertiggestellte Kastell Constantiniana Dafne nördlich der Donau feiert ebenso: „Das Reversbild stellt die vor einem tropaeum thronendeVictoria mit einem Palmzweig in der Linken und einem Lorbeerzweig in der Rechten dar, die ihren Fuß auf einen kauernden Barbaren setzt.“
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon shanxi » Sa 17.06.17 11:26

Diese ganze Symbolik kann schon interessant sein. :)
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Theo » Sa 17.06.17 17:56

Ja. Manchmal sind die Spätrömer wesentlich spannender... Und manchmal schon teuer.
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Numis-Student » Sa 17.06.17 20:38

Theo hat geschrieben:Ahm. Warum ist dieses Thema hier und nicht im Forum unter " Kaiser, Münzstätten usw." ? Hat der Arme das nicht verdient?

Grüße

Theo


Es war noch hier, weil noch kein Mod gesehen hatte, dass es noch nicht verschoben war :wink:

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Mi 21.06.17 19:51

Jetzt,wo der Constantin auch zu den Kaisern erhoben wurde, kann ich ja auch mal wieder ein Stückchen besteuern.. 8)
Kamp0136.185.2.jpg


Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon alex456 » Mi 21.06.17 19:54

Tolles Teil. Gefällt mir sehr gut!

Glückwunsch von
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Mi 21.06.17 20:12

Danke für die Blumen. Und für 14,50€ sicher nicht zu teuer...

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Schöne und seltene Stücke des Constantin I. - Seite 23