Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Mithras » Di 25.09.18 07:01

shanxi hat geschrieben:Hast du schon Heleveticas Liste durchgesehen.

http://www.catbikes.ch/coinstuff/genio.xls

Die Listen sind meine erste Wahl, wenn ich bei den späten Römern nicht weiterkomme.
In der Datei hatte ich mir die Münzstättenzeichen alphabetisch sortieren lassen. Es ist nur PARL in der Liste vermerkt (R5), TARL fehlt dort, deswegen hing ich bei der genauen Bestimmung fest.
Aber Dank rosmoe konnte ich sie bei wildwinds dann doch finden.
Constantin I GENIO POP ROM RIC VII Arles 78T.jpg

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon klausklage » Mi 06.02.19 21:47

Jetzt fehlt mir glaube ich nur noch der Typ aus Cyzikus. Von Euch hat den nicht zufällig jemand? :lol:
Ach, und könntet ihr mir bestätigen, dass die Bestimmung korrekt ist? Für mich sehen die Constantiner alle gleich aus.

Divus Constantine I, AE4, c. 342, First Group, Nicomedia, Officina 1
Av.: DV CONSTANTINVS PT AVGG
Veiled head right.
Rev.: IVST-VEN MEM
Aequitas draped standing l., holding balance in r. hand, scroll in left.
SMNA in exergue

RIC VIII 45 (Nicomedia)
14 mm, 1,23 g

Olaf
Dateianhänge
Constantin RIC VIII 45 Nicomedia.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 07.02.19 00:53

Die Officina könnten wir diskutieren, aber die siehst Du mit der Münze in der Hand wahrscheinlich besser als ich.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Mo 04.03.19 16:10

Dieses Stück hatte ich zwar schon mal vorgestellt..fälschlicherweise bei der Münzstätte Trier (http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=90&t=50952&start=105)

Aber nach der Überarbeitung und dem neuen Foto denke ich, das ich es hier an richtiger Stelle doch nochmal zeigen darf.

Kamp0136.202.02AR03.jpg


Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

VIRTUS EXERCIT

Beitragvon Larth » Sa 16.03.19 13:32

Liebe Interessierte,ich möchte euch gerne ein seltener auftretendes Stück zeigen.
Follis Trier 320 n.
Panzerbüste mit Helm n.r.
CONSTAN TINUSAUG

Tropaeum zwischen 2 Gefangenen
VIRTUS EXERCIT
RIC VII / 258
STR. seltenheit r4
2,32g
Lg Hans
Dateianhänge
7282E356-FC65-4118-8A35-EE55CDA2DAB8.jpeg
69662CEA-BB70-485C-B468-CD1D2B979775.jpeg
Larth
 
Registriert: So 24.02.19 11:32
Wohnort: Wien

Constantin mit Vollbart

Beitragvon Larth » Sa 16.03.19 14:35

Hallo,
ich möchte noch ein Stück zeigen.
Follis Thessalonica 312-13n.
Belor,drap,gepanz. Büste n.r.
IMPCCONSTANTINVSAVG
Jupiter steht n.l.,hält Victoria auf Globus in der Rechten, Linke an Zepter,Adler mit Kranz
IOVICONSERVATORIAVGGNN
RIC VII / 61b
20 mm 4,20 g
In der unter der Herrschaft des Licinius stehenden Münzstätte Thessalonica wurden Münzen mit Bart für Constantin ausgegeben.
Lg Hans
Dateianhänge
0B61F8E0-502F-4AF7-AB53-59E777B2AE20.jpeg
BF729EA1-E7FB-46EB-83D7-AF5622177A5B.jpeg
Larth
 
Registriert: So 24.02.19 11:32
Wohnort: Wien

Frage zur Münzstätte Siscia

Beitragvon Larth » Sa 16.03.19 15:07

Hallo,
ich hätte eine Frage.
Hat die Münzstätte Siscia in den Jahren 313 bis 315 noch zum Gebiet des Licinius gehört?
Im Bürgerkrieg ging Siscia an Constantin, hat Licinius diese Stücke noch für Constantin prägen lassen?
Man sieht noch einen Oberlippenbart
1. Stück Siscia 315-16n. RIC VII/15 20 mm 3,51 g 1. Offizin
2. Stück Siscia 313-15n. RIC VII/5 20 mm 3,20 g. 3.Offizin
3. Stück Siscia 313-15n RIC VII/5 20 mm 3,46 g. 2.Offizin
Freu mich auf Antwort.
Lg Hans
Dateianhänge
CB205D70-8532-4326-8FE5-5FE2EA9B7278.jpeg
B986C697-796E-4944-8FC5-8887AB7A0E06.jpeg
26702298-F77A-4AA5-B8B8-0D299CE22275.jpeg
AA231F54-DB79-4A5D-9D80-5017B75F15C0.jpeg
C50D2357-2033-4B4D-95DA-B0C4CDF5A50F.jpeg
6C06C347-4CCC-4DF9-99A2-9A65D82E88C7.jpeg
Larth
 
Registriert: So 24.02.19 11:32
Wohnort: Wien

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Sa 16.03.19 15:16

Ich hab mal bei meinen nachgeschaut....

den Bart finde ich auch nur bei Tessaloniki

Hübsche Stücke zeigst Du da.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Stücke des Constantin I. Thessalonica

Beitragvon Larth » Sa 16.03.19 18:12

Freut mich, ich finde diese Folles auch wirklich angenehm.
Hans
Larth
 
Registriert: So 24.02.19 11:32
Wohnort: Wien

Schöne Stücke des Constantin I.

Beitragvon Larth » Sa 16.03.19 19:01

Habe noch einen Follis den ich gerne zeigen möchte.
Alexandria 312/13n.
Lorbeerkranz nach rechts
FLVALERCONSTANTINVSPFAVG
Genius mit Modius am Kopf hält Serapisbüste in der Rechten, Füllhorn in der Linken
GENIO AVGVSTI Punkt am Ende
ALE Zweig, darüber N, im rechten Feld A, zwischen Serapis und Genius ein Stern
RIC VI/161
20 mm, 4,97g
Nicht selten laut RIC aber hübsch
Hans
Dateianhänge
37558F06-7AA4-401A-A760-6C65FB654880.jpeg
1127A768-55CA-4171-8095-96889625A499.jpeg
Larth
 
Registriert: So 24.02.19 11:32
Wohnort: Wien

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Lucius Aelius » Do 21.03.19 08:47

@ Martin
Schönes Stück!
Lustig der riesige "Wasserkopf" des gefangenen Barbaren re.
Weiß vielleicht jemand, worauf sich die VOTA XX beziehen?

@ Hans
Tolle Münzen, die du zeigst!
Auch ich finde es sehr interessant, dass Constantinus I. mit Bart abgebildet ist.
So ein Stück will ich mir auch noch unbedingt zulegen.
Da denke ich immer sofort an dieMünzportraits der sonst glattrasierten Herren Octavian und Marc Anton, die sich nach Caesars Ermordung auch einen Bart wachsen ließen.
Benutzeravatar
Lucius Aelius
 
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Di 02.04.19 17:45

Hallo Lucius

Als Nicht-Lateiner weiß ich nur, das es sich um ein Gelübde handelt, das der Constantinus schon 20 Jahre erfüllt hat.
Evtl. kann das ein Kollege noch exakter erklären


So... endlich mal diese Version der Urbs Roma in akzeptabler Erhaltung.
Bisher hatte ich nur einen Trümmer.

Kamp0137.002AR01.jpg


Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 02.04.19 18:15

Bei der Amtsübernahme hat der Kaiser eine Art Amtseid abgelegt. Das taucht manchmal auf den Münzen als VOTA SUSCEPTA (Gelübde auf sich genommen) auf. Seltener wird explizit auf VOTA SOLUTA (eingelöste Versprechen) verwiesen, ich kenne das von Antoninus Pius, Marcus Aurelius und Commodus. Zu Antoninus' 20. Amtsjubiläum gab es z.B. sowohl Münzen mit der Aufschrift VOTA SOL DEC II (Zehnjahresgelübde zum zweiten Mal eingelöst, bei Vota soluta liegt üblicherweise ein toter Stier neben dem Dreifuß, auf dem der Kaiser opfert) als auch VOTA SUSC DEC III (zum dritten Mal Zehnjahresgelübde abgelegt, ohne toten Stier). Im 4.Jh. steht auf den Münzen oft gekürzt VOT X MULT XX oder ähnlich, "Zehnjahresgelübde eingelöst und auf zwanzig Jahre verlängert". Schließlich scheinen diese Rückseitentypen weitgehend sinnentleert unabhängig von echten Jubiläen verwendet worden zu sein.

Beiliegend zwei Bilder von einem Denar des Antoninus mit Vota Suscep Decenn III, also nach 20 Jahren, und einem Sesterzen des Aurelius mit Vota Soluta Decennalium, also nach 10 Jahren. Die lateinische Form "Vota Soluta Decennalium" ist ungewöhnlich, "Decennalium" ist Genitiv Plural und muß sich auf ein dazugedachtes Substantiv beziehen, also z.B. Vota Soluta Decennalium Celebrationum, "Eingelöste Gelübde zu den Zehnjahresfeiern".

Homer
Dateianhänge
4074.jpg
2973.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitragvon mike h » Mi 03.04.19 09:34

Hallo Homer,

vielen dank für Deine ausführlichen Erklärungen und das Zeigen der Beispiele.

Ich werd mal versuchen mir auch die Details zu merken.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Vorherige

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Schöne und seltene Stücke des Constantin I. - Seite 26