Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon antinovs » Sa 04.06.11 16:38

nephrurus hat geschrieben:diesen feinen Domitian hat ein netter Herr in der Schweiz bei einer Auktion in der Schweiz für mich ersteigert:

Rome, 93-94 n.Chr. , 3,48gr.
AV: IMP CAES DOMIT AVG GERM P M TR P XIII
RV: IMP XXII COS XVI CENS P P P
RIC²: 175


gefällt mir auch, das teil. beidseitig vollständige legende, gut zentriert, scharf ausgeprägt und "gute"
metalloberfläche, wie es scheint.
falls du es als fehlkauf betrachtest, würde ich dir die münze abkaufen - einen domitian-minerva dieser qualität möchte
ich mir auch noch zulegen. sowas gehört aufgrund der besonderen zuneigung des kaisers zu dieser gottheit
auch in jede 12 caesaren sammlung.

grusse
LXIIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon nephrurus » Sa 04.06.11 17:53

ach der bleibt ganz sicher in der Sammlung :D
Stücke in dieser Qualität muss man erst mal finden und dann auch noch den Zuschlag bekommen :wink:
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon beachcomber » Sa 04.06.11 19:33

nephrurus hat geschrieben:ach der bleibt ganz sicher in der Sammlung :D
Stücke in dieser Qualität muss man erst mal finden und dann auch noch den Zuschlag bekommen :wink:

stimmt! jedenfalls wenn man finanzielle grenzen hat..... :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon Pscipio » Sa 04.06.11 22:23

Es ist halt schon von Vorteil, wenn man jemanden im Saal hat.

Schönes Stück!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon nephrurus » Sa 04.06.11 23:06

So isses Lars !
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon drakenumi1 » Sa 04.06.11 23:14

beachcomber hat geschrieben:
nephrurus hat geschrieben:
Stücke in dieser Qualität muss man erst mal finden und dann auch noch den Zuschlag bekommen :wink:

stimmt! jedenfalls wenn man finanzielle grenzen hat..... :wink:



Eben, das ist der Pferdefuß der Sache. Super ist so ein Stück schon, zugegeben. Deshalb Glückwunsch auch von mir.
Zwangsläufig habe ich mal die Bilder der an sich gleichen Exemplare (bis auf die unterschiedlichen Iterationszahlen) von nephrurus und meines gegenübergestellt und so vor mich hin philosophiert, ob mich auch mein 2004 (für 60.- Euro) erworbener Denar in der Qualität von vz- bis ss+ angesichts dieses Prachtexemplars noch zufriedenstellt: Und ich muß gestehen, daß ich mich zwar für nephrurus freue, aber trotzdem keine großen Neidgefühle entwickeln kann. Denn der Unterschied ist doch eigentlich nur minimal. Beim Preis allerdings wird sich eine Kluft auftun. Und die Schönheit der Prägung bzw. des Schnitts atmen beide Stücke gleichermaßen. (Bei der Aufnahme des Rv. stößt der Scanner schnell an seine Grenzen: Beim Lichteinfall entlang von Linien werden diese so gut wie nicht mehr wiedergegeben, hier bei den senkrechten Gewandfalten).
Die Unterschiede liegen wohl lediglich in der Sammlerphilosophie beim Einsatz der Finanzen begründet.

Grüße von

drake
Dateianhänge
Denar Domitianus C. 186 Av. IMP CAES DOMIT AVG GERM PM TRP V..jpg
Domitianus C. 186 Rv. IMP VIIII COS XI CENS POT PP. Minerva m. Schild u. Speer re..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon antinovs » So 05.06.11 00:46

@drake: dein domitian-minerva ist schön, hat aber m.E. klar nicht die klasse des stückes von nephrurus. insbesondere
halte ich das rv. für deutlich schwächer.

gruesse antinovs
LXIIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon Numis-Student » So 05.06.11 00:53

freut euch an euren Stücken, hier mein Durchschnittsexemplar zum Vergleich...
Dateianhänge
Domitian_Denar_Minerva.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon MvdG » So 05.06.11 02:00

Da können meine beiden Stücke auch um Längen nicht mithalten.

57142_161563143862319_100000259022213_459503_6430231_o.jpg


a176143_194731177212182_100000259022213_678468_2897198_o.jpg


Glückwunsch zu euren beiden herrlichen Denaren. :)
Benutzeravatar
MvdG
 
Registriert: Mo 04.12.06 18:08
Wohnort: Bottrop

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon quisquam » So 05.06.11 07:35

antinovs hat geschrieben:@drake: dein domitian-minerva ist schön, hat aber m.E. klar nicht die klasse des stückes von nephrurus.


Erhaltungsmäßig ja, stilistisch kann drakenumis' Stück aber ohne Weiteres mithalten. Ich persönlich finde es in dieser Hinsicht sogar deutlich besser. Ehrlich gesagt weiß ich nicht an welchem Stück ich mehr Freude hätte.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon nephrurus » So 05.06.11 10:31

ich finde das Stück von drake sehr ansprechend und wünschte, ich hätte mehr Stücke dieser Klasse in meiner Sammlung! Es gibt zahlreiche - meist seltene Stücke- die von dieser Erhaltung deutlich entfernt sind. Und Stücke wie das oben gezeigt sind auch in meiner Sammlung eher selten anzutreffen- dies erklärt sich sich allein durch die Tatsache, dass Münzen in einer solchen Erhaltung erstens nicht so häufig zu finden sind und zweitens - wenn sie dann erscheinen- i.d.R. mehrere Begeisterte finden.
Mein Stück stammt übrigens aus einer Auktion mit sehr hohen Ansprüchen :wink: - ein Stück in "nur" ss würde es hier kaum in den Katalog schaffen.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon drakenumi1 » So 05.06.11 11:02

antinovs hat geschrieben:@drake: dein domitian-minerva ist schön, hat aber m.E. klar nicht die klasse des stückes von nephrurus. insbesondere
halte ich das rv. für deutlich schwächer.




Da hat antinovs natürlich völlig recht. Auch wenn der sichtbare Unterschied der Erhaltungen nur minimal zu sein scheint, aber gerade diese Minimalität, die meiner Minerva fehlt, wird finanziell so enorm hoch bewertet. Da kann man nichts machen. Die Tendenz der heutigen Preisbildung bewertet die Ausnahmeerhaltungen offensichtlich über, aber was heißt hier "über"? Dieser Begriff ist wohl stark relativ und bildet sich aus der Perspektive der jeweiligen Brieftasche, aus der bezahlt werden muß.
Übrigens habe ich 2003 oder 4 mal 60 Euro für meinen Denar hingelegt (Händler), das schien mir damals und heute noch mehr ein guter Kompromiß gewesen zu sein. Nephrurus alleine wird das bewerten können :wink:

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon drakenumi1 » So 05.06.11 16:57

Logisch, daß man bei seinen eigenen Münzen immer auf ihre Schokoladenseiten zuerst aufmerksam macht, und sei ihre Erhaltung noch so schlecht.
So verhält sich das wohl auch bei diesem Titus (RIC alt 1; RSC 334a) mit TR POT VIII COS VII und einem knieenden Gefangenen (ein Jude?) vor einer Trophäe. Eine auch heute noch aktuelle Darstellung, wenn auch in einem nur mit "s" zu bewertenden Kleide auf dem Rv, aber einem sehr schönen Portrait, dem der mäßige Rahmen der Legende nichts von seiner Ebenmäßigkeit nehmen konnte. Im Gegenteil, diese äußeren Unschärfen des Verschleißes lassen sich den Blick des Betrachters auf das "Eigentliche" konzentrieren, das Gesicht.
Das muß wohl eine gesuchte und auch seltene Münze sein, gemessen daran, daß selbst Kankelfitz seinerzeit ihre Erwähnung vergaß.
Nun, welche ihrer beiden Seiten man auch betrachtet, mehr als ein s bis ss- blickt uns da nicht an.

Aber schön ist sie doch (im Auge des Eigentümers :wink: ).
(Ach ja, sie hat 2000 mal 122.- DM gekostet!).

Grüße von

drake
Dateianhänge
Denar Titus C. 334 (a) Av. IMP T CAESAR VESPASIANVS AVG..jpg
Denar Titus C. 334 (a) Rv. TR POT VIII COS VII. Gefang. Jude vor Trophäe..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon nephrurus » So 05.06.11 17:08

ein tatsächlich seltenes Stück - hier wegen seiner AV-Legende. Glückwunsch!
Im neuen RIC übrigens mit "R" eingestuft.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon antinovs » So 05.06.11 20:18

hi,

das verwandte stück (ohne IMP im AV. ?) wird übrigens gerade in der CNG 257 angeboten.
http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=188385
bei etwas besserer erhaltung als drake's exemplar liegt das gebot z.z. bei $130.

gruesse

P.S: eine interessante und begehrte rückseite.

P.S_2: hat jemand von euch einen domitian denar! mit architekturrückseite in der sammlung??
LXIIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare - Seite 37