Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon curtislclay » Mi 07.10.15 16:57

Frank bezieht sich aber versehentlich auf den alten RIC.

Im neuen (2007) ist dein Denar RIC 55 (R2), Taf. 118, mit Hinweis auf und Abbildung von dem mit deinem Stück stempelgleichen Londoner Exemplar, BMC 21.

Das Seltene an diesem Denar ist die Filiation DIVI VESP F; normalerweise heisst die Vs.Legende bloss

IMP CAES DOMITIANVS AVG P M (RIC 54, C2).
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon beachcomber » Mi 07.10.15 17:05

tja, den neuen sollte ich mir doch mal zulegen! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Mi 07.10.15 17:40

Curtislclay, auch Dir vielen Dank für Deine Hilfe!
Es ist zwar schade, dass er nicht ganz so selten ist, aber dennoch kein schlechtes Geschäft, wie ich finde.
Und vor allem ein schönes Münzlein. :D

Nochmal besten Dank euch beiden

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon curtislclay » Mi 07.10.15 18:17

alex456 hat geschrieben:Es ist zwar schade, dass er nicht ganz so selten ist, aber dennoch kein schlechtes Geschäft, wie ich finde.


Im neuen RIC bedeutet "R3" "Unikat".

"R2" ist immerhin "Nur in ein paar Exemplaren bekannt".
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Mi 07.10.15 18:42

Ah, das wusste ich nicht. Ich kannte nur die alte Abstufung von R1 bis R5.
Vielen Dank für die Information!!! Also doch ein sehr seltenes Stück, was mich natürlich sehr freut :D
Danke auch für die Info bezüglich der Stempelgleichheit! So etwas ist bei seltenen Stücken immer beruhigend.
Evtl sollte ich doch mal in ein, zwei Bände RIC investieren...

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon drakenumi1 » Mi 07.10.15 18:50

Ergänzend konnte ich ermitteln, daß Saeby in seinem RSC unter der Nr. 568a eben dieses Exemplar führt. Er zitiert außerdem dafür den BMC unter der Nr. 21.
Als Preisrelation gegenüber der häufigeren Variante (RIC alt 20) gibt Seaby 1968(!) 6.50 Pfd. zu 8.50 Pfd. an.

Grüße von
drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Mi 07.10.15 18:58

Drake, auch Dir vielen Dank für deine Mühen!!!
Na ja, das wäre dann preislich ca. 1/4 mehr. Nicht schlecht... Aber das ist eh nicht so wichtig, weil ich eh keine Münze verkaufen kann. :lol:

Echt tolle Infos und Hilfen! Freut mich sehr :D
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon mike h » Fr 16.10.15 13:26

Mein erster Domitian-Sesterz....

Domitian (81-96). Sestertius, 92-94.

Obv. IMP CAES DOMIT AVG GERM COS XVI CENS PER PP. Laureate head right.
Rev. SC. Domitian standing left with javelin and spear, crowned by Victory standing left with palm. RIC 403. AE. Gently cleaned.

Korrektur der Av Legende: ...COS XI....



WEIGHT : 27,2 Grm.
DIAMETER : 37 mm.

IMG_6446.JPG
IMG_6447.JPG


Jetzt stellt sich die Frage: Was tun?

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Fr 16.10.15 14:49

Glückwunsch zu deinem erst Domitiansesterz! Ich finde die "Sandpatina" sehr schön. Daher würde ich auch nichts an der Münze machen. Ich finde, dass so die recht flachen Konturen gut betont werden. Ohne Auflagen erkennt man auf dem Rv. bestimmt fast nix mehr.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon mike h » Fr 16.10.15 22:43

Hallo Alex,

in diesem Fall sehe ich das genauso. Für eine Reinigung muss ich wohl auf ein anderes Stück warten.

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Mo 16.11.15 20:05

Hallo.
Vorsicht!!!
heute möchte ich eine Münze zeigen, die sich keine Erhaltungssammler ansehen sollte! 8O :lol: :lol:
Aber diejenigen unter Euch, die sich für seltene Architekturdarstellungen interessieren, sollten einen Blick riskieren. Es handelt sich um den sehr seltenen Titus Sesterz mit Darstellung des Flavischen Amphitheaters. Das Theater und die Fontäne des Meta Sudans kann man noch recht gut erkennen. Dafür ist auf dem Av nichts mehr zu erkennen. Daher erspare ich Euch das Bild.
Da man aber das Colosseum noch recht gut erkennen kann, habe ich die Chance genutzt mir den Sesterz zu sichern. Wie gesagt, wer Wert auf Erhaltung legt, wird sich jetzt an den Kopf fassen. Mir egal, wer weis, ob ich noch mal die Gelegenheit habe, solch ein Stück zu bekommen . Zumindest ohne mich finanziell zu ruinieren… (Der Preis war um einiges geringer, als bei ebay gefordert :wink: )
Einen schönen Abend wünscht,
Alex
Titus
79-81 n.u.Z.
Sesterz (Rom, 80-81 n.u.Z.)
Av. [Titus auf Sella curulis, unter der ein Globus liegt, nach links sitzend; zu seinen Füßen liegen ein Brustpanzer und ein sechseckiger Schild, hinter der Sella rechts sieht man einen ovalen und einen sechseckigen Schild sowie zwei Lanzen.]
Rv. Ansicht des Flavischen Amphitheaters aus der Vogelperspektive: Das auf einer zweistufigen Basis stehende Gebäude ist vierstöckig dargestellt, im Inneren des Bauwerkes erkennt man die mit Zuschauern besetzten Ränge mit [Tribünenausgängen] und Aufgangstreppen; links, steht die kegelförmige Fontäne des ,Meta Sudans" genannten Brunnenbaues. [Rechts ein zweistöckiges Gebäude]
23,7g
RIC 184
Dateianhänge
Web.JPG
Zuletzt geändert von alex456 am Mo 16.11.15 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 16.11.15 20:24

Gut - das ist jetzt natürlich eine Frage des Preises. Aber wer von uns Normalos hat jemals die Gelegenheit, ein echtes Stück in besserer Erhaltung zu besitzen? Von daher kann ich Dir die Freude, überhaupt eines zu haben, gut nachfühlen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Di 17.11.15 19:52

Der Preis war - nach langwierigen Verhandlungen- annehmbar und sehr viel geringer als beim "billigsten" Exemplar bei acsearch. Daher wollte ich die Gelegenheit nicht vorübergehen lassen. Zumal ich mich nicht erinnern kann, ich in den letzten Jahren überhaupt mal ein Exemplar im Handel gesehen zu haben.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 17.11.15 20:18

Naja, der niedrigste Preis bei acsearch ist 800 Euronen plus Aufgeld; daß sowas auch in der Erhaltung dreistellig ist, ist schon klar - ein Kolosseum will halt wirklich jeder haben.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon alex456 » Di 17.11.15 20:24

Da war ich doch um einiges günstiger unterwegs :wink:

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare - Seite 62