gallienus-special

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: gallienus-special

Beitragvon nephrurus » Mi 18.08.10 19:14

richard55-47 hat geschrieben:
beachcomber hat geschrieben:och, ich schlaf nachts ganz gut, aber wenn du sie mir wirklich übereignen willst, dann sehen wir uns ja bald in frankfurt und ich erklär' dir dann mal wie das funktioniert! :mrgreen:
grüsse
frank

Ich gehe davon aus, dass du § 929 BGB vor deinem geistigen Auge hast. :mrgreen:



wenn ich Dich richtig verstehe, dann zweifelst Du daran, dass wir uns einig werden?
Das glaube ich kaum, mit dem "Portugal-Germanen" kann man sich schon einigen- den nötigen Willen vorausgesetzt :D
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mi 18.08.10 20:06

ich muss nochmal auf die eben vorgestellte münze aus antiochia zurückkommen. die legende lautet PIETATI AVG aber was da so cool an einer säule lehnt ist doch eher keine pietas? oder seh' ich mal wieder was falsch?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon nephrurus » Mi 18.08.10 20:23

was spricht denn dagegen?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 18.08.10 20:43

Sie hat halt nicht die typischen Attribute der Pietas, aber auch keine, die sie eindeutig als jemand anderen ausweisen würden (Zepter ist sehr unspezifisch, und an der Säule können auch einige andere lehnen - Felicitas, Providentia, Securitas). Also eine untypische Pietas.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon Peter43 » Mi 18.08.10 23:37

Ich halte die Figur nicht für eine Pietas, auch nicht für eine untypische. Sie hat nicht ein einziges Attribut, das auf Pietas hinweist. Das ist vor allem der Schleier, den sie praktisch immer trägt. Andere Attribute sind der Altar, an dem sie opfert, oft mit einer Weihrauchbox, die auch alleiniges Attribut sein kann. Oder sie hat ihre Hände erhoben, um die Götter anzuflehen. Dann gibt es die Abbildungen mit Kindern in beliebiger Anzahl. Ich kenne eine Rs., da hat sie eine Patera und hebt ihren Gewandsaum wie Spes. Aber auch da ist sie verschleiert. Das gilt auch für alle Darstellungen, auf denen sie sitzt. Dazu muß man sich auch einmal klarmachen, was Pietas bei den Römern bedeutet hat. Das war die Pflichterfüllung gegenüber den Göttern und den Ahnen. Mit Szepter und an eine Säule gelehnt hätte kein Römer an Pietas gedacht.

Säule und Szepter stehen für Securitas. Es fehlen nur die gekreuzten Beine. Aber es gibt auch Abbildungen ohne gekreuzte Beine, z.B. auf einem Sesterz von Antoninus Pius. Deshalb spricht alles für Securitas. Bei Florian gibt es noch eine Clementia, die wie Securitas dargestellt ist. Aber alle sind immer unverschleiert!

Die Legende PIETAS hat nichts zu sagen! Es ist nicht immer drin, was drauf steht. Das hatten wir doch schon öfter. So gibt es z.B. von Numerian und Carinus Münzen mit der Legende PIETAS AVG, aber abgebildet ist Hermes. Warum auch immer.

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Do 19.08.10 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mi 18.08.10 23:48

securitas scheint mir auch am wahrscheinlichsten, und wenn ich mir's genau überlege, gibt's bei münzen des gallienus aus antiochia jede menge rvs wo umschrift nicht immer mit der abgebildeten persönlichkeit übereinstimmen. zb FELICITAS SAECULI - LUNA oder AETERNITATI AVG- SATURN.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Di 24.08.10 18:40

heute kam mal wieder ein antoninian aus der zoo-serie an, der mit diesem av wahrlich nicht häufig ist.
das auf dem rv dargestellte tier wird von Göbl als panther bezeichnet, ist aber wohl eher eine tigerin, wie man auf der schlecht erhaltenen münze (mit der für diese offizin unbekannten av-büste) gut erkennen kann.
die umschrift LIBERO P CONS bezieht sich auf liber pater, dem römischen pendant zu dionysos, dem gott für wein, gesang und fruchtbarkeit. der wird auf antiken darstellungen oft mit zwei katzentieren, leopard und tiger(in) dargestellt.
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus libero p cons3.jpg
gallienus libero p cons2.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Fr 27.08.10 16:12

der preis ist zwar der hammer, aber ich bin trotzdem froh, dass ich diese münze gestern erwischt habe! :)
ich war mir bis zur letzten sekunde nicht sicher ob mein gebot reichen würde, aber offensichtlich haben die anstehenden saalauktionen den einen oder anderen anders disponieren lassen, was mir sehr recht ist. denn erstens ist dieses rv wirklich extrem selten (nur ein exempar in wien) zweitens viel besser erhalten, und vor allem eine sehr dynamische darstellung, die mit dem löwenstechenden gallienus doch schon erheblich von den standard-rv's abweicht. :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus virtus avg11.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 27.08.10 16:52

Hab' ich gesehen gestern, Glückwunsch!!

Irgend jemand beißt sich jetzt irgendwo in den Allerwertesten, schüttelt den Kopf und kann es nicht glauben, daß sein Gebot von 750$ nicht gereicht hat!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon curtislclay » Fr 27.08.10 17:04

Im Gegenteil, als Unterbieter war ich nicht besonders überrascht, die Münze nicht zu bekommen!

Höchst interessanter und seltener Typ, sehr schöne Erhaltung, war für den Spezialsammler um diesen Preis eigentlich recht billig!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Fr 27.08.10 17:15

curtislclay hat geschrieben:

Höchst interessanter und seltener Typ, sehr schöne Erhaltung, war für den Spezialsammler um diesen Preis eigentlich recht billig!

stimmt, aber es kostet mich trotzdem immer überwindung soviel geld für einen antoninian auszugeben :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 27.08.10 17:41

Ihr solltet Euch bei sowas vorher abesprechen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Di 31.08.10 15:41

es kommt zwar selten vor, aber manchmal gibt es bei gallienus exemplare, die mit der gleichen av-legende und denselben beizeichen im rv trotzdem von Göbl zwei verschiedenen münzstätten zugeordnet werden.
diese kann man also nur am stil auseinanderhalten. die beiden nachfolgenden schienen mir so ein fall zu sein, aber mittlerweile bin ich ziemlich sicher, dass es sich bei beiden um prägungen aus rom handelt! denn diese aufstrebenden strahlen der krone gibt es eher so in rom, in mailand fallen sie mehr nach hinten ausgerichtet aus.
um so schräger wird es, wenn man in göbl's bildband nachschaut, denn da scheint mir die unter 1295 f abgebildete münze doch auch nur eine 463 f aus rom zu sein.
hab' ich wieder mal was übersehen?
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus provid avg5.jpg
gallienus provid avg4.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 31.08.10 19:40

Komisch - mein Bauchgefühl hätte jetzt gerade die obere Deiner beiden Münzen nach Mailand und die untere nach Rom gesteckt. Muß mich auch noch mal in die Göbl-Tafeln vertiefen...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Di 31.08.10 21:09

Tendenziell magst du mit deiner Orientierung an der Strahlenkrone Recht haben.
Aber gerade bei der Abbildung der 1295f im Bildband passt es nicht ,da hier die Strahlen schon recht steil nach oben gehen, was ja eigentlich für Rom spräche und von Göbl aber Mailand zugewiesen wird.
Ich würde auch beide nach Rom stecken.
Die Obere auf jeden Fall, die Untere an Hand der feinen Schrift auch.
Viele Mailänder Prägungen meine ich auch an den stärker ausgeprägten Serifen zuerkennen, ebenso wie allgemein an der wuchtigeren Schrifttype.
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: gallienus-special - Seite 19