gallienus-special

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: gallienus-special

Beitragvon TimoMurat » Mo 20.09.10 18:31

was hat den araich fürn komisches profilbild?kicher...der soll über 70sein?
Benutzeravatar
TimoMurat
 
Registriert: Mo 12.07.10 18:20

Re: gallienus-special

Beitragvon quisquam » Mo 20.09.10 19:16

@gallienvs: Spannende Münze! Bist Du sicher, dass das S getilgt wurde? Für mich sieht es auf dem Bild durchaus nach GENIVA SVG aus, vielleicht etwas entstellt durch Stempelbrüche beim I und S.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: gallienus-special

Beitragvon drakenumi1 » Mo 20.09.10 20:09

Geht man mal von den ganz deutlichen Feldzahlen "VI" aus, kommt als Ziel des Graveurs nur die Variante mit der Umschrift "GENIV AVG" in Frage. RIC unterscheidet zwar nicht mehr gegenüber der prinzipiell noch möglichen Feldbuchstabenvariante mit einem "Q" (alles unter RIC S 197), aber Seaby zitiert den hier vorliegenden Typ unter Nr. 291 b.
Wie es zu der auf der Münze zu lesenden Abweichung tatsächlich gekommen ist, bleibt wohl Spekulatius. Es soll ja auch Analphabeten unter den Graveuren gegeben haben ....

meint mit besten Grüßen

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Mo 20.09.10 20:45

@quisquam
bin mir eigentlich sehr sicher; im Origianl kommts besser rüber;
@drakenumi1
sorry, aber ich kann dir nicht ganz folgen.
Ich sehe zwischen der Offizinsignatur VI und der Reverslegende kausal keinen Zusammenhang.
Es wäre übrigens RIC 198 also IMP GALLIENVS AVG nicht RIC 197 GALLIENVS AVG.
Vermutlich kannten Mattingly und Sydenham Stücke von dem verschnitzten GENIUS Typ, nur nicht mit meiner Averslegende und dem Offizinzeichen links.

gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon drakenumi1 » Mo 20.09.10 22:32

@ gallienus

Sorry, natürlich hast Du recht mit dem Einwand betr. RIC. Die Genius - Type mit den Merkmalen
- IMP GALLIENVS AVG
- Offizinssignatur VI
- ohne Drap. und Kürass.
existiert nach RSC nur unter der Nr. 300 a und demzufolge nur mit der Rs. - Legende "GENIVS AVG". Diese Type wird allerdings unter RIC (198) auch nicht gelistet. Die komplette und genaueste Typenübersicht gibt hier offensichtlich nach Göbl nur Seaby (RSC).
Vorstehendes sollte den Zusammenhang zwischen Reverslegende und Offizinzeichen verdeutlichen, der nunmehr auf das Vorhaben des Graveurs hinweist, den Typ "GENIVS AVG" schnitzen zu wollen. Ist das auch aus Deiner Sicht schlüssig?
Diese "Weisheiten" habe ich jetzt lediglich dem RSC entnommen.

Grüße von

drake

(Als kleine Entschuldigung dieses kleine Portrait unseres auserwählten Kaisers, allen unnötigen Beiwerks entreichert:)
Dateianhänge
img23112.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Di 21.09.10 06:03

Danke drakenumi1,
hat doch auch was so eine ganz nackische
Portraitbüste. Vielleicht sollte ich mir doch zu meinem Göbl noch
den Seaby gönnen. :wink:
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Sa 25.09.10 21:14

Heute frisch eingetroffen:
Wiedermal ein Zoo-Antoninian mit Besonderheiten.

1.eine nicht alltägliche Büste,nämlich mit Paludamentum und Cüraß. Göbl 2 Exemplare
2.Reverslegende ,die so natürlich nicht gewollt ist- NEPTVNONS (AVG) statt NEPTVNO CONS AVG
3.Alle bekannten Exemplare dieser Prägung zeigen im Abschnitt das Offizinzeichen N.
Hier ist keins zu sehen , nicht mal rudimentär am unteren Abschnittrand.

Göbl 743k var.
3,2g
gruß gallienvs
Dateianhänge
gallienvsnep 001.JPG
gallienvsnep 009.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Sa 25.09.10 21:35

wirklich hübsch und selten, glückwunsch! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon richard55-47 » Sa 25.09.10 23:09

Sorry: "N" wie "M"? Ich lese "NEPTUMUSOMS", wobei ich dem (Anfangs-)"N", dem "P" und dem "T" auch eine andere Qualität zumesse. Das mag an dem kleinen Bild liegen.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » So 26.09.10 08:23

Das soll schon ein N sein.
Gerade bei den späteren letzten Emissionen aus Rom des Gallienus ist die Verwechslung von N und M leicht möglich.
Typografisch ist der mittlere Grundstrich bei einem N sehr oft senkrecht , sieht somit wie ein M aus ,oder auch wie römisch III,was auch in Fachkreisen schon zu Fehlern geführt hat.
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon Submuntorium » So 26.09.10 10:17

Das ist mit Sicherheit ein N. Es wurde also schienbar nur das CO vergessen,oder weggelassen.Das ist ein schönes Stück,wusste der Händler bescheid?
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » So 26.09.10 10:32

Stammt von einem Sondengänger aus England.
Habe 28 Euro gezahlt.Wußte der Bescheid?? :wink:
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » So 26.09.10 11:42

Diese miserabel ausgebildeten Buchstaben sind zu dieser Zeit für die Münzstätte Rom typisch - überraschenderweise sind sie nicht einmal auf Aurei besser. Auch hier ist das N nur drei Striche nebeneinander, das A, manchmal auch das U, schaut eher wie ein H aus. Gleichzeitig hat Postumus in Gallien gezeigt, was römische Stempelschneider zu leisten imstande waren.

Homer
Dateianhänge
2179a.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » So 26.09.10 11:47

immer wieder nett anzuschauen, dein goldstück. :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » So 26.09.10 12:03

Ein tolles und seltenes Stück das sich da in deinem Besitz befindet!!
Diese verweiblichten Gallienus Aurei sind ja viel besprochen und kontrovers diskutiert und sicherlich einzigartig.
Nach Alföldi wohl die Vereinigung der eleusinischen Hauptgöttin Demeter mit Gallienus.
Interessanterweise sind wohl viele als Anhänger getragen worden.In Alföldis Weltkriese als auch in MIR sind gelochte Exemplare abgebildet.
neidvollen Glückwunsch :wink: :wink:

gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: gallienus-special - Seite 22