gallienus-special

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: gallienus-special

Beitragvon emieg1 » So 13.03.11 17:33

Sehr interessantes Stück. SAECVLARIS scheint dann nochmals eine neue(?) Variante zu sein; eigentlich müsste es ja, wie Homer schon sagte, SAECVLARES heissen.
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » So 13.03.11 17:44

wenn es sich auf die spiele bezieht, ja. vielleicht bedeutet es aber 'kaiser des jahrhunderts', dann wär's richtig, soweit ich mein mangelhaftes latein erinnere (und das war und ist wirklich mangelhaft! :) )
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon richard55-47 » So 13.03.11 22:39

saeculum = das Menschenalter, die Generation, das Zeitalter, Regierungszeit, Jahrhundert (je nach Sinngehalt)
saecularis = hundertjährig, im Plural saeculares (m/w) bzw. saecularia (n)

Im Zusammenhang mit "saecularis" kann es also nie "des Jahrhunderts" heißen, das hieße - Chinamul möge mich steinigen -: "saeculi", demnach "Kaiser des Jahrhunderts" = "imperator saeculi". "Ludi saeculares" = "die Jahrhundertspiele". "Saecularis" muss falsch sein.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mo 14.03.11 15:57

ich sag's ja, mangelhaft! :)
der folgende antoninian stammt von meiner französischen lieblingsapotheke, und sollte Göbl 348 x sein, büste CV2, also kürassiert, von vorne 2 freihängende bänder.
allerdings hat gallienus auf der linken schulter noch eine schlaufe, die wohl nicht dem kürass zugeordnet werden kann. was ist es dann?
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus iovi ultori3.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon curtislclay » Mo 14.03.11 16:10

Das ist ein Zipfel des Paludamentums mit Fibel, der oft bei kürassierten Büsten vorhanden ist.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Mo 14.03.11 16:14

Nennt Göbl das in seinen MIR Aurelianusbänden nicht Quaste??
Bei meinem 348x Stück übrigens ohne.
grvß gallienvs
Dateianhänge
rom ant klein 079.JPG
rom ant klein 081.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mo 14.03.11 16:22

das leuchtet ein, allerdings hat er dann das paludamentum mal nur so locker über eine schulter geworfen, und kommt als variante in dieser emission nicht vor.
@gallienus, ja, das ist die normale cv2.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Di 15.03.11 11:50

beachcomber hat geschrieben:ich sag's ja, mangelhaft! :)
der folgende antoninian stammt von meiner französischen lieblingsapotheke, und sollte Göbl 348 x sein, büste CV2, also kürassiert, von vorne 2 freihängende bänder.
allerdings hat gallienus auf der linken schulter noch eine schlaufe, die wohl nicht dem kürass zugeordnet werden kann. was ist es dann?
grüsse
frank

Wollte den von Frank oben vorgestellten 348x nochmal zum Anlass nehmen eine eventuelle Ergänzung der göblschen Nomenklatur in den Raum zu werfen. :wink:
Habe hier z.B. ein ähnliches Stück( bis jetzt 158k) mit Paludamentumrest-schlaufe-quaste-wie auch immer- auf der linken Schulter.
Müsste dann doch eigentlich, wie bei deinem Stück auch, statt einer Cv2 eine P1Cv2 sein,oder? Klar, einige werden das mal wieder als Kleinkrämerei sehen :D, ich find es aber spannend. :D
gruß gallienvs
Dateianhänge
rom ant klein 075.JPG
rom ant klein 077.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Di 15.03.11 15:01

finde ich vollkommen korrekt, und gar nicht kleinkrämerisch! denn wer so genau hinschaut wie göbl,(eine bandschleife/zwei bandschleifen) der sollte auch sowas bemerken. :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon kalle123 » Di 22.03.11 16:10

Hallo,
habe diese Münze heute mit der Post bekommen. Keine allerbeste Erhaltung, dafür wieder ein Stück "Tiergarten"

Mit freundlichen Gruß

Karl
Dateianhänge
ga.JPG
kalle123
 
Registriert: Mo 04.12.06 15:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Di 22.03.11 19:55

gestern angekommen ist dieser as des gallienus von einem forumskollegen. nicht gerade eine schönheit, aber nach dem doppelsesterz wohl das seltenste nominal, das unter diesem kaiser ausgegeben wurde.
Göbl kennt kein exemplar, und das bemerkenswerte ist ausser der legende AVGG noch das T im abschnitt. Göbl hat in seiner tabelle diese emission zwar der offizin T zugeordnet, das aber wohl nur aus den parallelen antoninian-prägungen erschlossen, jedenfalls erwähnt er kein exemplar der gold oder AE-ausgaben in der im abschnitt eine offizins-angabe gemacht wird.
da diese prägungen laut Göbl nach dem jahr 260 emittiert wurden, gibt es eigentlich nur eine erklärung für die 2 G: valerian war schon tot, also kann sich das zweite G nur auf die sehr kurze periode beziehen, in der Saloninus in köln zum mitkaiser gemacht wurde!
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus as.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Di 22.03.11 20:57

Hi Frank
kann es sein das Göbl da irgendwie etwas durcheinander bringt.Er zeigt doch in seinem Tafelband unter 439m exakt das As mit ..GG und T im Abschnitt.
Wie ich finde mit deinem und meinem hier stempelgleich( mein T sieht man auf dem Foto schlecht,ist aber da.).Die Cv2 Büste würde unter 439m stimmen.Vielleicht hat er sich doch verschrieben, obwohl mir das Unikat auch lieber wäre. :wink:
grvß gallienvs
Dateianhänge
rosabibagallimärz11 009.JPG
rosabibagallimärz11 013.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon curtislclay » Di 22.03.11 21:25

Eigentlich anscheinend Göbl 439m (2 Ex.), Taf. 39 (stempelgleich), weil die Vs.Legende mit IMP anfängt.

Ist das eindeutig ein T und nicht bloss eine Ablagerung im Abschnitt? Göbls zwei Abbildungen vom selben Rs.Stempel, Taf. 39-40, 439m und 444l, helfen leider nicht, weil der Schrötling in beiden Fällen zu klein war.

Wegen GG würde ich eher vermuten, es handelte sich um einen alten Rs.Stempel von der Samtherrschaft, weil man sonst in derselben Ausgabe immer nur PAX AVG, VICTORIA AVG, VIRTVS AVG usw. liest, nie wieder AVGG. Hast du die Erklärung mit dem möglichen Hinweis auf Saloninus Augustus irgendwo gelesen?

Gallienus' zwei seltenste Aesnominale sind bestimmt der Doppelsesterz und der Dupondius, und der As folgt an dritter Stelle. Auf jeden Fall ein sehr seltenes und interessantes Stück für deine Sammlung!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Di 22.03.11 23:11

ja, irgendwas passt da nicht! 444 hat zwar AVGG. aber die legende ohne IMP. wahrscheinlich nur ein schreibfehler von Göbl, und 439 hat auch immer AVGG. auf die bild-tafeln habe ich gar nicht geschaut.
nein, gelesen habe ich das nicht, mit Saloninus als augustus, aber es könnte doch sinn machen? das T im abschnitt ist klar zu erkennen, ganz sicher keine auflage, und spricht damit eher gegen das verwenden alter stempel (und das abgebildete stück 132 o der samtherrschaft ist nicht stempelgleich mit unseren!)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon nephrurus » Di 22.03.11 23:16

hatte nicht kc vor einiger Zeit auch mal ein AS vorgestellt?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: gallienus-special - Seite 41