Seite 48 von 238

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 22:11
von emieg1
Ich seh' nix.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 22:14
von gallienvs
sorry! tja der rheinhessische Grauburgunder!! :wink:
Der kölner ist jetzt zu sehen.
gruß gallienvs

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 22:25
von emieg1
Vivat Bacchus :D Hübsches Stück.

Aber nochmal zurück zu Franks Galli: Es wäre interessant und notwendig festzustellen, ob es imitative Vergleichsstücke von Gallienus gibt, die den CCAA-Stil beschreiben. Nur ein paar geringe Abweichungen bei der Büste bzw. den Buchstaben reichen mir hier gerade mal nicht aus, um sicher auf eine Imitation schliessen zu können.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:06
von Pscipio
Hat Frank doch schon geschrieben. Und so geringfügig sind die Abweichungen nicht - es geht hier ja um Stil, nicht um "der Buchstaben ist etwas grösser" oder so. Das ist wie bei den Severern, um "Laodicea" von "Emesa" zu unterscheiden braucht es schon etwas Übung mit den betreffenden Münzen, um eine Imitation von einer offiziellen Münze zu unterscheiden manchmal noch bedeutend mehr (wenn die Imitation gut ist).

Ich schaffe es z.B. häufig nicht, gute Imitationen aus constantinischer Zeit von regulären Prägungen zu unterscheiden. In dem Gebiet bin ich schlicht zu wenig bewandert.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:28
von beachcomber
ja, ich bin überzeugt, pscipio hat recht, mein neuer gallienus ist eine imitation. allerdings ist mir ziemlich schleierhaft wer sowas produziert hat, denn eine fälschung würde sich ja nur in einem minderwertigeren material lohnen, und geldmangel zu der zeit ist ja wohl eher auszuschliessen.
gallienus' linksporträt halte ich aber auch für offiziell, dieser typ hat ein ganz spezielles porträt wie man an meinem exemplar auch gut sehen kann.
grüsse
frank
p.s.@gallienus, ist dir eigentlich aufgefallen, dass deine münze 3 bandschleifen hat, 2 auf der schulter, eine freischwebend? :)

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:34
von emieg1
Pscipio hat geschrieben:Hat Frank doch schon geschrieben. Und so geringfügig sind die Abweichungen nicht - es geht hier ja um Stil, nicht um "der Buchstaben ist etwas grösser" oder so. Das ist wie bei den Severern, um "Laodicea" von "Emesa" zu unterscheiden braucht es schon etwas Übung mit den betreffenden Münzen, um eine Imitation von einer offiziellen Münze zu unterscheiden manchmal noch bedeutend mehr (wenn die Imitation gut ist).


Na ja, um Laodicea von Emesa sicher zu unterscheiden, reicht ja die Legende, nicht wahr :wink: Die meisten Imitationen aus dieser Zeit "entlarven" sich selbst, ob nun durch die unpassende Legende, unpassender Stil, unpassende Rückseite zur Vorderseite etc.

"Das Porträt ist ja auch ziemlich anders und die Buchstaben etwas gar wacklig, wenn auch gut lesbar."... dies reicht mir eben für eine Zuordnung zu einer Imitation nicht aus.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:44
von gallienvs
beachcomber hat geschrieben:ja, ich bin überzeugt, pscipio hat recht, mein neuer gallienus ist eine imitation. allerdings ist mir ziemlich schleierhaft wer sowas produziert hat, denn eine fälschung würde sich ja nur in einem minderwertigeren material lohnen, und geldmangel zu der zeit ist ja wohl eher auszuschliessen.
gallienus' linksporträt halte ich aber auch für offiziell, dieser typ hat ein ganz spezielles porträt wie man an meinem exemplar auch gut sehen kann.
grüsse
frank
p.s.@gallienus, ist dir eigentlich aufgefallen, dass deine münze 3 bandschleifen hat, 2 auf der schulter, eine freischwebend? :)
Ja ,ist nett oder? :wink:
Ich denke ,wenn ich an Imitation denke, halt meistens an die vielen grottenschlechten Stücke des späten gallischen Sonderreiches.
Wohl ein Fehler!
Da dieses Stück bei meinen ganzen Kölnern schon extrem aus der Reihe tanzt, tendiere ich jetzt dann doch auch eher zu einer "Düsseldorfer" oder "Bergisch Gladbach"-Prägung. :D
gruß gallienvs

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:51
von beachcomber
nummis durensis hat geschrieben:
Pscipio hat geschrieben:
"Das Porträt ist ja auch ziemlich anders und die Buchstaben etwas gar wacklig, wenn auch gut lesbar."... dies reicht mir eben für eine Zuordnung zu einer Imitation nicht aus.

aber damit ist doch der unpassende stil beschrieben! :wink:
grüsse
frank
p.s. Göbl bildet für gallienus 16 münzen aus der gemeinsamen herrschaft mit valerian ab, davon sind 7 (also fast die hälfte!) von kölner vorbildern.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Fr 13.05.11 23:53
von Pscipio
@nummis: diese Diskussion hatten wir doch schon häufiger, insbesondere bei guten severischen Imitationen, wo du mit Curtis, mir und anderen mehrmals nicht einig warst. Stilgefühl lässt sich eben nicht in Worte fassen. Hinter dem "ziemlich anders" und den "wackligen Buchstaben" steht mehr als nur oberflächliches "sieht irgendwie komisch aus".

Ich weiss nicht, ob du dich mit Prägungen von Gallienus aus Köln besonders auskennst. Ich tue es ein bisschen (jedenfalls deutlich mehr als z.B. bei Spätrömern, bei denen ich mich in Zweifelsfällen lieber einer Meinung enthalte, weil ich davon zu wenig verstehe), Frank hingegen kennt sich auf jeden Fall mit Galli aus Coli aus.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 00:11
von emieg1
Pscipio hat geschrieben:@nummis: diese Diskussion hatten wir doch schon häufiger, insbesondere bei guten severischen Imitationen, wo du mit Curtis, mir und anderen mehrmals nicht einig warst. Stilgefühl lässt sich eben nicht in Worte fassen. Hinter dem "ziemlich anders" und den "wackligen Buchstaben" steht mehr als nur oberflächliches "sieht irgendwie komisch aus".

Ich weiss nicht, ob du dich mit Prägungen von Gallienus aus Köln besonders auskennst. Ich tue es ein bisschen (jedenfalls deutlich mehr als z.B. bei Spätrömern, bei denen ich mich in Zweifelsfällen lieber einer Meinung enthalte, weil ich davon zu wenig verstehe), Frank hingegen kennt sich auf jeden Fall mit Galli aus Coli aus.


Ok... nicht meine Münze, und daher darf sie mir schei...egal sein...

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 00:23
von Homer J. Simpson
...was können das nur für Buchstaben sein, die an die Stelle der drei Punkte gehören?? Kann ich mir gaaar nicht vorstellen...

Braucht Dir ja nicht wurscht zu sein! Genauso wenig wie wenn es Deine Münze wäre! Es sind interessante und großenteils schöne Münzen, ob es nun offizielle oder inoffizielle Münzen sind. Da werden wir uns nicht immer einig werden, aber dann müssen wir eben mit den Schultern zucken und feststelen, daß wir uns nicht einig sind. "Agree to disagree", nennt man das glaub' ich im Englischen. Ich bin mir ja bei meinen Severerdenaren teilweise nicht mal mit mir selbst einig!

Also seht das Ganze etwas lockerer, rät

Homer

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 11:50
von emieg1
Homer J. Simpson hat geschrieben:...was können das nur für Buchstaben sein, die an die Stelle der drei Punkte gehören?? Kann ich mir gaaar nicht vorstellen...

Braucht Dir ja nicht wurscht zu sein! Genauso wenig wie wenn es Deine Münze wäre! Es sind interessante und großenteils schöne Münzen, ob es nun offizielle oder inoffizielle Münzen sind. Da werden wir uns nicht immer einig werden, aber dann müssen wir eben mit den Schultern zucken und feststelen, daß wir uns nicht einig sind. "Agree to disagree", nennt man das glaub' ich im Englischen. Ich bin mir ja bei meinen Severerdenaren teilweise nicht mal mit mir selbst einig!

Also seht das Ganze etwas lockerer, rät

Homer


Du meinst Gallienus' Münze von Seite 47 unten? Die Legende müsste doch GERMANICVS MAX V sein, oder?!

Mit dem Rest hast du ja nicht unrecht. Ich bin halt nur nicht gerne so fix damit, bei kleinen Ungereimtheiten gleich eine Imitation zu vermuten. Ich frage mich beispielsweise bei Franks Münze, warum der Stempelschneider den kölschen Stil doch ziemlich genau trifft, dann aber eine Büste schnitzt, die bei offiziellen offensichtlich bisher nicht bekannt ist. Bisher konnte ich auch keinen barbarischen Gallienus aus CCAA ausmachen; jedenfalls auf acsearch nicht.

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 11:55
von Homer J. Simpson
nummis durensis hat geschrieben:Ok... nicht meine Münze, und daher darf sie mir schei...egal sein...


Ich hatte die drei Punkte vor "egal" gemeint. :wink:

Viele Grüße,

Homer

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 12:14
von emieg1
:angel:

Re: gallienus-special

BeitragVerfasst: Sa 14.05.11 13:02
von beachcomber
nummis durensis hat geschrieben: Bisher konnte ich auch keinen barbarischen Gallienus aus CCAA ausmachen; jedenfalls auf acsearch nicht.

kein wunder! :)
erstens sehr selten, und zweitens wohl kaum in der preisklasse, das es sich für ein auktionshaus lohnen würde!
ausserdem bin ich mir nicht so sicher, dass die das alle bemerken würden.
grüsse
frank