gallienus-special

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: gallienus-special

Beitragvon aquensis » Mo 25.07.11 09:08

Danke für eure hilfreichen und geschätzten Ergänzungen, Zitate und Meinungen ! :D

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mo 25.07.11 16:52

zwar leider übelst gereinigt, aber für 1,50 euro lass' ich doch ein so seltenes exemplar nicht liegen! :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus victoria gm2.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Mo 25.07.11 17:47

Frank, könnte es nicht auch die 147i sein?
Ich meine auch auf der Averslegende am Ende eher GM zu lesen statt AVG.
Selten auf jeden Fall. :D
Göbl kennt von dem Typ auch nur 1 Ex.
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Mo 25.07.11 17:52

nein, die av- legende ist eindeutig IMP GALLIENUS (PF AVG)GERM, die rv-legende VICTORIA GM!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Mo 25.07.11 18:03

:oops: Stimmt, ich sollte mal wieder zum Optiker!
Gruß Eric
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Sa 30.07.11 11:38

Diese Exemplar bei CNG gefällt mir irgendwie garnicht.
http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=192992
Für mich sieht das Löwenfell nachträglich 'draufgebastelt aus.Und wenn, ist dies zeitgenössisch oder eher neuzeitlich.
Es wirkt nicht homogen!
Was meint ihr?
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Sa 30.07.11 12:11

uah! mein erster impuls war: garantiert falsch! aber dann fragte ich mich, wie das löwenfell nachträglich appliziert worden sein soll, noch dazu mit den resten von silbersud?
obwohl ich die jungs bei cng für kompetent genug halte, so eine münze ganz besonders zu untersuchen, könnte ich mir vorstellen, dass jemand eine münze mit einem mega-stempelbruch zum anlass genommen hat mal ein unpubliziertes stück zu produzieren, indem er das material das der stempelbruch übrigliess zu ´nem netten löwenfell verarbeitet hat.
allerdings sehe ich da auch stilistische mängel, denn der abschluss der büste geht ja gar nicht! dieser ´propeller´ macht doch überhaupt keinen antiken eindruck, und auch am auge scheint mir etwas nachgearbeitet zu sein.
auch wenn es schwer fällt zu glauben, meine ich trotzdem das cng einer fälschung aufgesessen ist, die technisch gut gemacht ist,aber stilistisch eben doch daneben.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Pscipio » Sa 30.07.11 12:28

On the known antoniniani with this type at Rome, the radiate crown is also present on the lion skin, while it does not appear on the present coin. That said, it appears that die used for the present coin may have been an ad-hoc creation. One may observe that there are traces of a radiate crown visible in some spots, particularly in at the back of Gallienus' head, where the ties normally occur. At the same time, the face and letters exhibit a light amout of die wear, in that their details are not very sharp, while the elements of the lion skin, particularly the mane, are very sharp. This suggests that this coin was probably struck with a normal, radiate crown obverse die (typical for this series) that had been used for some time before the die was re-engraved with the lion skin. In this way, we can account for the remaining radiate crown elements, as well as the sharpness of the details in the lion mane in relation to the rest of the obverse.

Statt sich so verbiegen zu müssen, um die fehlende Strahlenkrone und das seltsame Erscheinungsbild zu erklären, ist es wohl naheliegender, eine moderne Schnitzerei zu vermuten, was die angesprochenen Probleme erklärt. Die Büste ist übrigens stilistisch völlig anders als die Göbl aus Rom bekannten. Das Ganze wirkt eher, als hätte man sich die Medaillone Göbl 752-6 zum Vorbild genommen und dann aufgrund des längeren Halses die Haare so wallend runter gezogen.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Sa 30.07.11 12:32

Sehe das ähnlich wie du Frank.
Das mit dem Silbersud kann aber auch Methode sein, wenn es kein echter ist. :wink:
Die vergleichbaren Stücke im Göbl zeigen keinen Propeller, sind aber alle auch ein paar Jahre früher entstanden.

Zugegeben, eine gewagte These, aber was wäre wenn das Stück aus Siscia stammt.Es gibt ja in der letzten Emission auch einige Zootiere von dort.
Der Gesichtsausdruck passt nicht nach Rom . Na ja, vielleicht doch etwas weit hergeholt!! :D
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » Sa 30.07.11 12:37

Auch ne Möglichkeit Pscipio, dann also auch eher neueren Datums deiner Meinung nach!
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon Pscipio » Sa 30.07.11 18:47

Also wenn geschnitzt, dann sicher nicht antik.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Sa 30.07.11 19:08

ich glaube gallienus hatte dich so verstanden, dass das ganze ding neuen ursprungs sei. das die basis antik ist, halte ich für sehr wahrscheinlich.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Pscipio » So 31.07.11 11:20

Dann haben wir uns falsch verstanden - ja, die Basis halte ich auch für antik.

Lars
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » So 31.07.11 11:46

Wir halten fest:
Antike Basismünze, auch wenn das Portrait nicht unbedingt für die 10.Emission spricht.
Neuzeitliche Ergänzung mit Löwenfell;
Bin gespannt für wieviel die Münze weggeht! :)
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon richard55-47 » Do 04.08.11 19:25

Wissen die Experten den Grund für diesen doch erheblichen Preis?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEDWX:IT
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: gallienus-special - Seite 56