Julisch-Claudische Dynastie

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Do 17.01.13 19:16

Salve,
diesen Claudius Denar hab ich kürzlich erworben, bin mir aber unsicher ob er authentisch ist. Mich stört etwas die Nase und das fehlende Ohr. Irgendwie völlig untypisch. Mir scheint der vielleicht einmal gefasst gewesen zu sein. Gewicht, Material und Haptik stimmen m.E. Was denkt ihr?
Gruß
CCAA
Dateianhänge
ClaudiusDenarbackklein.jpg
ClaudiusDenarklein.jpg
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon beachcomber » Do 17.01.13 19:20

für mich ok, ich sehe da nichts beunruhigendes! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Do 17.01.13 19:33

hab das Stück eben nicht im "seriösen Münzhandel" sondern von einem Altmetallhändler :!: erworben, der nur geprüft hat ob er aus Silber ist (ist er) und selbst den Silberpreis dafür gezahlt hat. Ich habe ihn dann, naja, nur mit einem kleinen Aufschlag erworben. Das verunsichert mich dann schon etwas.. 8O
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon beachcomber » Do 17.01.13 19:45

na, sowas nennt man ja wohl schnäppchen! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Do 17.01.13 19:45

Hallo,
Av sieht die Schrift nicht 100%tig aus, kann aber auch am Scan liegen.

Aber das Rv ist untypisch.
1. Gewandfalten an den Beinen der Nemesis passen nicht,
2. die Flügel sehen auch komisch aus und
2. die Schlange auch . Sie hat keinen Kopf 8O , der aber bei diesem Typ immer gut z.T. mit offenem Maul dargestellt ist.

Den gabs vor Kurzem bei E-bay, oder? Hatten wir hier in der "Fälschungsgalerie" besprochen.

MfG,
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Pscipio » Do 17.01.13 20:00

Die teilweise nicht vorhandenen Teile und der Rand auf der Rückseite scheinen mir mindestens auf eine starke Beschädigung durch eine Fassung hinzudeuten, oder aber es handelt sich um die Fehler eines Abgusses. Vom Foto her ist das kaum zu entscheiden, aber kaufen würde ich so etwas nicht.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Do 17.01.13 20:08

zumindest habe ich, was den Verkäufer betrifft keine Zweifel daran, das er gutwillig ist. Habe lange mit ihm telefoniert. Kauft alles auf was aussieht wie Silber oder Edelmetall, auf Flohmärkten und sonstwo. Auf den falschen Vespasian hab ich ihn hingewiesen, der ist klar und kommt nicht aus der Kellogg Packung sondern war in den 70ern mal bei Tchibo (oder Eduscho) mit im Kaffee (auch nicht besser :-) )ich bin mir nach wie vor nicht sicher, weniger wegen der Punkte von Alex (einen Kopf hat die Schlange, auch einen Mund, kann man auf dem Pic schlecht erkennen und ist abgeschubbert, Nemesis u. Schrift, o.k.da sind viele feine u. gröbere Kratzer und Abrieb). Hab mir das Stück unter dem Mikroskop angeschaut. Wenns irgendwo ein Vergleichsstück in den einschlägigen Fake DB's gäbe, hab aber nix gefunden. Naja ich kann ihn in jedem Fall zurückgeben wenns mir nicht passt. Sowas kaufe ich nicht auf Risiko. :-)
Das Thema Guss ging mir auch durch den Kopf, woran würde ich das definitiv erkennen? Zumindest der Rand ist bis auf die "Fassungsspuren" für mich eigentlich unverdächtig, der müsste doch bei einem Guss irgendwie abgefeilt sein, oder?
Zuletzt geändert von CCAA am Do 17.01.13 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Do 17.01.13 20:34

Also ich habe zwei Denare dieses Typs, und da "sieht die Rückseite anders aus". Klar! Jetzt sagt jeder: "Anderer Stempel, jeder stempel sieht anders aus etc." Stimmt!! Aber irgendwas stört mich an dem Stück... Evtl auch nur, dass ich niemanden für so (Entschuldigung!) blöd halte einen Claudius-Denar zum Silberpreis zu verkaufen. :?
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Do 17.01.13 20:44

Klar! Ist blöd, aber nur wenn man weiss das es ein Claudius Denar ist! Ansonsten ist es einfach eine kleine, alte unrunde Silbermünze :-) Und teuerer als der Silberpreis (10g Silber kosten aktuell 8 Euro, der Claudius hat 3,44g) war er ja auch, denn ohne Gewinn verkauft auch ein Altmetallhändler natürlich nicht!
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Do 17.01.13 20:48

Stimmt schon, aber Edelmetallhändel sehen auch erst einmal nach, was sie da gekauft haben, bevor sie es weiterverkaufen...
Sorry, aber ich habe bei der Münze echte Zweifel...
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Do 17.01.13 20:54

..oder sie stellen es bei ebay ein, dann sehen die potentiellen Bieter für ihn nach :-) na klar Zweifel hab ich eben auch, bin ich völlig bei dir, aber mir fehlen die eindeutigeren Indizien oder Vergleichsstücke..
Klar, ich hab die Grundregel 1-10 der römischen Numismatik missachtet: Kaufe nix wo du den leisesten Zweifel hast :wink:
Aber mit Rückgabeoption gehts schon, wenn man kfr. zu einem eindeutigen Ergebníss kommt..sonst is schwierig..
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Student » Do 17.01.13 21:34

und wenn es nur den Silberpreis oder etwas mehr gekostet hat, ist der Kauf schon vertretbar, finde ich ;)
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Do 17.01.13 21:38

Stimmt :D
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Invictus » Fr 18.01.13 07:53

alex456 hat geschrieben:Den gabs vor Kurzem bei E-bay, oder? Hatten wir hier in der "Fälschungsgalerie" besprochen.


So ist es.

Gruß
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon CCAA » Fr 18.01.13 19:43

Invictus hat geschrieben:
alex456 hat geschrieben:Den gabs vor Kurzem bei E-bay, oder? Hatten wir hier in der "Fälschungsgalerie" besprochen.


So ist es.

Gruß


Eure "Besprechung" in der Fälschnungsgalerie hat aber, um mal kriminaltechnisch zu sprechen, ausser Verdachtsmomenten weder klare Indizien oder gar Beweise dafür ergeben, das der Claudius eine Fälschung ist. Dafür wird einfach gesagt: der Vespasian ist falsch (was jeder Laie erkennt) dann muss der Claudius (vom gleichen Anbieter) auch falsch sein. Das aber ist ein Vorurteil. Auch ich finde den Claudius verdächtig..aber auch nur verdächtig. Vielleicht hab ich auch im falschen Threat gepostet und jemand kann mir einen Tipp geben wer ein Spezialist ist und wenn es anhand der Fotos nicht abschliessen zu beurteilen ist, kann ich vielleicht auch noch detaillierte Aufnahmen machen. Vom Handgefühl und ich hatte schon viele Denare der Zeit in Händen, ist das Stück eher unverdächtig.
Zuletzt geändert von CCAA am Fr 18.01.13 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CCAA
 
Registriert: Di 17.01.12 20:39
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Julisch-Claudische Dynastie - Seite 8