Julisch-Claudische Dynastie

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » Fr 23.09.16 15:34

Alm-Öhi hat geschrieben:Der Preis ist für diese Erhaltung angemessen.
In zwei, drei Jahren wird das Stück ohnehin noch eine schöne ockerfarbene Tönung bekommen.


Soll mir recht sein, aber darf ich fragen, woran das liegt? Habe mich auch gerade gefragt, ob einige meiner anderen (mehr oder weniger unpatinierten) Bronzen
tatsächlich im Laufe der letzten Monate dunkler geworden sind, oder ob ich mir das nur einbilde. :roll:

areich hat geschrieben:Aber vorher schreit er ja geradezu nach einer vorsichtigen Reinigung.


Warum? Er sieht mir doch ganz "sauber" aus :-). Womit würdest Du ihn reinigen? In Aceton einlegen? Bin für jeden Tip dankbar...

VG Jens
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon beachcomber » Fr 23.09.16 15:53

das bildest du dir bestimmt nicht ein, blankes (bunt)metall reagiert sofort mit dem sauerstoff der umgebung! patina ist im endeffekt nichts anderes als oxydation, die je nach der umgebung auch mit verschieden mineralien reagieren kann.
den schrei nach vorsichtiger reinigung kann ich nicht erkennen, und aceton macht gar nichts mit antiken münzen, ausser fett und künstliche farbaufträge zu entfernen! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » Fr 23.09.16 15:58

Habe auch noch diesen (leider etwas porösen) Julio-Claudier in meiner Sammlung,
möchte aber wetten, dass hier noch weit schönere Exemplare dieses Sesterzen-Typs im Umlauf sind :wink:

Foto 3 (1).jpg

Foto 2 (9).jpg
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » Fr 23.09.16 16:09

Foto 1.jpg

Hier noch mal im direkten Vergleich mein schon im Schaukasten gezeigter Germanicus-As.
Man beachte den Kontrast des roten Kupfers zum gelben Messing des Caligula . Ich liebe diesen Kontrast und
das ist auch einer der Gründe, warum ich nichts für Patina übrig habe :D
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Arminius » Fr 23.09.16 16:16

Reinigung ist Geschmacksache.

Der eine möchte alles blank, glatt und metallisch glänzend, der andere hält geringe Auflagen für charakteristische Begleiterscheinungen und Echtheitsbeweise antiker Münzen.
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.
Benutzeravatar
Arminius
 
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » Fr 23.09.16 16:29

Foto 1 (6).jpg

Abschließend zum Thema "Kontrast" hier noch mein Nero Claudius Drusus - Sesterz 8)
(ex Auktion Hirsch Nr.317)
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Student » Sa 24.09.16 11:51

GiulioGermanico hat geschrieben:
Foto 1 (6).jpg

Abschließend zum Thema "Kontrast" hier noch mein Nero Claudius Drusus - Sesterz 8)
(ex Auktion Hirsch Nr.317)


Einseitig ? ;-)

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon kijach » Sa 24.09.16 20:44

Heute angekommen ist mein Antonia Dupondius. Leider ist die Oberfläche nicht mehr ganz perfekt am Portrait. Aber für 34€ doch ganz gut. Rückseite Claudius

12,93gr.
Dateianhänge
14483572_1098661863548691_416863933_n.jpg
14459917_1098661873548690_2038577689_n.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 99/120
Neuester Kopf: Magnia Urbica & Plotina
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Student » Sa 24.09.16 20:54

Eine Antonia fehlt mir noch, und zu so einem Superschnäppchenpreis hätte ich die auch gern genommen ;-)

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » So 25.09.16 19:50

Numis-Student hat geschrieben:
GiulioGermanico hat geschrieben:
Der Dateianhang Foto 1 (6).jpg existiert nicht mehr.

Abschließend zum Thema "Kontrast" hier noch mein Nero Claudius Drusus - Sesterz 8)
(ex Auktion Hirsch Nr.317)


Einseitig ? ;-)

MR


Ups, hier noch mal komplett :-D

Foto 1 (6).jpg

Foto 2 (11).jpg


NERO CLAVDIVS GERMANICVS IMP / CLAVDIVS CAESAR AVG PM TR P IMP PP S C
Sesterz, Rom 42
RIC 109, Sear 1897
(erworben durch Gerhard Hirsch Nachfolger 2006, laut Begleitzettel für 430 €)

Auf dem Revers in der Fläche Reinigungskratzer, aber was das Portrait angeht,
hätte ich am liebsten alle meine Sesterzen in diesem Gold-Schwarz-Cameo-Stil
(egal was die Puristen jetzt sagen mögen) :-D.
Habe ich aber sonst auch so noch nirgendwo gesehen...
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon curtislclay » So 25.09.16 21:29

Scheint leider ein feiner alter Nachguss zu sein, der sehr leicht trügen kann. Hier ein weiteres Exemplar aus Gorny & Mosch 225, 14. Okt. 2014, 2042:
Dateianhänge
NeroClaudiusDrususSestCast.jpg
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon mike h » So 25.09.16 22:14

Den hatte ich auch schon mal

mit wunderschöner, grüner (falscher) Patina...für 200 €

Dank Forum konnte ich ihn zurückgeben.

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » So 25.09.16 23:16

Oh weh, nicht nur das Schriftbild, sondern auch die Randabschnitte scheinen identisch zu sein! :oops: Mein Exemplar zeigt allerdings weit stärkere "Umlaufspuren".
Spricht das für einen späteren Guss, oder wurde das nachbearbeitet oder einfach nur lange "bespielt"?

Dabei entspricht das Material nach (meinem laienhaften) Augenschein und der Haptik dem goldgelb leuchtenden Orichalcum meiner unpatinierter Sesterzen des 1.Jahrhunderts 8O

Allerdings mag ich das Teil wirklich und würde es nicht gern wieder hergeben.
Vielleicht sollte ich vom Veräufer stattdessen z.B. einen Preisnachlass anfragen?
Hat mich einschließlich Aufgeld immerhin fast 300 Euro gekostet :cry:
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon kijach » Di 27.09.16 20:22

Diesen Tiberius As hätte ich noch beizusteuern, haut wohl keinen um aber bisschen das Forum beleben ist immer gut :P
Dateianhänge
14454704_1100168963397981_1157832626_n.jpg
14459055_1100169036731307_508420350_n.jpg
14483744_1100168906731320_1772750997_n.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 99/120
Neuester Kopf: Magnia Urbica & Plotina
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Di 27.09.16 20:26

Ich finde ihn ganz hübsch.
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Julisch-Claudische Dynastie - Seite 24