Julisch-Claudische Dynastie

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon aquensis » So 29.01.17 12:49

Hallo,

diese Gedenkprägung des Tiberius für Divus Augustus ist gestern eingetroffen.
Es ist eine seltene Prägung (R3) in noch akzeptabeler Erhaltung.

Die Daten:
Tiberius, As, Gedenkprägung f. Divus Augustus, gepr. 15 - 16 n. Chr., Rom, RIC 71 (R3) .
AV: DIVUS AVG * VSTVS PATER: Augustus, rad., l., star above, thunderbolt in front.
RV: S - C : to l. and r. of draped female figure seated r., feet on stool, r, holding patera, l. long sceptre.
Gew.: 10,496 gr., Ø 26 - 28 mm; Stempelstlg.: 12:00 .

Grüsse Franz
Dateianhänge
Tib_Aug_RIC71_av.jpg
Tib_Aug_RIC71_rv.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon Homer J. Simpson » So 29.01.17 12:56

Die Münze hätte ich sofort auch gesammelt, keine Frage. Aber es mögen mir dazu zwei Bemerkungen erlaubt sein:

1. RIC ist hier recht kleinlich, indem er jeder Legendenteilung eine andere Nummer zuweist; die Trennung AUGU - STUS wäre RIC 72 und häufig.

2. Wie Du sagst, ist dies eine Restitution des Tiberius für Augustus; von daher ist sie hier im Flavierthread etwas früh dran. ;-) Soll ich sie zur Julisch-Claudischen Dynastie verschieben?

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitragvon aquensis » So 29.01.17 13:10

Hallo Homer,

ist ein Fehler meinerseits. Verschieb den Beitrag bitte zur Julisch-Claudischen Dynastie.

zu deiner Anmerkung 1.:
Warum soll ich die Einstufung im neuen RIC anzweifeln ?
Bei anderen Autoren z. B. Woytek, Göbl u.a. sind Umschriftvarianten und Trennungen ja auch separat aufgeführt und eingestuft.

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Sven » So 29.01.17 13:28

Ich glaube diese Münze habe ich hier noch nicht gezeigt. Mir gefällt die Patina gut. Leider musste ich dafür aber 60€ blechen.
Dateianhänge
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender 2.jpg
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon mike h » So 29.01.17 14:03

Nun jammer hier nicht rum... :wink:

Der Preis ist für dieses begehrte Stück in dieser Erhaltung eher günstig.

Glückwunsch.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Homer J. Simpson » So 29.01.17 14:17

@aquensis: Ist gemacht. Und die Einstufung im RIC zweifele ich nicht an, finde sie nur kleinlich. Natürlich macht es einen Unterschied, ob, wie z.B. bei den Flaviern, die Legende im oder gegen den Uhrzeigersinn läuft, oder ob sie bei 8 Uhr oder bei 2 Uhr anfängt; aber zwischen welchen Buchstaben die Legende getrennt ist, sehe ich doch als recht zufällig an.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Sven » Mo 30.01.17 13:35

mike h hat geschrieben:Nun jammer hier nicht rum... :wink:

Der Preis ist für dieses begehrte Stück in dieser Erhaltung eher günstig.

Glückwunsch.

Martin


Wenn man auf eBay.fr einen guten Tag erwischt, kriegt man die noch günstiger.

Hier ein anderes Stück für Agrippa (25€):
SM68a.JPG

SM68r.JPG
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Mo 30.01.17 17:56

Hallo,
folgende recht interessanten Denar habe ich letzte Woche für 45 Euro in der Bucht gekauft. Leider ist das Stück durchkristalisiert und, wohl deswegen, gebrochen und geklebt. Na ja, für das Geld finde ich sie trotzdem sehr hübsch, oder was denkt ihr?
Jedenfalls eine interessante Münze, zu der es in der Münzenwoche auch einen Artikel von Ursula Kampmann gibt: https://muenzenwoche.de/de/Archiv/Der-F ... 102&type=a

Gruß
Alex

AUGUSTUS
(31 v. Chr. - 14 n. Chr. )
Denar, ( Rom 19 n. u. Z.)
Av. Kopf rechts.
Rv. Tarpeia mit geöffnetem, herabhängendem Haar und zum Himmel erhobenen Händen en face, bis zur Hüfte unter einem Haufen sabinischer Schilde begraben.
RIC 299. C. 494. BMC 29. CBN 157
2,58g
Dateianhänge
AV.jpg
RV.jpg
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Student » Mo 30.01.17 18:02

Also ein bestimmbarer und auch noch ansehnlicher Denar für unter 50 € von Augustus ist immer super. Klar, der geklebte Bruch senkt den Wert, aber die Münze an sich finde ich trotzdem gut und sammelwürdig.

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Sven » Mo 30.01.17 18:11

Mich würde der geklebte Bruch bei einem so schönen und interessanten Denar nicht wirklichstören. Vor allem nicht, wenn man auf den Preis guckt.

lg
Sven
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Di 31.01.17 12:11

Danke euch beiden! Ja, das sehe ich auch so, dass man bei dem Preis den Randbruch verschmerzen kann, zumal es mein erster Münzweisterdenar des Augustus ist.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon GiulioGermanico » Mo 06.02.17 18:42

curtislclay hat geschrieben:Scheint leider ein feiner alter Nachguss zu sein, der sehr leicht trügen kann. Hier ein weiteres Exemplar aus Gorny & Mosch 225, 14. Okt. 2014, 2042:


Der Verkäufer nimmt die Münze zurück und ich habe sie gerade mit Tränen in den Augen zur Post gebracht, da mir das Teil wirklich ans Herz gewachsen war.

Danke Euch für den guten Rat! Auch wenn ich nie wieder einen so schönen Drusus Major in den Händen halten werde. *schnüff*
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Alm-Öhi » Mo 06.02.17 19:35

GiulioGermanico hat geschrieben:Der Verkäufer nimmt die Münze zurück und ich habe sie gerade mit Tränen in den Augen zur Post gebracht, da mir das Teil wirklich ans Herz gewachsen war.

Danke Euch für den guten Rat! Auch wenn ich nie wieder einen so schönen Drusus Major in den Händen halten werde. *schnüff*


Wie herzzerreissend. Aus solchem Stoff ließe sich eine erstklassige Tragödie für das Spiessbürgertum fabrizieren.
It is better to know some of the questions than all of the answers.
James Grover Thurber
Benutzeravatar
Alm-Öhi
 
Registriert: Mo 06.06.16 16:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon beachcomber » Mo 06.02.17 20:52

mag ja sein, dass du auf der alm sitzt und dir 'ne laus über die leber gelaufen ist, aber musst du deswegen hier sarkastisch rumtrollen?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Erro » Mo 06.02.17 22:28

@ GiulioGermanico: Er gefällt mir, obwohl es anscheinend ein antiker Guss ist, trotzdem. Vielleicht hätte ich nach einem Preisnachlass gefragt und ihn behalten.
@ Frank: Schreibfehler. Besser beim letzten Wort ein "p" statt eines "t" nehmen.

beachcomber hat geschrieben: . . . sarkastisch rumtrollen? . . .
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."
Benutzeravatar
Erro
 
Registriert: Sa 05.02.11 12:04
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Julisch-Claudische Dynastie - Seite 28