Julisch-Claudische Dynastie

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon justus » Mo 29.05.17 18:30

Auch meiner Ansicht nach RIC I 113b, BMC 396. Sehr selten (R3).

http://www.romanatic.com/search.html?em ... rch=Suchen -----> Romanatic-ID: 155
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Mo 29.05.17 22:03

Danke Justus,
das ist das Stück, das ich auch gefunden hatte. Da keine weiteren Rückmeldungen kommen, sehe ich beide Fragen als beantwortet an und freue mich, dass ich da Himmelfahrt ein feines Schnäppchen gemacht habe :D

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 16.06.17 13:40

Hallo,
gestern kam folgender Denar des Octavian an, den ich für 50 Euronen (inkl. Versand) bei Ebay kaufen konnte. Natürlich nicht in bester Erhaltung, dafür aber wohl recht selten und durchaus nett anzuschauen.
Evtl. gefällt er ja dem ein oder anderen auch. Kann bitte jermand nachsehen, ob die Zitate passen?

Viele Grüße
Alex

Octavian, geprägt von L. Livineius Regulus
Denar (Rom, 42 v.u.Z.)
Av. Kopf des Octavian n.r.
Rv. Viktoria geht n.r., hält Kranz und Palmzweig
Crawford 494/25, CRI 157
3,38g
Dateianhänge
AV2.JPG
RV2.JPG
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Numis-Sven » Fr 16.06.17 16:54

Dein Crawford Zitat ist richtig. Gefallen tut sie mir auch.

Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon justus » Fr 16.06.17 18:25

Kann es sein, dass es sich um einen subaeraten Denar handelt ? Sind das Hohlstellen in einer Plattierung an den erhabensten Punkten der Portraits ?

Anm. Die Qualität der Photos bzw. Farbechtheit (Blauton) läßt allerdings zu wünschen übrig, was zu einem falschen Eindruck führen kann ... :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 16.06.17 18:55

Ja, auf dem Handy sehe ich jetzt auch, dass die Bilder richtig schlecht sind. Das mit dem Subaerat dachte ich auch. Aber nachdem ich mal an den besagten Stellen "geputzt" habe, glaube ich, dass es vollsilber ist. Zumindest kam kein Kupfer durch. Sicher bin ich mir aber noch nicht, weil das Gewicht auch etwas niedrig ist. Auch auf dem Rv glaube ich Kanten der "Silberfolie" auszumachen. Aber selbst wenn, dann wäre es ja auch ein nettes Zeugnis dem Münzgeschichte.
Sven, Danke für die Bestätigung.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 23.06.17 17:05

Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich möchte Euch heute folgenden Sesterzen vorstellen, den ich vor kurzem erwerben konnte, nachdem sich bei Ebay kein Abnehmer gefunden hatte.
Eigentlich finde ich die Münze nicht unbedingt fälschungsverdächtig, aber sie hat am Rand komische Kratzer, die man durchaus als Feilspuren einstufen könnte, mit denen man ein Gussgrad entfernt hat (Diese sind allerdings nicht umlaufend vorhanden) Die z. T. etwas verschwommene Konturen kommen dagegen eher von der teilweise recht dicken Patina. Jedenfalls hätte ich gerne Eure Meinungen zu diesem Stück gehört. Nero Sesterzen wurden und werden ja gerne gefälscht. Und auch wenn ich für das Stück viel weniger zahlen musste als ursprünglich bei Ebay verlangt, so war es doch trotzdem nicht billig. Daher würde ich mich über fundierte Meinungen sehr freuen.

Mit vielen Grüßen
Alex

Nero
Rom (64 n. u. Z.)
Av. belorb. Büste mit Aegis n. r. NERO CLAUD CAESAR AVG GERM PM TRP IMP PP
Rv. Nero mit Toga, sitzt rechts auf einer Plattform n. l., hinter ihm der praefectus annonae. Vor dem Podium steht eine weitere Person, die ein Rechenbrett (?) nach oben hält, davor Bürger. Im Hintergrund ein Gebäude und eine Statue der Minerva, die einen Speer hält. CONC II [DAT] POP
28,38g
Durchmesser: 35 mm
Stempelstellung: 6 Uhr

P.s. Hätte bitte jemand die passende RIC Nummer? Mit der Av-Legende finde ich kein passendes Stück im Netz.
Dateianhänge
AV4.JPG
RV4.JPG
Rand.JPG
Zuletzt geändert von alex456 am Fr 23.06.17 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 23.06.17 17:20

Ergänzen sollte ich noch, dass er auf beiden Seiten Reste von Malachitauflagen hat.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 23.06.17 18:12

Das kann beides sein.
Natürlich werden und wurden Nero-Sesterzen schon immer gerne gefälscht.
Aber sie werden auch schon immer sehr gerne gesammelt; und daher könnte es auch sein, daß in früheren Äonen ein Sammler die Münze etwas abgerundet hat; so was gab es früher.
Entscheidend wäre für mich, ob die Münze so scharfe Details aufweist, daß man sagen kann: Nee, die ist sicher nicht gegossen.
Um das beurteilen zu können, bräuchten wir deutlich höher aufgelöste Bilder der Vorder- und Rückseite.
Gewicht und Größe passen für die Zeit.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 23.06.17 18:17

Hallo Homer,
Danke für deine erste Einschätzung.
Ja, mit den Bildern hab ich es nicht so. Ich mache mich spätestens morgen nochmal ran.
Kann es sein, dass die Münze RIC II 159 ist?

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon shanxi » Fr 23.06.17 18:28

Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 23.06.17 18:31

Hallo.
Ne, bei 102 wird CLAUDIUS ausgeschrieben. Bei mir steht nur CLAUD. Ich glaube, dass RIC II 159 passt. Trotzdem Danke!

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon shanxi » Fr 23.06.17 18:35

Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Fr 23.06.17 18:50

Guten Morgen,
ich habe nochmal zwei neue Bilder gemacht. Besser bekomme ich sie leider im Moment nicht hin. Ich hoffe, dass diese etwas aussagekräftiger sind.
Dateianhänge
AV.JPG
RV.JPG
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitragvon alex456 » Sa 24.06.17 10:07

Es wäre ganz schön, wenn sich noch der ein oder andere zu dem Stück äußern würde. Die Rückseite scheint stempelgleich mit dem Exemplar RIC I 102 im Wiener Münzkabinett zu sein: http://www.ikmk.at/object.php?id=ID122720
Aber ich denke mal, dass ich wieder der Fälschungsparanoia aufgesessen bin. Mit dem Verkäufer habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, er hat die Münze von einem renomierten Händler (mit Rechnung und Garantie) und unter der Lupe (12x) sieht sie eigentlich auch gut aus. Die Löcher sind wohl Korossionslöcher. Zumindest deuten die Malachitreste darauf hin, dass das Stück früher wohl mal stark verkrustet war.
Dennoch würde ich mich über Kommentare freuen.

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Julisch-Claudische Dynastie - Seite 32