Marc Aurel und seine Münzen

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Do 21.02.13 18:39

Hallo Quinctilius,

Ich hätte noch ein Pendant zu deinem Sesterz..... ebenfalls ein Sesterz, nur mit langer RV-Legende

IMG_3326.JPG
IMG_3327.JPG


Marcus Aurelius (161-180), Sestertius,Rome, AD 170-171, AE,
IMP M ANTONINVS - AVG TR P XXV, laureate and draped bust r.,
Rv. VOTA SOLVTA DECENNALIUM, emperor, veiled, standing l., sacrificing over tripod out of patera; at his feet, a bull; in field, S - C; in ex. [COS III].

Knopek in Köln hat ihn bestimmt als RIC 1017, Cohen 1037, Kankelfitz Typ 104 (ich kanns nicht prüfen)

Das ist übrigens mein allererster Römer....

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 21.02.13 18:46

Guter Anfang für einen allerersten Römer!
Das ist Cohen 1034, RIC 1016 (C. 1037, RIC 1017 wäre Vota Suscep Decenn II, also nicht die ersten Zehnjahresgelübde eingelöst, sondern die zweiten eingegangen).

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon curtislclay » Do 21.02.13 20:50

mike h hat geschrieben: Marcus Aurelius (161-180), Sestertius,Rome, AD 170-171, AE,
IMP M ANTONINVS - AVG TR P XXV, laureate and draped bust r.,
Rv. VOTA SOLVTA DECENNALIUM, emperor, veiled, standing l., sacrificing over tripod out of patera; at his feet, a bull; in field, S - C; in ex. [COS III].


"Die Gelübde der Decennalia eingelöst". Was sind diese Decennalia, welches Hauptwort wird da unterschlagen? Bei Primi Decennales ist es klar, Ludi wird unterschlagen. Warum nicht schlicht VOTA SOLVTA DECENNALIA?

Im BMC und bei Eckhel finde ich keine Erklärung. Eckhel erwäht diese Legende nicht, vielleicht war sie ihm unbekannt.

DECENNALIA wird wohl "die zehnjährigen Feierlichkeiten" heissen, ähnlich wie Olympia, Pythia, Actia usw. bei den Spielen.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 21.02.13 23:19

Vota Soluta Decennalium Ludorum = Versprechen von Spielen zum zehnjährigen Jubiläum eingelöst?
Es können natürlich auch andere Dinge, z.B. ein Dankopferfest für die Götter, gemeint sein.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Do 21.02.13 23:24

Hallo Homer

vielen Dank für die Korrektur der Bestimmung.

Ich werde die Knopek-Bestimmung entsprechend abändern.

Bei der Diskussion über die Legendenbedeutung muss ich mich notgedrungen (als Mittelschüler) raushalten.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon quinctilius » So 24.02.13 21:40

...eben auf Ebay.de ersteigert:

ROMAN. IMPERIAL. MARCUS AURELIUS (A.D. 161-180)
Sestertius, Ae, A.D. 174/175,
Rome mint
Av: M ANTONINVS AVG - GERM TR P XXIX, laureate, draped bust of Marcus Aurelius right.
Rv: IMP VII C-O-S III, S - C in field, Annona standing left, holding corn-ears and cornucopiae, modius at feet.
20.88g
RIC 1131; C. -

VG
Quinctilius
Dateianhänge
$T2eC16JHJGoE9nuQeWR7BRG7T6b3Vg~~60_12.JPG
$(KGrHqN,!rEFEJ19cBolBRG7UGJiUg~~60_12.JPG
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.
Benutzeravatar
quinctilius
 
Registriert: Fr 11.02.05 14:14
Wohnort: Hamburg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Di 26.02.13 18:58

Hallo Quinctilius,

schöner Sesterz!

Damit Marc Aurel nicht ganz so einsam ist, bringe ich hier seine Gattin....

Hübsches Weib

Faustina Augusta / Hilaritas /SC

26,5 x 24 mm, 12,1 g

IMG_3331.JPG
IMG_3332.JPG


Ich finde, dieses Stück hat noch enorm viel Potential für eine Reinigung.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon beachcomber » Di 26.02.13 20:25

hübsch und allerdings enormes potential für eine reinigung! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Di 26.02.13 20:45

Hallo Frank

das Reinigungspotential war der Grund für mein Gebot.

Ich hab das Stück zum "Schön"-Preis bekommen.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon quinctilius » Di 26.02.13 21:31

Hallo Martin,

tolles Stück - Glückwunsch.
Bei dieser gleichmässigen Wüstenpatina kann man die Details wunderbar rausarbeiten, schöne Herausforderung,
würd ich mich selbst gern dran versuchen :-)

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.
Benutzeravatar
quinctilius
 
Registriert: Fr 11.02.05 14:14
Wohnort: Hamburg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Hoja » Di 26.02.13 21:51

Jetzt schon eine hübsche Münze.
Ich bin gespannt auf das Reinigungsergebniss.
Holger
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 26.02.13 21:53

quinctilius hat geschrieben:Hallo Martin,

tolles Stück - Glückwunsch.
Bei dieser gleichmässigen Wüstenpatina kann man die Details wunderbar rausarbeiten, schöne Herausforderung,
...


Kann man ohne Zweifel - aber muß man? Ich bin ja vielleicht nur faul, aber ich würde die Münze so lassen. Sie ist so schon prima, finde ich.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Di 26.02.13 22:54

Vielen Dank für die Blumen

@ Homer J Simpson

Natürlich muss man nicht. Ist halt eine Geschmacksache.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon quinctilius » Mi 27.02.13 15:41

..das sich ein bisschen reinigen lohnen kann, sieht man auch bei dem o.a. Sesterz, der heute ankam.
Einfach mit wenig Olivenöl einem Zahnstocher und feinem Schleifpapier vorsichtig gereinigt, schon kommen die Augenpartie und der Bart deutlicher raus und die Patina wird gleichmässiger (Foto)

VG
Quinctilius
Dateianhänge
RIMG0005.JPG
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.
Benutzeravatar
quinctilius
 
Registriert: Fr 11.02.05 14:14
Wohnort: Hamburg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Mi 27.02.13 20:53

Hallo Quinctilius,

gefällt mir gut....

meine ist noch nicht fertig!

IMG_3333.JPG


Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Marc Aurel und seine Münzen - Seite 9