Sehenswerte Münzen des Trajan

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mynter » Do 14.07.16 00:39

Arminius hat geschrieben:
Mynter hat geschrieben:Ein Neuzugang.

Trajan AE Sestertius. IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P, laureate bust right / SPQR OPTIMO PRINCIPI SC, ARAB ADQVIS in ex, Arabia standing facing with branch and bundle of sticks; camel at feet. ( Quelle . Wildwinds )
RIC 466
Kamo 27.106
Durchmesser 33 mm
Gewicht 26 g
Stempelstellung 180 °

Trajan RIC 465 Av – Kopi.JPG
Trajab RIC 465 Re – Kopi.JPG
Trajan RIC 465 Rand a – Kopi.JPG



Wirklich sehenswert!


Merci !
Zuletzt geändert von Mynter am Fr 12.08.16 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Fr 05.08.16 17:51

Denar, 103-111 n. Chr.
Av: IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P
Laur. r., dr. and cuirassed
Rev: S P Q R OPTIMO PRINCIPI
Spes walking l., holding flower

3,03 g, 19 mm
Woytek 230f (5 Exemplare)
Dateianhänge
Trajan RIC 191 var.JPG
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon kijach » Fr 05.08.16 21:44

sehr schönes Portrait ich bin ja eh ein Fan der f-Büste. Tolles Stück
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 94/120
Neuester Kopf: Macrianus & Matidia
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mynter » Fr 05.08.16 22:15

Gratulation zum Neuzugang. Die Münze veranschaulicht in verblüffender Weise, wie unterschiedlich die Qualität von Portraitstempel und Programmseite ist. Wärend Trajans Gesichtszüge noch klar erkennbar sind, erahnt man Spes nur noch.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 06.08.16 09:37

Ja, mir gefällt dieser doch seltene Denar auch sehr gut ! Schöne Büste !

@Mynter:
Das liegt vor allem an der stärkeren Beanspruchung und dem dadurch bedingten höheren Verschleiß der RV-Stempel. Gut ausgeprägte Rückseiten findet man nicht so oft. In Kombination mit einem guten AV ist so eine Münze natürlich immer sehr gesucht.

Güsse Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mynter » Sa 06.08.16 10:09

aquensis hat geschrieben:@Mynter:
Das liegt vor allem an der stärkeren Beanspruchung und dem dadurch bedingten höheren Verschleiß der RV-Stempel. Gut ausgeprägte Rückseiten findet man nicht so oft. In Kombination mit einem guten AV ist so eine Münze natürlich immer sehr gesucht.
Güsse Franz


Ja, darüber hatte ich gestern im RIC ( Band 1 ) etwas gelesen. Dort wird erwähnt, der Porträitseitenstempel sei in den Stock eingelassen, um ihn so zu schonen. Als Neurömer, der erst seit etwa einem Jahr sich mit der Materie beschäftigt, ist sowas für mich noch aufregend, deswegen hatte ich es erwähnt. Mir ist in meinem bescheidenen Fundus auch schon aufgefallen, dass die Programmseite auch bei Stücken in vz, die kaum Gebrauchsspuren zeigen, immer einen Tick schwächer ist. Klar, dass sich dieser Unterschied beim Umlauf noch verstärkt, die vorgestellte Münze verdeutlicht diesen Umstand eben sehr eindrucksvoll.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon alex456 » Sa 06.08.16 10:53

Schönes Portrait! Mynter, dein Sesterz ist auch klasse. Glückwunsch euch beiden.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Numis-Student » Mo 08.08.16 13:16

Mynter hat geschrieben:Gratulation zum Neuzugang. Die Münze veranschaulicht in verblüffender Weise, wie unterschiedlich die Qualität von Portraitstempel und Programmseite ist. Wärend Trajans Gesichtszüge noch klar erkennbar sind, erahnt man Spes nur noch.


In diesem Fall liegt es aber eher daran, dass der Kopf als massiver, hoher Relief"klumpen" nur an der höhsten Stelle der Abnutzung im Umlauf unterliegt, während die dünne, flache Göttin auf der Rs der Abnützung kaum etwas entgegen zu setzen hat und daher genauso wie die Legende von Anfang an flächiger abnutzt wird.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mynter » Fr 12.08.16 21:06

Nach dem Trajan vom Juli, kam heute dieses Trajänchen bei mir an:
Semis 107- 109
RIC 685
Kamp 27.141
3,6 g
Stempelstellung 180°

Trajan RIC 685 Portrait.JPG
Trajan RIC 685 Tisch mit Opfergeräten – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 12.08.16 21:22

Das Ding ist ja nicht selten, aber ich habe es noch nie in dieser Erhaltung gesehen. Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mynter » Fr 12.08.16 21:43

Homer J. Simpson hat geschrieben:Das Ding ist ja nicht selten, aber ich habe es noch nie in dieser Erhaltung gesehen. Glückwunsch von

Homer


Danke Dir, genau die hübsche Erhaltung hat moch zu dem Stücklein ( Stück kann man wohl nicht sagen ) auch hingezogen. Neulich hatten wir uns hier mal über einen Quinar unterhalten , der Semis iat ja auch so eine dieser Minimünzen, die nur selten ausgebracht wurden. Nun mache ich mir darüber Gedanken, wie gross wohl die Nachfrage nach diesen halben Assen war. Aus den Legionslagern in Germanien sind Halbierungen von Assen anzutreffen, auch den Nemausus- As findet man oft halbiert. Aber ansonsten scheint soetwas unüblich gewesen zu sein, oder ?
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon alex456 » Sa 13.08.16 09:19

Moin,
in dieser Erhaltung ist der wirklich schwer zu finden. Mein Exemplar ist auch ein Stückweit schlechter. Glückwunsch!
Ja, dieser Münztyp Schein wirklich nur von einigen Kaisern geprägt worden zu sein. Und dann auch nur in wenigen Typen. Dieser Typ hat z. B. Wohl einen Nero-Semis als Vorbild. Kann es sein, dass es sich hierbei auch um "Festausgaben" gehandelt hat, oder warum kommen sie nur so sporadisch vor?

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 13.08.16 09:57

Glückwunsch zu deiner Erwerbung :D !
Gute Erhaltungen sind bei diesen kleinen Nominalen wirklich selten und entsprechend teuer.
Ich habe für mein Stück 2002 auch ordentlich was hinlegen müssen. :mad:

Grüsse Franz
Dateianhänge
woytek_597b_av.jpg
woytek_597b_rv.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon alex456 » Sa 13.08.16 10:19

Der ist natürlich auch richtig klasse! Glückwunsch!!! Bei euren tollen Münzen traue ich mich nicht meinen Semis zu zeigen. Aber wenn wir schon bei den kleinen Buntmetallzwergen sind, habe ich hier einige schöne Quadrantes.
Gut, die Wölfin sollte ich mal gegen eine schönere ersetzen, aber sie war zumindest mein erster Quadrans. Den Rest finde ich ganz schön, und zwei Seltenheiten sind ja auch dabei. Irgendwie sind diese Zwerge schon toll. Dass vor 2000 Jahren auf so einen kleinen Raum solche, zum Teil, hervorragenden Bilder gezaubert wurden finde ich Klasse!

Gruß
Alex

Traianus
98-117 n.u.Z.
Quadrans (Rom, 109 n.u.Z.)
Av. belorb. Büste n.r.
Rv. Wölfin läuft n.l.
2,97g
Woytek 600b

Traianus
98-117 n.u.Z.
Quadrans
Av.: Büste des Herkules mit Lorbeerkranz
Rv. Eber läuft n.r.
Woytek 602a (3 Ex.)

Traianus
98-117 n.u.Z.
Quadrans
Av.: Büste des Herkules mit Lorbeerkranz
Rv. Keule zw. S C
2,61g
Woytek 603b-2.1

Traianus
98-117 n.u.Z.
Quadrans
Av.: Büste der Minerva mit korintischem Helm n. r.
Rv. Eule n. l.
2,2 g
Woytek 608 (6 Ex.)
Dateianhänge
Av4.jpg
Rv4.jpg
AV1.jpg
RV1.jpg
Av3.jpg
RV3.jpg
Av2.jpg
Rv2.jpg
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 13.08.16 10:43

Wegen ihrer Winzigkeit sind eben viele dieser Münzen verloren gegangen, sie lagen auch nie im Fokus der Sammler/Museen. Daher erklärt sich auch ihre heutige Seltenheit.
Trotzdem müssen sie aber im Geldumlauf eine Rolle gespielt haben, wiesonst erklären sich solche Beischläge aus Gallien .
Dateianhänge
Woytek_imi_602_av.jpg
Woytek_imi_602_rv.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sehenswerte Münzen des Trajan - Seite 81