Seite 12 von 99

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Sa 29.01.11 13:49
von aquensis
Diese Büstenform ist gar nicht mal so häufig! Von meinen 66 Trajan Denaren haben nur 3 Stk. eine Büstenform mit Aegis und von den 46 AE Prägungen nur 6 Stk.!

Grüsse Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Fr 04.02.11 19:20
von Julianus v. Pannonien
Neu bei mir in der Abteilung, ein kleiner Erfüllter Traum einer Rückseite :D
Diesen netten, wenn auch nicht so schönen Sesterzen wie der von Frank, des Typs ARMENIA ET MESOPOTAMIA IN POTESTATEM REDACTAE, konnte ich letztens erwerben.

Die Abnutzung und der Schrötlingsriss stören mich nicht sonderlich. mir gefällt an dem Stück eh vor allem die Rückseite.

Grüsse
Simon

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Fr 04.02.11 19:26
von aquensis
Ein schöner sammelwürdiger Sesterz ! Diesen Rs.-Typ suche ich auch noch, aber zu einem erschwinglichen Preis 8) .

Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Fr 04.02.11 19:31
von Julianus v. Pannonien
Ich hab für dieses Stück rund 150€ liegen lassen was ich nicht als sonderlich viel betrachte..

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Fr 04.02.11 19:46
von aquensis
@ Simon,
den Preis hätt ich auch gezahlt :D !


Und noch eine Münze meiner Sammlung.

Ein nicht so häufiger Dupondius mit Aegis-Büste und Tempelfront auf dem Revers.

Woytek 303c [2] ; RIC 576; Strack 392;
VS: IMP CAES NERVA TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P
RS: S P Q R OPTIMO PRINCIPI / S C
Prägezeitraum 2. Hälfte 107 bis 108
Gew.: 13,497 gr.; Dm.: 28 mm

Grüsse Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: So 06.02.11 17:47
von edward
Hier mein 'sehenswertester' Sesterz des Trajan.

Ein schoenes, starkes Portraet des Emperors (vielleicht ein kleines etwas grimmig?), und eine interessante Rueckseite. Aehnlich wie der Dupondius von Aquensis, mit der Darstellung eines Gebaeudes, (ex CNG).

Gruss,

Edward

TRAJAN. 98-117 AD. Æ Sestertius (35mm, 22.78 gm). Struck circa 104-107 AD. Laureate bust right, wearing aegis / Triumphal arch of Trajan, consisting of a massive base, with gateposts and gateway under central arch, with elaborate superstructures; on the sides of the base, bas-reliefs from top to bottom on each side; panels either side of pediment; the pediment contains Jupiter and the panels each contain a quadriga racing inwards; the frieze on the roof is inscribed IOM, atop of which, is a six-horse chariot escorted front by two Victories; to either side trophies. RIC II 572; Cohen 547. Near VF, green patina. A masterful architectural rendition.

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: So 06.02.11 17:48
von ga77
Schönes Teil!

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: So 06.02.11 19:01
von aquensis
Hallo Edward,

dein schöner und seltener Sesterz zeigt auf der Rückseite den Votivbogen zu Ehren des Juppiter Optimus Maximus!
Woytek Nr. 187c [21 Stk.]; geprägt 103 bis 104 .

Grüsse Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: So 06.02.11 20:55
von curtislclay
aquensis hat geschrieben:Und noch eine Münze meiner Sammlung.

Ein nicht so häufiger Dupondius mit Aegis-Büste und Tempelfront auf dem Revers.

Woytek 303c [2] ; RIC 576; Strack 392;
VS: IMP CAES NERVA TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P
RS: S P Q R OPTIMO PRINCIPI / S C
Prägezeitraum 2. Hälfte 107 bis 108
Gew.: 13,497 gr.; Dm.: 28 mm


Ein schönes Stück!

Rs. vielleicht stempelgleich mit MIR Taf. 60, 303bC?

Könnte das nicht MIR 303b sein, mit Paludament statt Aegis auf der Schulter?

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Mo 07.02.11 12:32
von aquensis
Hallo Curtis,

in der Tat, die Rs ist stempelgleich mit MIR Taf. 60, 303bC !
Die Frage ob Aegis oder Paludament kann ich nicht eindeutig genug beurteilen. Wegen der rel. großen Drapierung habe ich sie als Aegis angesprochen, aber ein Paludament wäre auch möglich. Ich habe noch eine Detailaufnahme gemacht, vielleicht hilft das uns weiter.

Grüsse Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Mo 07.02.11 13:54
von chinamul
Dieser Sesterz war schwer zu scannen. In der Hand ist er jedenfalls sehr viel ansehnlicher. Ich habe ihn 1999 für 320 DM gekauft.

TRAJANUS 98 – 117
Æ Sesterz Rom 114 - 117
Av.: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC P M TR P COS VI P P - Belorbeerte und drapierte Büste rechts
Rv.: SENATVS POPVLVSQVE ROMANVS S C - Felicitas nach links stehend; in der Rechten Caduceus, in der Linken Füllhorn
RIC 672; C. 352
23,49 g
Feiner Stil!

Gruß

chinamul

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Mo 07.02.11 15:30
von aquensis
Ein feiner Sesterz mit einer beeindruckend schönen und gleichmäßigen Patina ! Solche Stücke sieht man nicht alle Tage 8O !
Woytek 534vc [108] ; RIC 672; Strack 455;

Grüsse Franz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Mo 07.02.11 17:32
von curtislclay
SENATVS POPVLVSQVE ROMANVS ausgeschrieben findet man nicht oft auf Münzen!

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Di 08.02.11 19:04
von edward
aquensis hat geschrieben:Hallo Edward,

dein schöner und seltener Sesterz zeigt auf der Rückseite den Votivbogen zu Ehren des Juppiter Optimus Maximus!
Woytek Nr. 187c [21 Stk.]; geprägt 103 bis 104 .

Grüsse Franz


Hallo Franz,

ich danke Dir fuer diese Information.

Ich habe gesucht aber nichts eindeutiges gefunden in Bezug auf die Identifizierung des auf diesem Sesterz dargestellten Monuments. Jetzt weiss ich es. Danke!

Edward

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

BeitragVerfasst: Mi 09.02.11 13:59
von aquensis
Hallo,

heute habe ich diesen Denar in der Post gehabt. Die Rs.-Darstellung mit der Felicitas ist nichts außergewöhnliches. Mein Kaufgrund war die seltene, mit der Aegis geschmückte Büste auf der Vs. Dieser Typ ist von Woytek nur mit 2 Stk. dokumentiert.
Als ich den Denar mit den Fotos im Buch verglich, habe ich erfreut festgestellt, das ich jetzt einen „Zwilling“ in meiner Sammlung habe :D . Mein Stück ist mit Vs. und Rs. stempelgleich mit dem abgebildeten Exemplar des Schatzfundes Erla Nr.411, jetzt KHM Wien, MK 88.360.

Die Daten :

Woytek (MIR) – Nr. 280cC [2 Stk.] ; ~RIC 121; Strack 147

Vs.: IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P
Rs.: COS V P P SPQR OPTIMO PRINC

Gew.: 3,392 gr; Dm.: 18 – 19 mm
Prägezeitraum: 108 bis 109


Grüsse Franz