Sehenswerte Münzen des Trajan

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Do 26.01.12 19:22

Hallo,

ein neuer interessanter Denar ist heute bei mir eingetroffen und zwar ein Typ MIR/Woytek 526h.
Eigentlich eine normale Fortuna- Rückseite bei dem die Fortuna immer auf einem Thron ohne Lehne dargestellt ist. (Fortuna sitzt nach links auf Thron ohne Lehne, setzt die Beine auf Schemel, hält mit der Rechten Steuerruder und in der Linken Füllhorn).
Bei meinem Denar hat der Stempelschneider aber einen Thron mit Lehne dargestellt. Diese Darstellung wäre damit eine 2. Bildvariante zu der Nr. 526.
B. Woytek kennt diese Variante nicht und ich habe bisher auch noch keine weiteren Beispiele gefunden. Vielleicht kennt jemand hier im Forum weitere Exemplare ?

Die Daten :
MIR / Woytek 526h (Bildvar. 2) ~ RIC 318; ~ Strack 235; Denar; Rom; gepr. Winter 114 - Anfang 116.
AV: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC
RV: P M TR P COS VI P P SPQR, im Abschnitt FORT RED
Gew.: 3,247 gr.; Dm.: 17 - 18,5 mm; 6:00


Grüsse Franz
Dateianhänge
Detail_526_2.jpg
woytek_526h_var_av.jpg
woytek_526h_var_rv.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Fr 27.01.12 22:21

Auf was Du nicht alles achtest! :D Ich würde das mal unter künstlerischer Freiheit verbuchen, ohne hierin eine besondere Botschaft zu sehen.

Hier nochmal ein Beispiel für eine Büstenvariante: http://www.ebay.de/itm/300651602360?ssP ... 1423.l2649

Mit Aegis ein sicherlich seltenerer Typ (ich glaube, Woytek zitiert 3 Exemplare), aber sonst eigentlich nichts besonderes. Bis 130 € wäre ich wohl auch noch mit dabei gewesen, aber wenn sich einer für 200 € daran erfreuen kann, dann lasse ich ihm gerne das Vergnügen.

Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 28.01.12 18:23

Diese feinen Details machen doch den Unterschied 8O ! Ob künstlerische Freiheit oder nicht, diese Bildvariante ist auf jeden Fall erwähnenswert und sollte dokumentiert werden. Wie auch die vielen Beispiele für Bildvarianten in dem Werk von B. Woytek zeigen.
Z.B. die Nr. 323 : Bildvariante 1: Links neben Annona modius; Bildvariante 2: Links modius, rechts Schiffheck.

Bei deinem angeführten Auktionsbeispiel wäre ich auch nur bis ~120 € mitgegangen. Es ist zwar ein schön zentriertes Stück mit Aegis-Büste, aber 200 € halte ich echt für überzogen.

Grüsse Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon ga77 » Do 02.02.12 22:10

tilos hat geschrieben:
ga77 hat geschrieben:@tilos: Ausschnitt ist im Anhang, mehr krieg ich momentan nicht hin.
Valete
Gabriel


Trotzdem erstmal Danke für die Mühe! Wenn Du evtl. später dazu kämest, mir so etwa ein viertel des Rv. (von 1-3 Uhr) schärfer bzw. höher aufgelöst abzulichten, wäre ich entzückt! :)
Gruß
Tilos


Hier nochmals ein Bild, besser gehts mit meiner Digicam nicht

Vale
Gabriel
Dateianhänge
Trajan_Sestertius_1_detail.jpg
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mithras » Mo 06.02.12 14:47

hier mal eine kleine Provinzmünze aus Pergamon...
ähnliche (autonome) Prägungen aus Pergamon mit dem Abbild der Roma mit Mauerkrone und der Büste des Senats sieht man ja häufiger mal...
dieses Stück mit Trajan ist wohl etwas seltener

LG
Mithras
Dateianhänge
Trajan Pergamon.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Mo 06.02.12 15:21

Ein wirklich schönes und seltenes Stück, Glückwunsch !

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Mithras » Fr 10.02.12 14:49

Danke!
Das für mich interessante an der Bronze aus Pergamon ist, dass sich die Münze von der Oberfläche her wohl fast so zeigt, wie sie zu Prägezeiten im Umlauf war. Die Münze entsprang regelrecht einem verkrusteten unförmigen Klumpen.
Ich erhielt sie mit einem Lot als Bonus. Der Verkäufer hatte sich offenbar nicht an eine Reinigung getraut bzw. sich davon gar nichts erst versprochen. Unter der Lupe entdeckte ich einen Riss in der Kruste, hebelte mit dem Skalpell... und siehe da... die Kruste öffnete sich wie eine Nußschale... ich entdeckte ein wundervolles fast frisches Münzlein mit nur 2 kleinen Stellen, wo die Patina bzw. Kruste tatsächlich ursprünglich angehaftet schien (AV - leider auf der Wange, RV - links in der Legende).

Dieser weitere provinziale Zwerg scheint mir hier grad von der Größe dazu zu passen - von der Erhaltung her nicht unbedingt besonders sehenswert, aber scheinbar auch etwas seltener:

Trajan / AR-Hemidrachme / Kyrene / ca. 100 n. Chr.
14mm / 1,6g
Dateianhänge
Trajan AR Hemidrachme Kyrene Zeus.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Do 01.03.12 15:36

Heute gekommen:

Denar, 101-102
Av: IMP CAES NERVA TRAIAN AVG GERM
Rev: P M TR P COS IIII P P
Pax (RIC: Felicitas) standing l., holding olive-branch and cornucopiae.

3,20 g, 19 mm

Woytek (106 b) ordnet dieses Exemplar als "mit Lorbeerkranz und Paludament an dere linken Schulter n. r." ein, schreibt aber weiter: "bei diesen Av-stempelidentischen Stücken [dieses und das im British Museum, BMC 101] könnte die "Drapierung" an den Büsten aber eventuell auch auf einen Stempelschaden zurückgehen".

Meine erste Assoziation war eigentlich eine schlampig angedeutete Aegis, wo quasi nur eine Schlange in das Bild hineinragt. In der Vergrößerung aber sieht das aus, als ob das beim Prägen entstanden ist. Was meint ihr?

Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 56 var..jpg
img730.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Do 01.03.12 18:10

Ich vermute mal Büste "a" mit einem beginnenden Stempelbruch, der sich aufwärts bis zur Nase und seitlich über die Buchstaben "M" und "R" bis zum Rand ausgedehnt hat.

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » Do 01.03.12 22:59

Ein nicht seltenes, aber beliebtes Motiv traf letzten Samstag ein:
Die columna Traiana
3,00 g
18 mm
Zwar nur durchschnittlich erhalten, aber für 45,50 ein Schnäppchen...
Kann mir jemand den genauen Prägezeitraum dieser Emission mitteilen? Die Serie soll ja bis 116 geprägt worden sein.
traa.jpg

trar.jpg
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Fr 02.03.12 01:39

Woytek ordnet diese Prägungen "ca. Frühjahr 113-Sommer 114" ein.

Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » Fr 02.03.12 07:36

Vielen Dank Olaf :D
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » So 04.03.12 13:43

Zu diesem As find ich keine Refernez, nur RIC 459 (Sesterz) bzw. 604 (Sesterz). Wer kann helfen?
Gewicht: 11,44 g
Durchmesser 26 mm
Prägezeit: 112-114 AD ?????
Selten????
trr.jpg

traaa.jpg


Büste des Trajanus mit Lorbeerkranz n.r.
IMPERATORI CAESARI NERVAE TRAIANO AVGVSTO GERNANICO DACICO PONTIFEX MAXIMVS TRIBVNICIA POTESTATE CONSVL V PATER PATRIAE

Abundantia, die Göttin des Überflusses, blickt n.l. In der Linken hält sie ein Füllhorn, aus dem die von den Göttern geschenkten Gaben reichlich ausgeschüttet werden , in der Rechten einige Ähren, was auf die kostenlose Kornverteilung durch die alimenta Italiae hinweisen soll.
Links steht ein Kind und schaut zur Göttin hinauf.
SENATVS POPVLVS QVE ROMANUS OPTIMO PRICIPI
Im Feld SENATVS CONSVLTO
Im Abschnitt ALIMENTA ITALIAE
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » So 04.03.12 14:38

Hallo Invictus,

deine seltene Münze ist MIR / Woytek 356b (Büste m. Paludament) Bildvariante 2 (Kind steht unter ausgestreckt. Hand) ; mit 4 Stk. dok. bei insges. nur 6 Stück. RIC 459, Strack 405 .

Grüsse Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » So 04.03.12 14:43

Vielen Dank Franz :D
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sehenswerte Münzen des Trajan - Seite 29