Sehenswerte Münzen des Trajan

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Plinius » Di 09.10.12 21:46

@quisquam & curtisclay:
Habe auch einen dieser Trajan-Daker-Sesterzen, bei meinem Exemplar ist der Daker auf dem RV unter dem Pferd, also offenbar ein späteres Exemplar, vielen Dank für diesen Hinweis, das wußte ich nicht! Auf dem AV ist Trajan hier allerdings nach rechts!
Gruß
Frank

curtislclay hat geschrieben:MIR 203o, belorbeerter Kopf links, 7 Exemplare, Taf. 39, das abgebildete Exemplar anscheinend stempelgleich mit deinem.

Denselben Vs.Stempel findet man auch mit Rs. Victoria steht nach r., schreibt VIC DAC auf Schild auf Palmstamm, MIR 204o, diese Stempelidentität auf Taf. 145 abgebildet.

Datum 104/5-107 n. Chr. Der Typ mit Daker unter anstatt vor dem Pferd ist später, MIR 317, 107-110 n. Chr. Um die Reihenfolge zu merken kann man sich denken, schlägt Woytek vor, dass der Kaiser den Feind eingeholt hat, also ist dieser Typ später!
Dateianhänge
IMG_1937.1.jpg
IMG_1934.1.jpg
Plinius
 
Registriert: Mi 17.11.04 02:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Do 11.10.12 16:57

Denar, 114-117
Av: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC
Laur. r., dr. and cuirassed
Rev: P M TR P COS VI P P S P Q R – FORT RED
Fortuna seated l., holding rudder and cornucopiae.

3,63 g, 19 mm

Woytek 526h (35 Exemplare)

Nicht übermäßig selten, auch nicht perfekt erhalten. Trotzdem nett :P
Ich glaube, ich versuche erst gar nicht, diese dunklen Stellen zu beseitigen, ich will nicht, dass der nachher stumpf aussieht.

Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 318 var.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Do 11.10.12 17:55

Ich würde den Denar auch nicht weiter reinigen, und ich befürchte auch das das Ergebnis bei diesen dunklen Stellen sehr ungewiss wird.
Mein Vergleichsstück MIR / Woytek 526h mit der Variante < Hohe Lehne am Sitz der Fortuna und ohne Punkt/Globus zw. FORT RED > habe ich hier zwar schon mal gezeigt, füge es aber nochmals an.

Franz
Dateianhänge
woytek_526h_var_av.jpg
woytek_526h_var_rv.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Argonaut » Fr 19.10.12 15:52

Salve Römer,

hier auch noch ein Trajan Sesterz, wo ich von einem netten Forummitglied übernehmen konnte:

Trajanus 98-117 AD, AE-Sestertius 105 AD, mint Roma, (Rome).
Obv. IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V PP, laureate bust right, drapery on far shoulder.
Rev. SPQR OPTIMO PRINCIPI / S - C, Dacia seated left on shield and arms in attitude of mourning, before her, trophy.
32-33mm, 22 g / RIC 564

Gruss Argonaut :D
Dateianhänge
Trajanus Sestertius RIC 564.JPG
Benutzeravatar
Argonaut
 
Registriert: So 19.09.10 12:11
Wohnort: Zürich (CH)

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » Fr 19.10.12 18:17

Ein hübsches Stück! Und sehr typisch für Trajan.

Ich habe gerade diesen Denar bekommen:

Denar, 103-111 n. Chr.
Av: IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P
Laur. r.
Rev: S P Q R OPTIMO PRINCIPI
Virtus standing r., holding spear and parazonium; l. foot on helmet.

3,31 g, 18 mm
Woytek 197a (28 Exemplare, unterteilt auf zwei Bildvarianten, deren Unterschied ich gerade nicht verstehe)

Herzlichen Dank an die Firma Künker für die Verwendung grottenschlechter Bilder im letzten Katalog - in der Hand ist das Ding absolute Spitze!

Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 202.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Fr 19.10.12 18:34

Der Halsabschnitt ist das Unterscheidungsmerkmal. Schau mal im Bd.2 Tafel VIII.
Feines Stück :D .

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Peter43 » Fr 19.10.12 21:27

Ich hatte diese Münze bereits einmal im Schaukasten vorgestellt. Aber sie gehört eigentlich in den Trajan-Thread.

Trajan, 98-117
AV - Aureus, 19.5mm, 7.22g, 180°
Rom, Winter 114 - Anfang 116
Av.: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC
Büste, belorbeert, n.r., bloßer Oberkörper (sog. heroische Büste) mit Aegis über der li. Schulter, vorne und hinten zu sehen
Rv.: PM TRP COS VI PP SPQR / FORT RED
Fortuna Redux, in langer Kleidung, n.l. sitzend auf einem Stuhl ohne Rücklehne, hält im li. Arm Cornucopiae und in der vorgestreckten Rechten das Ruder.
Ref.: RIC II, 321 var.; C.151 var.; BMC 576 var.; (alle mit Globus unter der Büste, aber im BMC in einer Anm. erwähnt: Baldwin Stock 124; bekannt auch vom Denar C.152); Calico 1025a; Hill 705; Strack 235; (von aquensis:) MIR/Woyteck 525t+ (Aegis an der li. Schulter und Balteus 3/4 frontal n.r.), 21 dokumentierte Stücke
Selten, fast VZ; eleganter Stil
Pedigree:
ex Ira & Larry Goldberg Auction 42, 23.Sept. 2007, Lot 144
ex Künker 133, 12.Okt. 2007, Lot 8784
ex Pars Coins
ex Forum Ancient Coins Okt. 2008

Es ist gut möglich. daß diese Münze 116 geprägt wurde, als Trajan das Erdbeben in Antiochia vom 13.Dez.115 überlebt hatte. Aus diesem Grund fanden vom 25.Feb.-28.Feb.116 'supplicationes pro saluti Traiani (Dankgebete für das Wohlergehen Trajans)' statt.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
trajan_321var.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 19.10.12 22:08

Das ist natürlich eine tolle Münze! Aber auch interessant ist der Weg, den sie in nur dreizehn Monaten zurückgelegt hat. Warum nur?
War der Kauf bei Goldbergs in L.A. so ein Schnäppchen? Kann man sich kaum vorstellen, das ist ja nicht gerade der billige Jakob. Dann nach D zu Künker, für die gilt dasselbe. Wieder nach Amerika zu Pars Coins, dann zu Forum - auch das keine Billigheimer. Wie geht das, wenn alle was daran verdienen wollen?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Peter43 » Fr 19.10.12 22:17

Die Münze wurde auf diesem Weg leider nicht billiger!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » Fr 19.10.12 23:44

Peter43 hat geschrieben:Es ist gut möglich. daß diese Münze 116 geprägt wurde, als Trajan das Erdbeben in Antiochia vom 13.Dez.115 überlebt hatte. Aus diesem Grund fanden vom 25.Feb.-28.Feb.116 'supplicationes pro saluti Traiani (Dankgebete für das Wohlergehen Trajans)' statt.


Trajan erhielt den Siegertitel Parthicus wenige Tage vor den Dankgebeten verliehen, dieser ist in der Legende aber nicht aufgeführt (im Gegensatz etwa zu diesem Aureus http://numismatics.org/collectionimages/19001949/1944/1944.100.44668.obvrev.width350). Ich würde daher meinen, dass dein Aureus nicht nach Feb. 116 geprägt worden sein kann.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 20.10.12 10:09

Peter43 hat geschrieben:Ich hatte diese Münze bereits einmal im Schaukasten vorgestellt. Aber sie gehört eigentlich in den Trajan-Thread.

Trajan, 98-117
AV - Aureus, 19.5mm, 7.22g, 180°
Rom, Winter 114 - Anfang 116
Av.: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC
Büste, belorbeert, n.r., bloßer Oberkörper (sog. heroische Büste) mit Aegis über der li. Schulter, vorne und hinten zu sehen
Rv.: PM TRP COS VI PP SPQR / FORT RED
Fortuna Redux, in langer Kleidung, n.l. sitzend auf einem Stuhl ohne Rücklehne, hält im li. Arm Cornucopiae und in der vorgestreckten Rechten das Ruder.
Ref.: RIC II, 321 var.; C.151 var.; BMC 576 var.; (alle mit Globus unter der Büste, aber im BMC in einer Anm. erwähnt: Baldwin Stock 124; bekannt auch vom Denar C.152); Calico 1025a; Hill 705; Strack 235; (von aquensis:) MIR/Woyteck 525t+ (Aegis an der li. Schulter und Balteus 3/4 frontal n.r.), 21 dokumentierte Stücke
Selten, fast VZ; eleganter Stil
Pedigree:
ex Ira & Larry Goldberg Auction 42, 23.Sept. 2007, Lot 144
ex Künker 133, 12.Okt. 2007, Lot 8784
ex Pars Coins
ex Forum Ancient Coins Okt. 2008

Es ist gut möglich. daß diese Münze 116 geprägt wurde, als Trajan das Erdbeben in Antiochia vom 13.Dez.115 überlebt hatte. Aus diesem Grund fanden vom 25.Feb.-28.Feb.116 'supplicationes pro saluti Traiani (Dankgebete für das Wohlergehen Trajans)' statt.

Mit freundlichem Gruß


Ich hab mir diesen tollen Aureus nochmals, mit Genuss :D , genau angeschaut und mit der Abb. 525t+-1(1) im Buch von B. Woytek verglichen. Dein Stück ist danach mit AV und RV stempelgleich mit dem Stk. auf Tafel 106 = KHM Wien, MK 8090 !

Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Peter43 » Sa 20.10.12 11:07

Herzlichen Dank für die Ergänzungen, bzw. Berichtigungen. Ich habe sie schon meinen Aufzeichnungen hinzugefügt.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon chinamul » So 04.11.12 15:07

Diesen historisch interessanten und dabei nicht sehr häufigen Sesterz des Trajanus in durchaus noch akzeptabler Erhaltung habe ich vor einigen Monaten bei eBay Frankreich für 49 € brutto ersteigert.

traj sest arab adqvis.jpg

TRAJANUS 98 – 117
Æ Sesterz Rom 103 – 111
Av.: IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P - Belorbeerter Kopf rechts; auf der linken Schulter leicht drapiert
Rv.: SPQR OPTIMO PRINCIPI S C ; im Abschnitt: ARAB • ADQVIS - Arabia frontal stehend; Kopf nach links; in der Rechten Zweig, in der Linken ein Bündel Zimtstangen?; links, halb verdeckt, ein Kamel nach links
RIC 466; C. 32
Ø 31-32 mm / 26,67 g; Stempelstellung 6 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » So 04.11.12 15:56

Hallo Horst,

B. Woytek führt diesen Sesterz unter der Nr. MIR / Woytek 363b (Büste m. Paludament n. r.) ; mit 39 von insges. 56 dokumentierten Stücken . Geprägt 111 bis zur Designation COS VI .
Ein schönes Stück zu einem wirklich günstigen Preis. Glückwunsch !

Gruß

Franz

edit: Prägezeitraum ergänzt
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » Mi 14.11.12 07:52

edit
Zuletzt geändert von Invictus am Mi 14.11.12 19:34, insgesamt 4-mal geändert.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sehenswerte Münzen des Trajan - Seite 33