Sehenswerte Münzen des Trajan

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Tube » Mi 14.11.12 08:44

Hallo

Ich hätte da auch noch 2

Nr. 1

AR Denar Rom (101-103) 3,35g
VS : IMP CAES NERVA TRAIAN AVG GERM - Belorbeerter Kopf r.
RS : P•M•TR•P• COS•IIII•PP• - Mars geht r.
LIT : RIC 52

Nr. 2

AE Sesterz Rom (114-116) 25,36
VS : IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC P M TR P COS VI PP - Belorbeerte und drapierte Büste r.
RS : SENATVS PO PVL VS QVEROMANVS SC - Felicitas steht l. mit Caduceus und Füllhorn
LIT : RIC 672

Kästchen in Punkte geändert :mrgreen:

Schöne Grüße
Tube
Dateianhänge
RIC 52.jpg
RIC 52
RIC 672.jpg
RIC 672
Zuletzt geändert von Tube am Fr 16.11.12 01:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Tube
 
Registriert: Di 02.10.12 13:19

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon chinamul » Mi 14.11.12 13:13

Für weitere Fälle, bei denen ein Punkt auf halber Höhe benötigt wird:
• P • M •
Dieser Punkt läßt sich in seiner Größe beliebig verändern!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Tube » Mi 14.11.12 13:33

Hallo chinamul

Und wie hast Du die Punkte dahin bekommen? Ich hatte die vorgeschrieben, genau wie die grieschichen Buchstaben, und hier reinkopiert. Die Buchstaben kein Problem, aber die Punkte wurden zu Kästchen. :oops:

Schöne Grüße
Tube der Neugierige
Benutzeravatar
Tube
 
Registriert: Di 02.10.12 13:19

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon chinamul » Mi 14.11.12 14:30

Hall Tube!

Die habe ich mal irgendwo gefunden, kopiert und in meinem Zeichenschatz aufbewahrt, wo ich sie mir dann nach Bedarf wieder herauskopiere und größenmäßig anpasse.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klunch » Mi 14.11.12 18:18

Es geht auch die Eingabe: ALT+250 , also die ALT-Taste drücken, währenddessen auf dem Nummernblock die Folge 2 5 0 eingeben und dann ALT loslassen :-)

Da spart man sich das Hin- und Herkopieren.

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon mike h » Do 15.11.12 20:54

Heute zeig ich mal ein "Schnäppchen", das ich ganz am Anfang meiner Sammelleidenschaft gemacht hab:

Trajan AS

IMP CAES NERVA TRAIAN AVG GERM PM
TR POT COS IIII PP / SC

Victoria mit Schild nach links

ca 29 mm / 10,9g

IMG_3178.JPG
IMG_3179.JPG


Ich hoffe, ich hab mich nicht verlesen

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Invictus » Sa 24.11.12 09:25

Denar des Trajan
Prägeort: Rom
Prägezeit: Ende 101-102 n.Chr.
RIC 66, RSC 247, BMC 112
Gewicht: 3,38 g; Durchmesser: 17-18 mm

Kopf mit Lorbeerkranz n.r.
IMPERATOR CAESAR NERVA TRAIANVS AVGVSTVS GERMANICVS

Die geflügelte Siegesgöttin Victoria steht n.r.,, den linken Fuß auf einen am Boden liegenden Helm. Mit der Linken hält sie einen auf einer Säule abgesetzten Rundschild, den sie mit einem Schreibgriffel in ihrer Rechten beschreibt. Victoria hat die Haare zu einem Knoten hochgebunden, das Gewand über die Hüften herabgezogen und zusammengebunden
PONTIFEX MAXIMVS TRIBVNICIA POTESTATE CONSVL IIII PATER PATRIAE

tr a.JPG

tr r.JPG

Viktoria Trajansäule:
"Eine Darstellung, die auf den Abschluß des Krieges oder eines Feldzuges nach gewonnenem Sieg hier so gut wie auf der Trajanssäule nach Abschluß des ersten dakischen Krieges zielt." (Strack, Trajan, S. 107).
http://i258.photobucket.com/albums/hh270/arnspac/Dacian/TrajC.png

Viktoria von Brescia:
“Augusteische Bronzestatue einer Victoria. Die Siegesgöttin hielt mit ihrer Linken einen Schild, auf den sie den kaiserlichen Sieg – ähnlich wie auf der Traiaanssäule – aufzeichnete. Es handelt sich um die raffiniert beziehungsvolle Umbildung einer spätklassischen Aphrodite-Statue, die sich in gleicher Pose im Schild (ihres Geliebten Mars) spiegelte. Aus Dezenz hat der Bildhauer aber den nackten Oberkörper bei seinem Werk mit einem Chiton bekleidet. Das Zitat des berühmten griechischen Meisterwerkes nobilitiert hier nicht nur die kaiserliche Victoria, es verweist auch auf Venus Victrix, die Sieghelferin der Kaiser“ (Jochen Martin, Das alte Rom, S. 60)
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Winged_victory0_brescia_by_stefano_Bolognini.JPG

Es bleibt die Frage, warum die Viktoria auf den Münzen mit heruntergestreiften Chiton dargestellt ist, auf der Trajansäule hingegen nicht.

Viktoria von Osterburken:
Provinziale Sandsteinstatue aus Germania superior mit Schild VI(CTORIA) AV(GVSTI)
[
vict.jpg

Vielleicht lag hier so eine Art Synkretismus zwischen Venus und Viktoria vor (ähnlich wie beim ägyptischen Atum-Re). Das würde wohl erklären, warum bspw. die Viktoria von Brescia eine von den Römern umgearbeitete Venusstatue ist. Ein enger Bezug zwischen Venus und Viktoria könnte sich etwa auch aus der gleichzeitigen Errichtung ihrer beider Tempel auf dem Palatin Anfang des 3. Jh. v. Chr. ableiten.
Vielleicht wollte Trajan mit der halbnackten Viktoria-Darstellung auch den Venus-Aspekt "seiner" Siegesgöttin deutlicher hervorheben - immerhin war Venus die "Schutzgöttin" der julischen Kaiserlinie gewesen und Trajan könnte wohlmöglich beabsichtigt haben, eine Parallele zwischen sich (dem Dakerbezwinger) und Caesar (dem großen Eroberer) zu ziehen.
Ein Fries des Tempels von Caesars "Stammgöttin" Venus Genetrix sollte bei dieser Überlegung auch nicht fehlen, denn hier halten zwei Cupiden (Cupido war der römischen Sage nach ein Sohn von Venus und Mars) ebenfalls den auf einen cippus abgesetzten Schild:
http://www.flickr.com/photos/roger_ulrich/7078368239/in/photostream/lightbox/
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Fr 30.11.12 20:49

Den nachfolgenden interessanten As des Trajan konnte ich kürzlich meiner Sammlung anreihen.
Dieser Typ war schon seit längerem auf meiner Wunschliste, nur bekommt man ihn meines Erachtens nur relativ selten in einer angenehmen Erhaltung zu Gesicht.

Ich empfinde es als einen sehr interessanten Typen, der für die Zeit etwas aus der Reihe tanzt, mal keine Gottheit sondern einfach die erbeuteten Waffen.
Darunter ein reich verzierter Ovaler Schild, einen Langschild, Speere, eine Dakische Falx sowie ein Vexillum.

Bild

Wenn einer der Woytek Besitzer die Gelegenheit hätte, mir dazu noch ein Zitat abzugeben dann würde mich dies sehr freuen.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon curtislclay » Fr 30.11.12 21:19

Anscheinend Woytek 198aA, 14 Exemplare, ca. 104-5 n. Chr.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Fr 30.11.12 23:53

Vielen herzlichen Dank für das Zitat Curtis!
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Argonaut » Sa 01.12.12 11:37

sehr schönes und intressantes Reverse, gratulation für Deine Neuanschaffung.

Gruss Marc :D
Benutzeravatar
Argonaut
 
Registriert: So 19.09.10 12:11
Wohnort: Zürich (CH)

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon aquensis » Sa 01.12.12 13:28

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Den nachfolgenden interessanten As des Trajan konnte ich kürzlich meiner Sammlung anreihen.
Dieser Typ war schon seit längerem auf meiner Wunschliste, nur bekommt man ihn meines Erachtens nur relativ selten in einer angenehmen Erhaltung zu Gesicht.

Ich empfinde es als einen sehr interessanten Typen, der für die Zeit etwas aus der Reihe tanzt, mal keine Gottheit sondern einfach die erbeuteten Waffen.
Darunter ein reich verzierter Ovaler Schild, einen Langschild, Speere, eine Dakische Falx sowie ein Vexillum.

Bild

Wenn einer der Woytek Besitzer die Gelegenheit hätte, mir dazu noch ein Zitat abzugeben dann würde mich dies sehr freuen.

Grüsse
Simon


Hallo Simon,

dieses As ist selten in einer besseren Erhaltung zu bekommen, Glückwunsch !
Mein Exemplar, dem ich lange hinterher gejagdt bin, ist da deutlich schlechter :( .

Gruß Franz
Dateianhänge
woytek_198cA_rv.jpg
woytek_198cA_av.jpg
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Homer J. Simpson » So 02.12.12 01:24

Meine Münze dieses Typs wäre im Prinzip nicht schlecht; leider hat sie ein paar Bronzepeststellen. Diese habe ich etwas ausgekratzt und mit BTA behandelt, darauf ist es die letzten Jahre nicht schlimmer geworden.
Interessanterweise ist der dakische ovale Schild anders dekoriert als bei den oben abgebildeten Exemplaren, nämlich mit Sternen anstatt Palmetten.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
615a.JPG
615schräg.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon klausklage » So 02.12.12 17:03

Dieses Schildmotiv gibt es in der Tat mit mehreren Dekorationsvarianten - übrigens ein häufig zu beobachtendes Phänomen, was ich von einigen VENVS VICTRIX-Darstellungen kenne und insbesondere von den Constantinern, wo auf dem Schild des Kaisers mal eine Medusa, mal die Dioskuren, mal irgendein abstraktes Gekrakel abgebildet ist, alles natürlich bei ansonsten völlig identischem Münztyp.

Ich komme gerade von der Münzbörse Hannover zurück. Das Schöne an Münzbörsen ist, dass man sich dort im Laufe der Jahre immer wiedertrifft und so echte Freundschaften entstehen - zB mit dem abgegriffenen As mit Tempelrevers für 200 € oder mit der Provinzialbronze mit Apoll-Kopf. Einige dieser Bekanntschaften reichen bis zum Anfang meiner Sammelleidenschaft zurück, also rund 10 Jahre. Auch den Denar mit Aegis, den ich vor drei Jahren auf der Frankfurter Messe kennen gelernt habe, habe ich mir heute vom Händler nochmal in die Hand geben lassen, um zu fragen, wie es ihm in der Zwischenzeit so ergangen ist und warum ihn partout keiner kaufen will (wir waren uns einig: es liegt am Preis :D ). Firma Künker war wieder mit mehr Mitarbeitern als Münzen angereist. :mrgreen:

Gekauft habe ich natürlich auch etwas:

Denar, 103-111 n. Chr.
RIC 129, Woytek 282b
3,31 g, 19 mm
Av: IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P
Laur. r., dr. l. s.
Rev: COS V P P S P Q R OPTIMO PRINC
Victory, holding wreath and palm, standing l. on shields.


Dupondius, 114-117 n. Chr.
RIC 665, Woytek 592v
13,60 g, 27 mm
Av: IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC PARTHICO P M TR P COS VI P P
Rad. r., dr.
Rev: PROVIDENTIA AVGVSTI SPQR – S C
Providentia standing l., resting elbow on column and pointing to a globe at her feet.

Der Dupondius verdient zwei Anmerkungen:
a) Die Münze ist der Hammer, lässt sich nur nicht scannen. Das Stück ist komplett unbearbeitet, und die Patina glänzt so stark, dass man die Münze nur bei sehr schrägem Lichteinfall genießen kann. Das Händler-Photo ist noch schlimmer als mein Scan, danach hätte ich sie nie gekauft.
b) Die Avers-Legende hat satte 52 Buchstaben, alle lesbar. Das entspricht den Zähnen eines Leibniz-Kekses. :wink:

Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 129.jpg
Trajan RIC 665.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitragvon Marcus Aurelius » So 02.12.12 17:07

Glückwunsch zu diesen zwei Schönheiten, die Patina des Dupondius ist fantastisch, ein Genuß für die Augen, in der Hand muß er geradezu spektakulär sein.

Viele Grüße

Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)
Benutzeravatar
Marcus Aurelius
 
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sehenswerte Münzen des Trajan - Seite 34