MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 13:14

Salve Römer,

nachdem es nun schon für ander Kaiser und und Kaiserfamilien eigene Threads gibt, wollte ich nun auch mal dieser Kaiserfamilie eine besonder Aufmerksamkeit in dem Forum geben.

Ich hoffe das auch dieser Bereich durch euch mit Leben gefüllt wird :D .

Und nun hier zum Anfang mal eine meiner neuen Erwerbungen:

Philippus Arabs
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG, drap. gepanzert Büste n.l
Rv. SAECVLVM NOVVM, Tempel mit Roma
RIC 86a ANTIOCHIA SELTEN 3,5g

So nun hoffe ich das wir hier die Themen zu dem Kaiser etwas bündeln können.

Ciao Priscus
Dateianhänge
1689.jpg
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nostronomo » So 08.05.11 14:01

Na dann möchte ich meine Neuerwerbung aus der Berna auch hier reinstellen.

Philippus II
Av.: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Rv.: AETERNIT IMPER
RIC 226 Rome (Viminacium)
Ø21 / 4.8g
philippus.JPG


Und hier noch eine von seine Mutter:

Otacilia Severa
Av.: OTACIL SEVERA AVG
Rv.: SAECVLARES AVGG
Ex.: IIII
RIC 116 b Rome
Ø23 / 3.7g
(leider etwas derrangiert)
octacilia.JPG
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 08.05.11 15:18

Na denn, weiter gehts nach Antiochia:

Philippus_Fel.jpg


Antoninianus
OV: Radiate and draped bust to right
Leg: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
RV: Felicitas with caduceus and cornucopia to left
Leg: PM TR P IIII COS PP
Antiochia
RIC 75a

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nephrurus » So 08.05.11 16:10

gute Idee:

Philip I.
248 n.Chr., Rom, 4,22gr.
AV: IMP PHILIPPVS AVG
RV: SAECVLVM NOVVM
RIC: 25b
Dateianhänge
Philip.I.Ant.RIC25b.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 19:41

hallo Julianus v. Pannonien,

das stück gefällt mir sehr gut!! in der qualität würde es gut in meine sammlung passen :D !

vorallem die rv-titel finde ich gut. den danach kann das stück nur in der zeit vom 10.12.246-31.12.246 n.Chr. geprägt sein! :D

Naja dann lege ich mal mit dem stück nach:

Philippus Arabs
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG , BÜSTE FRONTAL
RV PM TRP IIII COS PP, Felicitas n.l.
RIC 75A (v) 4,3g sehr selten.

ciao priscus
Dateianhänge
a15.jpg
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » So 08.05.11 20:06

In diesem Kontext möchte ich Euch einen frühen Antoninian des Sohnes von Phil. Arabs vorstellen, des Philippus II. aus der Periode seines Cäsarentums zwischen 244-247n.

RIC. 218 d ; RSC 48

Av. M IVL PHILIPPVS CAES. Zu diesem Portrait sagen RSC bzw. Cohen, es handele sich um eine Büste mit Kürassierung, ersterer relaiviert seine Feststellung jedoch mit der Bemerkung, diese Kürass. sei "ziemlich" unbestimmt. Ich denke, daß beide Varianten, mit dieser und ohne sie, ihre registrierenswerte Berechtigung haben sollten. Bei dem unten gezeigten Exemplar kann ich allerdings auch keine Kürass. entdecken.
Rv. PRINCIPI IVVENT. Der Cäsar mit Globus u. Speer (Spitze n. unten).

Grüße von

drake
Dateianhänge
Ant. Philippus II. C. 48 Av. M IVL PHILIPPVS CAES..jpg
Ant. Philippus II. C. 48 Rv. PRINCIPI IVVENT. Kaiser m. Globus li. stehd..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 20:29

salve,

schöne münze, ich habe mal bei mir geschaut, meine stücke (10 mit unterschiedlichen rv.) sind alle ohne kürassierung. also sollten die mit kürassierung wohl schon etwas seltener sein.

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » So 08.05.11 21:59

Danke Dir, Priscus,

ich habe mal meine Statistik zur Häufigkeit einer gut sichtbaren Kürassierung aufgemacht: unter insges. 12 Stck befinden sich 6 mit deutlich sichtbarem "Kamm" des Kürass'. Unten eines mit sehr deutlicher Kürassg.
Überdies ist nach meiner Auffassung dieses Stück (RIC. 233 ; C. bzw. RSC 34 mit l. stehd. Felicitas) interessant, weil es deutlich einen sehr zarten Silbersud trägt, auf einem energisch durchschauenden Kupferkern, wohl etwas unzeitgemäß bzw. früh für dieses Verfahren (?). Glücklicherweise in vorzüglicher Erhaltung, sonst wäre das Silber lange verschwunden.
Weiß man übrigens etwas über die Münzstätte? 1971 war das noch offen .....
Grüße von

drake
Dateianhänge
Ant. Philippus II. C. 34 Av. IMP M IVL PHILIPPVS AVG..jpg
Ant. Philippus II. C. 34 Rv. PM TR P IIII COS II PP. Felicitas li. stehd..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » So 08.05.11 22:05

drakenumi1 hat geschrieben:Danke Dir, Priscus,

ich habe mal meine Statistik zur Häufigkeit einer gut sichtbaren Kürassierung aufgemacht: unter insges. 12 Stck befinden sich 6 mit deutlich sichtbarem "Kamm" des Kürass'. Unten eines mit sehr deutlicher Kürassg.
Überdies ist nach meiner Auffassung dieses Stück (RIC. 233 ; C. bzw. RSC 34 mit l. stehd. Felicitas) interessant, weil es deutlich einen sehr zarten Silbersud trägt, auf einem energisch durchschauenden Kupferkern, wohl etwas unzeitgemäß bzw. früh für dieses Verfahren (?). Glücklicherweise in vorzüglicher Erhaltung, sonst wäre das Silber lange verschwunden.
Weiß man übrigens etwas über die Münzstätte? Ist "östlich" bzw. Antiochia ok?
Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 22:09

salve,

auch dieses stück ist echt geil....!!! ein super zustand und sehr ausdrucksstark. das stück ist in ANTIOCHIA gepraegt wohl um 248 n.Chr..

also ich habe nur die aus der eit 244-247n.chr. gezählt, also als Philippus II. Caesar war. bei den stücken als augustus sind alle mit kürassierung.

so dann mal noch einer zum abend:

Philippus II.
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Rv. PM TRP VI COS PP, Löwe läuft n.r.
RIC 238 3,6g SELTEN ANTIOCHIA

ciao priscus
Dateianhänge
fac.jpg
Zuletzt geändert von Priscus am So 08.05.11 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 08.05.11 22:11

Der Thread gefällt mir schon jetzt! :D

Hier einer meiner Antoniniane:

Philip I 244 - 249
AR Antoninian, geprägt 244 - 249 in Rom
AV: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
RV: ANNONA AVGG
RIC IVc, 28c

Und wie wärs mal mit etwas Bronze?

Philip I 244 - 249
AE As, geprägt 244 - 249 in Rom
Av: IMP IVL PHILIPPVS AVG
Rv: AEQVITAS AVGG, SC; Aequitas stehend
Nicht im RIC; Cohen 11

Valete
Gabriel
Dateianhänge
98Av.JPG
53Av.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 22:20

salve ga77,

natuerlich ist auch bronze hier gestattet!! :lol:

ich habe im RIC fuer die Sesterze die Nr. RIC 166 gefunden. oder habe ich hier etwas uebersehen.

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » So 08.05.11 22:24

Hallo, ein wunderbarer Löwe. Und gefährlich! Sollte ich mir (als Münze) auch mal leisten.

Da haben wir allerdings anein ander vorbeiargumentiert. Ich hab die Cäsaren und Augusti zusammengezählt. Sorry. Insofern besitze ich überhaupt keinen Cäsaren mit "Kamm" :(
Wenn ich mich richtig entsinne, hat diese Unterscheidung: Cäsaren nur ohne und Augusti nur mit Drap. und Kürassg. schon mal jemand hier im Forum beschrieben. Curtis womöglich?

drake grüßt
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 08.05.11 22:26

Ja der Sesterz ist verzeichnet, aber meiner ist ein As und nicht im RIC. :)

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.05.11 22:29

salve,

ok, jetzt verstehen wir uns :D !

ja, der löwe ist nicht schlecht, ich habe von philippus II. auch alle 3 varianten (mit löwe) da.
ich stelle die anderen 2 in der nächsten zeit mal ein , ich muss aber erstmal wieder neue fotos machen.

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Nächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: curtislclay und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.