MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 16.04.14 22:42

Salve Römer,

4mal die gleichen Stempel - das sieht aus wie eine Fälschung !?!

http://www.ebay.de/itm/171302696769?ru= ... 26_rdc%3D1

Oder wie seht ihr das ?

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Peter43 » Mi 16.04.14 22:47

Das nennt man Chuzpe!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 16.04.14 22:54

Kannst du das übersetzen ? Hä "??
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Peter43 » Mi 16.04.14 23:03

Google doch mal

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 16.04.14 23:22

Du hast recht :). Aber einzeln würde man sie nicht gleich erkennen.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon justus » Do 17.04.14 07:58

Eindeutig Gussfälschungen. Man beachte den Perlkranz rv. auf ca. 7 Uhr.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon beachcomber » Do 17.04.14 13:47

Priscus hat geschrieben:Salve Römer,

4mal die gleichen Stempel - das sieht aus wie eine Fälschung !?!

http://www.ebay.de/itm/171302696769?ru= ... 26_rdc%3D1

Oder wie seht ihr das ?

Priscus

der gleiche stempel wäre ja noch kein problem, kommt bei hortfunden öfter vor! :) aber das ist der gleiche schrötling, und damit eindeutig aus der gleichen fälscherform!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon mike h » Do 17.04.14 13:56

Hallo Frank,

sehr aufmerksam!
Ich hätte es fast nicht bemerkt, das an allen Schrötlingen die Risse an gleicher Stelle sind...

Wieder was gelernt.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon klunch » Do 17.04.14 14:54

Auch da wird sich bestimmt ein Dummer finden. Der freut sich, behält eine Münze für sich und verkauft die anderen drei getrennt weiter. Dann wird es schon schwieriger. Die Philippus-Arabs Sammler beobachten ja den Markt und es würde mich nicht wundern, wenn einer von Euch bald diese Münze - einzeln - erneut erblickt. Dann bestimmt mit höherem Preis.


Hm, auf dem AV 7h kann ich nix besonderes erkennen außer vielleicht im Vergleich ein paar sehr minimale Unregelmäßigkeiten . Soll da der Zapfen gewesen sein?

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Pinneberg » Do 17.04.14 17:59

Zwar nicht die schlechtesten Fälschungen aber ein geübtes Auge tauscht so etwas so schnell nicht! 8)

Lehne ich mich da zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass die Strahlen auf einer (originalen) Münze fast als ''Echtheitszertifikat'' zu sehen sind (natürlich lege ich mich nie allein darauf fest) ?

Mir wird da immer ganz anders, wenn ich solche Sauereien sehe... :mad:
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Bei Hamburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon shanxi » Do 17.04.14 18:11

Pinneberg hat geschrieben:
Lehne ich mich da zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass die Strahlen auf einer (originalen) Münze fast als ''Echtheitszertifikat'' zu sehen sind (natürlich lege ich mich nie allein darauf fest) ?



Die "Strahlen", die beim Prägen durch fließendes Metall entstehen sind meist sehr fein. Gussfälschungen können auch Strahlen zeigen, aber diese sind doch deutlich matschiger. Insofern hast du recht.

Geprägte Fälschungen sind da allerdings wieder etwas anderes. Da kommt es darauf an, ob alte oder neue Prãgetechniken verwandt wurden.
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Numis-Student » Mo 12.05.14 13:02

Hallo,
vorgestern ist mir wieder mal ein Philippus zugelaufen:

IMP M IVL PHILIPPVS AVG gepanzerte Büste nach links/
P M TR P IIII COS II P P stehende Felicitas mit Caduceus und Füllhorn

Ich gehe davon aus, dass das mein erster Antoninian aus Antiochia ist. Nun würde ich die Spezialisten um ein Literaturzitat bitten (und evtl um eine Info, ob selten oder nicht).

Bilder muss ich leider nachreichen, die Kamera habe ich gerade nicht hier.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Numis-Student » Mo 12.05.14 13:16

Besser ein Scan als gar nix ;)
Dateianhänge
phili1.jpg
phili2.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Redditor Lucis » Mo 12.05.14 15:07

Es sollte sich bei Deinem Philippus II. um RIC 233var. handeln (mit Rechtsbüste scarce).
Die Verzierung in der Mitte der Panzerung erscheint mir sehr interessant, auch sonst eine schöne Münze!


Liebe Grüße

Stefan
Zuletzt geändert von Redditor Lucis am Mo 12.05.14 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Numis-Student » Mo 12.05.14 15:14

Haallo Stefan,
danke :)
Gerade hatte ich per PN schon folgenden Link bekommen: http://www.forumancientcoins.com/galler ... pos=-91712

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 70