MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 29.05.11 11:29

drakenumi1 hat geschrieben:Hallo, Priscus,

mehr als erstaunlich: Du liegst mit Deiner Vermutung ganz nahe an der Wahrheit: Es handelt sich um VICTORIA AVGG (RIC 51; RSC 235). Wie kommst Du auf Deine Deutung, es könne Viktoria sein? Ein Rückschluß von einer anderen Dir bekannten Av - Pägung von gleichem Stempel auf die Rückseite? Hut ab vor Deiner Übersicht!

Ich bin ja nicht der Sammler, der die wissenschaftlichen Hintergründe aufzudecken sucht, eher bin ich der Genußmensch, der sich an der Schönheit der Prägungen erfreut und deshalb immer wieder über solche Details, wie Du sie beispielsweise hier aufdeckst, ins Erstaunen gerät.

Für Deine anerkennenden Worte über meine Sammlungsstücke herzlichen Dank, und auch für die Lieteraturangaben. Ich werde mal beim nächsten Besuch in der StaBi in Berlin nach dem Werk von Christian Körner fragen, wenn sich solche Wissensquelle anbietet, werde ich sie auch gerne nutzen.

UNd hier noch als Beweis die Rückseite zur obigen Vorderseite:

Nochmals Dank und beste Grüße von

drake



salve drake,

ja an den trick habe ich lange gearbeitet und wollte eigentlich damit bei "wetten das... " auftretten. mit der wette " zeig mir dein averes und ich verrate dir dein reveres" :D !

spass bei seite.

die büste ist so auffällig für die stücke die in viminacium geprägt sind, so war es recht einfach. übrigens hatte ich erst AVGG schreiben wollen, doch nachts 0:30 hatte ich keine lust mehr mir das stück nochmal anzusehen. mit der AVGG-legende können wir das stück also auf die zeit august 247- anfang 248 n.chr. datieren. da philippus jun. im sommer 247 zum mitregenten erhoben wurde. somit hast du ein tolles stück womit (wahrscheinlich) die legionen im krieg gegen die carpen bezahlt wurden.

weiteres stück ist übrigens:

Philipp II. AETERNIT IMPER RIC 226
(leider habe ich von der münze noch kein bild gemacht)

so nun wollen wir doch noch den sieg über die Karpen feiern :D
Philippus Arabs
Av. IMP PHILIPPVS AVG
Rv. VICTORIA CARPICA , Victoria läuft n.r.
RIC 66 ROM 248 n.Chr. SELTEN

Ciao Priscus
Dateianhänge
DSC07862.JPG
DSC07863.JPG
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nephrurus » So 29.05.11 12:32

da zeigst du uns ja ein richtiges Schmäckerchen! :D
Diesen Münztypus hatte ich mir bewusst noch aufgespart...
Dateianhänge
Philip.I.Ant.RIC66.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » So 29.05.11 22:48

Priscus hat geschrieben:mit der AVGG-legende können wir das stück also auf die zeit august 247- anfang 248 n.chr. datieren. da philippus jun. im sommer 247 zum mitregenten erhoben wurde. somit hast du ein tolles stück womit (wahrscheinlich) die legionen im krieg gegen die carpen bezahlt wurden.


AVGG erschien auf den Münzen von Philipp I. aber bald nach 1. Jan. 245, lange vor der Erhebung Philipps II. zum Augustus im Sommer 247.

AVGG auf Typen knapp vor Ende der ersten Ausgabe, Anfang 245: SALVS AVGG, VICTORIA AVGG (schreitet l.), PIETAS AVGG (Otacilia Severa).

In der 2. Ausgabe, 245: ADVENTVS AVGG, LIBERALITAS AVGG II.

In der 3. Ausgabe, ab Anfang 246: AEQVITAS AVGG, ANNONAE AVGG, CONCORDIA AVGG (Otacilia).

Dieser Typ VICTORIA AVGG steht l. aus den Nebenmünzstätte muss meiner Meinung nach (ebenso Eddy, S. 98) gleichzeitig mit dem Antoninian von Philipp II. als Caesar sein, Rs. IOVI CONSERVAT oder CONSERVATORI, zirka 246-Anfang 247 n. Chr.

Ich bin auch beeindruckt, wie du den Stil der Nebenmünzstätte erkannt hast, der doch dem stadtrömischen Stil sehr ähnlich ist!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Di 31.05.11 23:23

salve curtis,

vielen dank nochmal für die zeitliche richtigstellung. zu meinen urteil von der büste auf das reveres zu urteilen, kann ich nur sagen: das ich selbst sehr lange nach so einen stück gesucht habe und mich damit etwas beschäfftigt habe (die nase machts). allerdings habe ich nicht so ein tolles stück in meiner sammlung.

ich hatte bereits schon mal die frage hier im forum gestellt, aber kennst du evtl. ein internetseite oder ein buch wo man auf die òvari-liste zugreiffen kann??

danke

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 26.06.11 12:18

Salve Römer,

als ich vorhin diese auktion angesehen habe ,habe ich mich gefragt ob der käufer zuviel taschengeld bekommen hat. das hätte ich vielleicht auch bei "sachen zum lachen " einstellen können.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEDWX:IT

nur weil die münze nicht im RIC ist , sind 267€ für einen antike fälschung schon ganz i.o.!

der stil der sückseite ist wohl kaum aus einer offiziellen prägestätte! Die Qualität der buchstaben lässt etwas zu wünschen übrig, ausserdem sieht man den kupferkern schon ! naja, gratulation an adrian lang, da hat er einen super preis bekommen. 8)

ciao priscus

p.s. für 10% des preises hätte ich das stück auch gern in meine sammlung genommen !
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nephrurus » So 26.06.11 12:24

also ich hätte das Stück anhand dieser Fotos nicht als antike Fälschung angesehen- allerdings hätte ich kaum mehr als 30-40€ dafür ausgeben wollen.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 26.06.11 12:39

salve,

die "V" sprechen schon für mich sehr däfür. ausserdem würde ich die büste eher aus der zeit 244-245 n.chr. also 1+2 Issue (Aequitas erst ab 245nchr Issue 3) einordnen den da gibt es zum bsp. auch ein stück mit der rückseite LAETITIA AVG N RIC 94 und dieses ist eine rückseite aus der zeit des gordian III 241-243 Issue 4 ( ist eine fälschung).

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon beachcomber » So 26.06.11 13:22

ich geb's zu, ich bin kein spezialist für philippus, aber mir scheint das doch stilistisch zu passen. und einen durchschimmernden kupferkern sehe ich da auch nicht. das sind auflagen die auf dem schlechten silber dieser zeit oft so rot erscheinen.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Numis-Student » So 03.07.11 15:53

Hallo,
ich zeig auch mal hier eben meine beiden Neu-Erwerbungen, eimal Philippus I und einmal Philippus II als Augustus.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Philippus1.jpg
philippus2.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 03.07.11 21:46

salve,

der philippus I. gefällt mir auch sehr. doch das ist die häufigere victoria n.r. laufend. kleiner tip: diese ausführung n.l. laufend ist wesentlich seltener im handel.

auf bald. danke fürs zeigen !!! :lol:

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Numis-Student » So 03.07.11 21:51

ich glaube, mit 20 ist die in dieser Erhaltung nicht überbezahlt ;)
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon richard55-47 » Fr 08.07.11 19:07

Eins meiner Geburtstagsgeschenke:
Antoninianus RIC 218d, C 48
 M JUL  PHILIPPUS  CAES
PRINCIPI  IVVENT
5,14(!!) gr., Dm: 21,59 mm
Dateianhänge
317 Philippus II.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 17.07.11 11:23

Mein zweiter Philipp I As. In der Hand sind noch etwas mehr Details erkennbar, die man aufgrund der fleckigen Patina auf dem Foto nicht erkennt. Auf ebay für 30 Euro gekauft, also recht günstig (vorallem als Schweizer, wenn der Euro so tief ist :D)

Philip I 244 - 249
AE As, geprägt 246 in Rom
Av: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Rv: P M TR P III COS P P
RIC IVc, 149

Valete
Gabriel
Dateianhänge
DSCN3774 - Kopie.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Do 21.07.11 19:54

Lange erwartet, endlich angekommen. Mein erster Philipp II Sesterz! :D

Valete
Gabriel
Dateianhänge
8Av.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon beachcomber » Do 21.07.11 20:18

und so'n hübscher noch dazu! da hat sich das warten doch gelohnt. :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 10