MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Muttis Liebling » Mo 22.02.16 20:29

Mittlerweile hab ich mir meinen zweiten Philippus zugelegt.
Die Physgognomie seines Münzbildnisses erinnert doch sehr an Gordianus III., folglich dürfte es eine der frühen Ausgaben von 244 n.Chr. sein.

Das Schlagwort von der begrfündeten Freude / LAETITIA FVNDATA muss angesichts der dazunal besorgniserregenden Verhältnisse doch schon recht makaber auf den Münzbetrachter gewirkt haben.
Denn ist hier nicht eindeutig der Wunsch der Vater des Gedankens?
Da frag ich mich unweigerlich: Für wie naiv muss der Herrscher eigentlich seine Untertanen gehalten haben, um ihnen mit solchen Phrasen entgegentreten zu können?
Und hab mir heute beim Vorbeifahren am aushängenden Wahlplakatenwald gleich selbst die Antwort geben können: mindestens für genauso doof wie es unsere heutigen Politiker tun.
:D

PHILIPPVS.JPG

LAETIT FVNDAT.JPG
Benutzeravatar
Muttis Liebling
 
Registriert: So 09.08.15 09:49

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.02.16 01:17

N'Abend zusammen!

Nachdem ich kürzlich ein Stelldichein beim Zoll hatte, dort die erste Frage war "Haben Sie eine Nummer gezogen?" obwohl keiner einer außer mir im Raum war und ich bei der Bemerkung über die Größe meines Päckchens "da haben Sie aber Glück, solche winzigen Teile verschwinden bei uns gerne mal" große Augen gemacht habe, konnte ich diese hübsche Bronze aus Antiochia nun in meiner Sammlung in Sicherheit bringen. Im Übrigen hab ich nach dem Besuch ohne Geldverlust wieder gehen dürfen, denn die 7% waren unter der 5-Euro-Grenze. Naja, ein bisschen Wind kann ja nicht schaden.

BMC 535 244-249 Philippus I. Arabs_Av.jpg

BMC 535 244-249 Philippus I. Arabs_Rv.jpg

244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
AE30-32, Syria, Seleukis and Pieria, Antiochia 244-249
Durchmesser: 28-29 mm / Gewicht: 13,78 g / BMC 535

Av: ΑΥΤΟΚ Κ Μ ΙΟΥΑΙ ΦΙΛΙΠΠΟΙ CΕΒ
Drapierte und kürassierte Büste des Philippus I.mit Lorbeerkranz nach rechts (v.v.g.),
ihm gegenüber drapierte und kürettierte Büste des Philippus II. mit Strahlenkrone nach rechts (v.h.g.)

Rv: ANTIOXEΩN MHTPOKOΔΩN
Verschleierte Büste der Tyche mit Mauerkrone nach rechts, darüber Centaur Sagittarius nach rechts

In den Feldern: Δ Ε S C
Unter der Büste: *

Beste Grüße & einen schönen Abend!
Andreas
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.02.16 14:39

[quote="Muttis Liebling"]Mittlerweile hab ich mir meinen zweiten Philippus zugelegt.
Da frag ich mich unweigerlich: Für wie naiv muss der Herrscher eigentlich seine Untertanen gehalten haben, um ihnen mit solchen Phrasen entgegentreten zu können?
Und hab mir heute beim Vorbeifahren am aushängenden Wahlplakatenwald gleich selbst die Antwort geben können: mindestens für genauso doof wie es unsere heutigen Politiker tun.
:D
quote]

Salve,

naja, es würde aber auch keinen Sinn machen die Wahrheit auf die Münze zu prägen - weil der Kaiser wohl eher die Zukunft mit der Propaganda meint :).

@ Andicz

Ein wirklich schönes Stück hast du da bekommen, vor 8-10 Jahren war diese Variante noch eine etwas grössere Rarität und ich war froh das ich ein Stück in s+ ( :D ) bekommen konnte. Danach scheint es das ein größerer Fund in den Markt gekommen ist und der Typ wird heute doch häufiger angeboten.

@ GiulioGermanico

An diesem frühen Stück kann man schön die Analogie zu den Tetradrachmen aus Rom erkennen. Allerdings scheinen mir die Kratzer bewusst aufgebraucht zu sein oder ?

Gruss Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Locnar » Fr 26.02.16 22:12

habs mal nach oben geschubst
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 28.02.16 15:55

Salve Römer,

hier noch ein nettes Stück aus Pisidia / Antiochia - nun auch mit genauer Bestimmung :)

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG P (!)
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. ANTIO-CHI CO, -SR-
draped bust of Mên right, wearing Phrygian cap decorated with stars, all on crescent
BMC 19 197 Nr. - , 22,7mm 5,63g, -City Antiochia-
(Error in the BMC, because Philip II. was not Persicus Maximus (PM), the bust is Gordian III.)

Provinz (unbekannt) PISIDIA(NF).jpg


Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Fr 25.03.16 11:51

Salve Römer,

mal wieder konnte eine Lücke in meiner Sammlung gestopft werden :)

Philippus Arabs

Av. IMP C MIVL PHILIPPVS PF AVG / PM (under bust)
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. SPES FELICITATIS ORBIS
Hope walking left, holding flower with right hand and raising skirt with left one
RIC 73 Bland 2 Òvàri -, 4,24g , Antiochia

RIC 73(NF).jpg


Schöne Osterfeiertage

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 31.03.16 20:51

Salve,

nun hat es endlich mal geklappt und ich konnte einen dieser selten FELI CITAS IMPP - Typ aus Antiochia erstehen :)

Philippus II.

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Radiate and draped bust left
Rv. FELI CITAS IMPP
n three lines in laurel-wreath, up with an medaillion
RIC - Bland 77 Òvàri 22B, 3,59g , Antiochia

RIC - Bland77(NF).jpg


Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Do 31.03.16 21:10

Coole Münze, ich mag diese Rückseiten!

Glückwunsch.
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42


Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 27.04.16 21:19

Salve Römer,

einige Neuerwerbungen konnte ich meiner Sammlung hinzufügen:

Philippus Arabs

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
laureate, draped and cuirassed bust right
Rv. SALVS AVG
Salus stg. l., feeding snake coiled round altar an holding rudder
RIC 187a 17,55g 30mm

RIC 187a(NF).jpg


Av. IMP PHILIPPVS AVG
laureate, draped and cuirassed bust right
Rv. PM TRP V COS III PP -SC-
Philip seated l. on curulr chair, holding globe in r. hand and short sceptre in l.
RIC 154a 16,35g 29,5mm

RIC 154a(NF).jpg


Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
laureate, draped and cuirassed bust right
Rv. PAX AETERNA
Pax running left, holding branch and transverse sceptre
RIC 185b, 9,23g 25,5mm (As)

RIC 185b(NF).jpg


Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Do 28.04.16 17:08

Der Sesterz mit sitzendem Kaiser - TR P V ist sehr selten.

CoinArchives hat nur ein Exemplar, das ich gekauft habe, und das mit deinem Exemplar beiderseits stempelgleich ist: siehe unten.

Aus demselben Rs.Stempel, kombiniert mit einem von den Silbermedaillons übernommenen Vs.Stempel, kommt die beeindruckende Variante mit Vs. IMP CAES und von vorne gesehener Büste: siehe Bild unten, auch von CoinArchives.
Dateianhänge
PhilISestVseatedPecunem.jpg
PhilISestVseatedIMP CAES.jpg
PhilISestVseatedIMP CAES.jpg (13.86 KiB) 676-mal betrachtet
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Fr 29.04.16 13:32

Hallo Curtis,

vielen Dank für die Informationen - ich hatte mir schon gedacht das sie selten ist - da ich keine weiteren Bilder gefunden hatte & lange nach diesem Stück gesucht habe.

Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 12.05.16 21:32

Salve Römer,

heute möchte ich ein besonders seltenes Stück aus der Münzprägung des Philippus II. vorstellen. Diesen ist wohl nicht nur für den geneigten Philippus-Sammler von besonderen Interesse , sondern wohl auch für den Sammler von Tierdarstellungen.

Philippus II.

Av. IMP PHILIPPVS AVG
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. SAECVLARES AVGG
elk (goat) standing right , officina mark III.
RIC - (224v) 3,37g Rom RRR

RIC 224(v)(NF).jpg

´
Beim ersten hinsehen glaubt man den normalen RIC 224 Typ zu sehen mit der Ziege - jedoch steht diese hier nach rechts (!). Mir ist nur ein weiteres Stück in der Sammlung von Jim Shaffer bekannt - vom gleichen Stempel. Dies scheint ein Fehler des Stempelschneiders zu sein, der wohl das Tier in die falsche Richtung dargestellt hat.

Ich würde mich freuen - falls jemand ein ähnliches Stück in seiner Sammlung hat - dies hier mit einzustellen oder mir gern per PN zu senden. Mich würde interessieren ob dies der einzige bekannte Stempel ist oder dieser Fehler evtl. doch häufiger aufgetreten ist.

Und hier noch die normale Variante:

RIC 224.jpg


Schönen Abend noch.

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Fr 13.05.16 01:13

Nett: das umgedrehte Tier jetzt auch für Philipp II. und die dritte Offizin!

Schon bekannt für Philipp I.:

Loewe nach links statt nach rechts, Offizin 1, RIC 13

Woelfin nach rechts statt nach links, Offizin 2, RIC 16

Hirsch nach links statt nach rechts, Offizin 5, RIC 20

Antilope nach rechts statt nach links, Offizin 6, RIC 23

Seltenheit R2 für alle vier Varianten.

Es fehlt nur noch für Otacilia Severa und Offizin 4:

Nilpferd nach links statt nach rechts, noch nicht bekannt (RIC 116b Var.)!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Locnar » Fr 13.05.16 07:45

was mich ein bißchen wundert, VS ist viel feiner geschnitten ( der lächelt förmlich) wie bei der zweiten Münze, und die Rückseite zeigt in meinen Augen keine Ziege!
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 92