MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Fr 02.12.11 16:37

Hallo

275 Franken hat der gekostet. Günstig, wie ich finde :D

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Fr 02.12.11 16:50

salve,

für den zustand und die seltenheit ! ein guter preis!!

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Sa 03.12.11 00:06

Zwar keine besondere Schönheit, aber ein netter "Linker".

PHILIPPUS ARABS (244-249)
Antoninian, 21 mm, 3,3 Gramm
Av.: IMP M IVL PHILIPPVS AVG, Portrait mit Strahlenkrone und Kürass nach links
Rv.: AEQVITAS AVG, Aequitas mit Waage und Füllhorn nach links

phil_li.jpg

Ich vermute aus Antiochia ad Orontem. Für das RIC-Zitat wär ich sehr dankbar.
Vale & schönes Wochenende!
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Sa 03.12.11 13:29

salve,

ein sehr schönes stück. du liegst mit Antiochia genau richtig! :P

RIC 82

Im RIC ist die Münze mit AVGG verzeichnet. Dies ist allerdings wohl ein Fehler. Nur Cohen listet das Stück mit AVG !!

Anbei mal noch ein super link für den Philippus-Sammler:

http://www.ettuantiquities.com/Philip_1/index.htm

Ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 11.01.12 00:44

hallo liebe gemeinde,

ich habe gerade bei äbay dieses angebot gefunden. die münze war eine lange zeit immer mit 75€ mindestgebot zu haben.


http://www.ebay.de/itm/PHILIPPUS-II-Ant ... 43ac73b947

nun wird sie für 1€ angeboten und wenn man sich die beschreibung anschaut, hatte wohl jemand mal bedenken zur echtheit gestellt?

was haltet ihr von diesem stück? :roll:

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 11.01.12 01:15

Ich sehe nicht, wie sich das Stück von RIC 215 = Cohen 32 unterscheiden soll, sieht man mal von der falsch beschriebenen Büste ab, die nur drapiert, nicht drapiert und kürassiert ist.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 11.01.12 21:05

hallo curtis,

denkst du das stück ist echt. habe die vorderseite etwas genauer angesehen und finde die umschrift bei "MIVL" etwas "aussergewöhnlich".

ich würde es nicht kaufen.

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 11.01.12 22:23

Ob echt oder falsch weiss ich nicht, ist mir auch ziemlich egal. Echte Stücke mit diesen Typen existieren ohne Zweifel, und ein solches brauche ich für die eigene Sammlung nicht.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 11.01.12 23:29

egal ist es mir auch! da ich dieses stück auch schon habe.wenn es danach geht brauche ich fast nicht mehr nach neuen philippus-stücken zu schauen. aber mich interessieren immer die aktuellen angebote.

schönen abend noch

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Do 12.01.12 00:05

Priscus hat geschrieben:wenn es danach geht brauche ich fast nicht mehr nach neuen philippus-stücken zu schauen.


Kaum zu glauben, dass du alle seltenen Mittelbronzen und Sesterze mit IMP CAES oder Büste nach links bereits besitzt, geschweige denn alle Denare, Aurei und Medaillone!

Oder sammelst du nur Antoniniane? Auch da gibt es genug seltene Stücke, besonders von den östlichen Münzstätten!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 12.01.12 19:40

hallo curtis,

die mittelbronzen und selten sesterzen sind schon ein problem. da suche ich noch.

aber mit thibaut shaffter & thibaut kann ich mithalten. :D

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 15.02.12 21:45

Salve Römer,

heute war mal wieder der Postmann bei mir und hat folgende Münze gebracht:

PHILIPPVS II.

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
drapiert mit Strahlenkrone nach rechts ( Panzerung nicht genau erkennbar)

Rv. IOVI CONSERVAT
Jupiter mit Zepter und Blitzbündel nach links
RIC - Gewicht 3,8g ( wohl um mitte 247 n.Chr.)

Ich habe die Münze weder im RIC noch im RSC mit dem Av. gefunden. Diese gab es nur als Prägung für den jungen Caesar!!

Nun die Frage: Echt oder Falsch ?


priscus
Dateianhänge
IMG_1582.JPG
IMG_1583.JPG
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 15.02.12 22:58

Mein Vorschlag für die Produktionsabfolge der militärischen Nebenmünzstätte für Philippus II.:

1. M IVL PHILIPPVS CAES

IOVI CONSERVATORI (selten) oder CONSERVAT: 26 Exemplare im Dorchester-Fund.

2. IMP M IVL PHILIPPVS AVG

AETERNIT IMPERI Sol: 39 Exemplare

3. IMP PHILIPPVS AVG

AETERNIT IMPERI ebenso: Hamburg, nicht im Dorchester-Fund.

Insgesamt 65 Stück im Fund. Daneben 75 Exemplare für Philippus I. (IMP M IVL PHILIPPVS AVG / VICTORIA AVGG steht nach l.) und 57 für Otacilia Severa (M OTACIL SEVERA AVG / IVNO CONSERVATRIX (selten) oder CONSERVAT).

Sehr verständlich, dass ein Rs.Stempel von Philippus II. als Caesar, IOVI CONSERVAT, versehentlich mit einem seiner ersten Vs.Stempel als Augustus offensichtlich kurz weiterbenutzt wurde!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 15.02.12 23:07

hallo curtis,

würdes du sagen das die münze selten ist ?

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 15.02.12 23:23

Soweit ich weiss das einzige bisher bekannte Exemplar, also sicher sehr selten!
Zuletzt geändert von curtislclay am Mi 15.02.12 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 15