MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Di 23.07.13 21:15

Salve Römer,

wieder hat ein seltener Philippus II. den Weg in meine Sammlung gefunden. Leider ist die Qualität nicht wie gewohnt, jedoch habe ich schon eine ganze Weile danach gesucht.
Das letzte mir bekannte Stück wurde im März 2008 bei HJB verkauft. Daher habe ich mal lieber hier zugeschlagen.

Philippus II.
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
drapierte und gepanzerte Büste n.r.
Rv. PM TRP IIII COS PP
Philipp II. opfert am Altar ohne Feuer n.l. (hält kurzes Zepter)
RIC 234(v) (Variante weil RIC hier n.l. an gibt) Bland 82 Antiochia 247 n. Chr. RRR

RIC 234(v) Bland82(NF).jpg


Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Di 23.07.13 21:44

Da ich ja sozusagen gerade erst begreife, wie die Vielfalt des Philippus Arabs hinter den altäglichen Kulissen so aussieht, begrüße ich natürlich jede Erweiterung meines Horizonts! Glückwunsch meinerseits zur gelungenen Sammlungserweiterung!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Di 23.07.13 21:54

Ich war mir am Anfang nicht ganz sicher ob es Philipp II. ist, jedoch fehlen die Barthaare. wie du hier sehen kannst.

RIC 75B Bland- Ovari 30A(NF).jpg

RIC 75B(v) Bland-(NF).jpg


Diese seltene Variante des Philipp Arabs mal mit den beiden Büstenvarianten :D :D

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 10:32

Der Jüngling und der Senior :)

Aber grundsätzlich kann man schon sagen, dass die Portraits kleine aber markante Unterscheide aufweisen, oder? Der Alte scheint mir immer etwas bulliger und noch ernster zu sein. Ok, diese Unterschiede gibt es auch bei den römischen Prägungen, wenn auch auf einem anderen Niveau...
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 10:42

Ein Stück aus der Provinz kam gestern in meine Sammlung. Nach einigen anfänglichen Bestimmungsproblemen (wurde mir als Philippus Arabs verkauft), fand ich die Antwort bei Philippus II. EDIT: Rückkehr zum Vater – Philippus Arabs! :) Danke für eure Meinungen!

244-249 Philippus Arabs BMC 122 Av.jpg

244-249 Philippus Arabs BMC 122 Rv.jpg

AE26, Pisidien, Antiochia / BMC 122 / Durchmesser: 26 mm / Gewicht: 6,41 g

Av: IMP M IVL PHILIPPVS P F AVG P M
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: CAES ANTIOCH COL
Vexillum zwischen zwei Aquilae

Dazwischen in Feld: S R
Zuletzt geändert von Andicz am Mi 24.07.13 18:53, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 16:16

salve,

die Büste sieht auch sehr nach Gordian III. aus. Von Pisidien gibt es auch noch hübsche andere Rückseiten.

grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 16:22

Die Ähnlichkeit zu Gordian kam mir auch in den Sinn. Das Portrait ist sehr schlank, der Hals dünn und der Hinterkopf ausladender gewölbt, als es bei den Philippi normalerweise der Fall ist. Nun ja, theoretisch ist diese Mischung bei einer angenommenen frühen Prägung ja auch möglich ! ?
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 16:48

das ist so!! ich habe einen Antoninian der frühen Prägung mit Philippi - Umschrift und Gordian III. Büste .... ;)
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 16:50

Priscus hat geschrieben:das ist so!!


... grundsätzlich oder klar auch im Fall meines Exemplars?

Wenn ja, macht dass das Stück seltener?
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 16:53

Nö, leider! alle Stücke die ich von Philippus II. gesehen haben aus Pisidien, haben diesen Büstentyp. Ich glaube das der Stempelschneider sich eher an Gordian III. orientiert hat , weil er den jungen Kaiser nicht kannte :) (vermutung)
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 16:58

Naja, nicht schlimm! Seltenheit ist zwar schön, aber nicht alles :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 17:01

das kommt drauf an .....
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 17:10

Vielleicht sehe ich das ja auch bald anders :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 24.07.13 17:23

Es handelt sich wohl um Philippus I. nicht II., aus einem sehr frühen Vs.Stempel mit Siegestitel P(ersicus) M(aximus) und Gordian III.- ähnlichem Porträt.

Für Philippus II., der ja erst Mitte 247 zum Augustus wurde, wäre ein Gordian III. ähnelndes Porträt schwer zu erklären!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 18:10

Danke Curtis , das scheint die logischere Erklärung zu sein.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 51