MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 18:24

Ebenfalls danke für die Korrektur! Diese Herleitung ist ziemlich plausibel! :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 18:26

Würde die korrekte Referenz dann die BMC 197 sein?!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 24.07.13 18:46

Die Referenz bleibt natürlich BMC 122 auf S. 197. Unrichtig ist nur die Zuweisung an Philippus II.!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Mi 24.07.13 18:52

Alles klar, ein erneutes Dankeschön über den großen Teich :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon antoninus1 » Mi 24.07.13 21:37

Im Forum wurde schon ein paar mal über die Titulatur PM = PERSICVS MAXIMVS diskutiert.

Dabei wurde der Typ PAX FVNDATA CVM PERSIS gezeigt.

Hier habe ich mal ein Stück des Typs mit PM unter der Büste, das bisher noch nicht gezeigt wurde:

Antoninian, Antiochia
Av.: IMP IVL PHILIPPVS PIVS FEL AVG PM
drap. gep. B. mit Strkr. n. r.

Rv.: VIRTVS EXERCITVS
Mars steht n.r., h. Lanze, Linke auf Schild gestützt

C. 245 RIC 74
Gewicht 4,15 g
Dateianhänge
Persicus.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 24.07.13 22:21

sehr nett!! eine der ersten und frühen ausgaben , wohl frühjahr bis sommer 244 n. chr. !!

meines ist nicht ganz so schön!

grüsse priscus

danke fürs zeigen
Dateianhänge
RIC 74 Bland3(NF).jpg
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 21:18

Wirklich tolle Stücke! MIt dem Bereich Antiochia und der damit verbundenen Vielfalt tut sich für mich ein neuer Bereich auf! Wer soll da je alles bezahlen .... hmpf.

Hier zeige euch einen wirklich schön erhaltenen Antoninian aus Rom. Den konnte ich kürzlich für wirklich kleines Geld zu mir holen. :)

244-249 Philippus Arabs RIC 49b Av.jpg

244-249 Philippus Arabs RIC 49b Rv.jpg

AR Antoninian, Rom 244 / RIC 49b / Durchmesser: 21-22,5 mm / Gewicht: 4,15 g

Av: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: VICTORIA AVG
Victoria nach rechts schreitend, Kranz und Palmzweig haltend

Laut Christian Körner, „Philippus Arabs“, S. 113, gehört dieser Antoninian mit der Reverslegende VICTORIA AVG zur ersten Emission aus dem Jahr 244 n.Chr.
Diese Münze mit militärischem Inhalt feiert die Tapferkeit und Sieghaftigkeit des Kaisers.
Zuletzt geändert von Andicz am Do 25.07.13 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Zwerg » Do 25.07.13 21:44

Laut Christina Körner, „Philippus Arabs“, S. 113, gehört dieser Antoninian mit der Reverslegende VICTORIA AVG zur ersten Emission aus dem Jahr 244 n.Chr


Ich wehre mich gegen Geschlechtsumwandlungen :D

Ich kenne das Buch nicht, aber in den Rezensionen kommt es nicht sonderlich gut weg.
Da hat jemand wohl sehr viel Geld an De Gruyter bezahlt, um seine Dissertation zu veröffentlichen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 21:50

Man ey, immer diese behämmerten Schnell-Tipp-Fehler... :oops:
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.07.13 21:51

Salve Zwerg,

Welche Rezensionen meinst du?

Grüße Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Do 25.07.13 21:54

Dass VICTORIA AVG (rechts schreitend) zu Philipps erster Ausgabe vom J. 244 gehört, ist trotzdem richtig, wie bereits Pink in seinem Aufbau festgestellt hat!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Zwerg » Do 25.07.13 21:58

ich habe nur einige Minuten gegoogelt - bei Rezensionen sehe ich mir immer die letzte Zeilen an, wenn mcih das Thema nicht brennend interessiert.

http://bmcr.brynmawr.edu/2003/2003-02-13.html

Although the need remains for a narrative history that would interpret Philip's life with sweep and scale, it is wrong to criticize Körner's book for what it is not. As a thorough study into the particulars of Philip's reign, Körner has fulfilled his task admirably. Historians of the mid third century will want to consult the book as a reference guide in preparing their own research on Philip the Arab


Klingt nicht sonderlich gut

http://www.plekos.uni-muenchen.de/2003/rkoerner.htm

As for an English biography of the enigmatic emperor, still a desideratum, Körner's collection and analysis of the relevant sources will certainly facilitate its writing


Aber wie gesagt- das waren nur ein paar Minuten

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.07.13 22:08

Ich hab das Buch auch , es nicht ganz perfekt und man kann sich bei manchen Dingen auch streiten, jedoch ist es das einzige in diesen Umfang zu philippus ! Leider!

@curtis , hast du auch mal das Buch gelesen ?

Grüße Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 22:09

Ich habe es bisher nur online genutzt. Und bisher fand ich es nicht schlecht. Es hat einen recht stolzen Preis... daher hab ich es noch nicht. Aber mit dem Gedanken gespielt habe ich schon!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 22:18

Einen möchte ich noch hinterher geben. Ebenso ein Stück, was recht weit unter Wert den Besitzer gewechselt hat.
Naja, man muss ja auch mal Glück haben, ne? :)

244-249 Philippus Arabs RIC 25b Av.jpg

244-249 Philippus Arabs RIC 25b Rv.jpg

AR Antoninian, Rom 248 / RIC 25b / Durchmesser: 22-23 mm / Gewicht: 4,19 g

Av: IMP PHILIPPVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: SAECVLVM NOVVM
Statue der Roma in sechsäuligem Tempel

Dieser Antoninian gehört zur Festemission des Jahres 248.

Die Rückseite stellt höchstwahrscheinlich den Tempel der Venus und der Roma auf der Velia dar.
(Velia = frühzeitig besiedelte Anhöhe in Rom, die nordöstlich an den Palatin stieß und diesen Hügel
mit dem Oppius verband; In der älteren Besiedlungsgeschichte war die Velia einer der sieben Hügel Roms).

Die Münzserie, die zum tausendjährigen Bestehen Roms geschlagen wurde, soll den Eindruck
von der Weite des Erdkreises vermitteln, den Rom beherrscht.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 52