MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Zwerg » Do 25.07.13 22:25

Ebenso ein Stück, was recht weit unter Wert den Besitzer gewechselt hat


Schreibt doch einfach einmal, was Ihr gezahlt habt oder laßt diese Bemerkungen.
Nur meine Meinung

Die Serie zur 1000-Jahrfeier habe ich vor Kurzem auf einem Weiterbildungsseminar für Lateinlehrer vorgestellt,
Von Numismatik wissen die meisten nichts, weil es im Studium nicht vorkommt. Dabei ist es Latein zum Anfassen!

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.07.13 22:31

Ich Schätze mal 50-70€

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 22:39

Was ist daran so schlimm sich zu freuen, wenn man ein Stück günstig erworben hat? Ich tue das :)
Aber weil du es bist: 24 Euronen.

Das mit dem "zum anfassen" unterschreibe ich. Ich war nicht immer so an Geschichte interessiert. Aber die Mischung aus Sammelleidenschaft und Geschichte ist fesselnd.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.07.13 22:50

hier mal ein Beispiel wie man auch Geld versenken kann!!!! 800$??? hab ich da was übersehen?

http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=239057

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 25.07.13 23:00

Ähm, ja... der fehlt mir auch noch... Ich kann es dir jedenfalls nicht erklären.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Zwerg » Do 25.07.13 23:05

http://www.acsearch.info/record.html?id=576026

Die Wege der Münzen sind unergründlich

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 25.07.13 23:12

danke Zwerg !!!

..... und bekannt zu gleich! aber bei cng ist das ja nix unnormales!

mal sehn was die am ende bringt ?

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Pscipio » Fr 26.07.13 08:09

Das CNG-Foto lässt die Münze viel heller und glänzender wirken, Eigenschaften, die bei manchen Sammlern (insbesondere in den USA) sehr beliebt sind. Und CNG hat dann diese Kunden, die für ein - in ihren Augen - Topstück tief ins Portemonnaie greifen.

Zum Glück ist dies ja kein seltener Münztyp, den kann man sonst mal viel günstiger erwerben.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 27.07.13 23:39

Diesen schönen Provinzialrömer des Philippus II. konnte ich kürzlich in meiner Sammlung einsortieren.

244-249 Philippus II. BMC 23 Av.jpg

244-249 Philippus II. BMC 23 Rv.jpg

AE27, Thracia, Mesembria 244-247 / Moushmov 4039, BMC 23, SNGCop 668 / Durchmesser: 27 mm / Gewicht: 12,46 g

Av: MAP IOV ΛIOC ΦIΛI Π ΠOC
Im Abschnitt: KAICAP
Links unbedeckte Büste des Philippus nach rechts,
ihm gegenüber drapierte Büste des Serapis nach links, Modius tragend

Rv: MEC / AMB / PIAN ΩN
Concordia Homonoia nach links stehend, in der linken Hand Patera,
im rechten Arm Cornucopiae haltend, Stoff vom rechten Arm hängend
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mo 29.07.13 21:29

Salve Römer,

dieses extrem selten Stück des Philippus Arabs wurde mir heute geliefert. Die gepanzerte Büste n.r. ist mir nur von 3 Rückseiten bekannt und diese sind alle wohl im Jahre 247.n.Chr in Antiochia geprägt. Ich habe bis jetzt erst 6 dieser Stücke gesehen und freue mich nun eines dieser Stücke in meiner Sammlung zu wissen.
Da es von der Ausführung n.l. reichlich Stücke gibt, stellt sich für mich nur die Frage: Warum diese gepanzerte Büste nur so wenige mal n.r. geprägt wurde?

Philippus I. Arabs
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
gepanzerte Büste n.r. (!)
Rv. PM TRP IIII COS PP
Felicitas steht n.l. mit Stab und Füllhorn
RIC - Bland 27 Antiochia 247 n. Chr. RRR 2,87g 21mm

RIC - Bland27(NF).jpg


Über eure Meinung zu dieser Besonderheit, würde ich mich freuen.

Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Di 30.07.13 11:10

Schönes Stück, Priscus. Glückwunsch zu dieser Erweiterung deiner Sammlung!
Auf die Antwort wäre ich auch sehr gespannt :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Do 01.08.13 22:30

Um noch einen Moment länger in Antiochia zu verweilen, zeige ich hier eine weitere Tetradrachme des Philippus Arabs.
Die wunderschöne Rückseite schaue ich mir tatsächlich sehr, sehr oft an...!

244-249 Philippus Arabs Prieur 374 Av.jpg

244-249 Philippus Arabs Prieur 374 Rv.jpg

BI-Tetradrachme, Syrien, Antiochia 247 / Prieur 373 / Durchmesser: 25 mm / Gewicht: 11,94 g

Av: AYTOK K M IOYΛI ΦIΛIΠΠOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC YΠATO Γ
Adler mit geöffneten Flügeln nach links stehend, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: ANTIOXIA / SC
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 24.08.13 00:19

Dieses Exemplar ist nichts außergewöhnliches, wenn auch schön:

244-249 Philippus Arabs RIC 41 Av.jpg

244-249 Philippus Arabs RIC 41 Rv.jpg

AR Antoninian, Rom 244-247 / RIC 41 / Durchmesser: 21-22 mm / Gewicht: 4,04 g

Av: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: PAX AETERN
Pax mit Szepter und Zweig nach rechts schreitend


Dieses Exemplar hingegen hat mir erstmal ein wenig Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe die Münze aus einer Teilsammlungsauflösung eines älteren Herrn erstanden. Die Tönung dieser Münze ist (meiner Meinung nach) für einen Philippus I. schon etwas außergewöhnlich. Im Münz-Board haben wir gemeinsam überlegt, was wir da haben. Ein einfacher Silbersud-Antoninian? Eine zeitgenössische Fälschung? Irreguläre Münzstätte, aber offizielle Stempel? Es sind auf jeden Fall keine Beläge oder Fundauflagen. Ich habe ihn erstmal als "zu RIC 41" einsortiert. Was denkt ihr?

244-249 Philippus Arabs RIC zu 41 Av.jpg

244-249 Philippus Arabs RIC zu 41 Rv.jpg

Detail1.jpg

AE Antoninian mit Silbersud, 244-247 / zu RIC 41 / Durchmesser: 22-23,5 mm / Gewicht: 3,99 g
Av: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts
Rv: PAX AETERN
Pax mit Szepter und Zweig nach rechts schreitend
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Sa 24.08.13 00:37

Mir scheint da einfach das Silber, welches zu dieser Zeit nicht mehr besonders rein war, etwas angeknabbert worden zu sein. Die Stempel halte ich für offiziell. Es gibt viele Antoniniane aus dieser Zeit, die so aussehen. Das ist nicht aussergewöhnlich. Ich bin mir sicher, dass das ein offizieller Antoninian aus einer offiziellen Prägestätte ist.

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 24.08.13 00:48

Das deckt sich mit der mehrheitlichen Meinung der vorangegangenen Diskussion. Allerdings muss ich sagen, dass ich noch nicht sonderlich viele Antoniniane des Phlilippus Arabs gesehen habe, die so aussehen. Was nichts bedeuten muss :) Ich streiche wohl das "zu".

Danke für deine Einschätzung, Gabriel!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 53