MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » So 15.09.13 20:08

Das Exemplar von Priscus ist erstens aus der Münzstätte Antiochia nicht Rom, zweitens vom bartlosen Philipp II. anstatt vom bärtigen Philipp I. Der Typ ADVENTVS AVGG ist auf östlichen Antoninianen sehr selten.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 15.09.13 21:04

Salve Römer,

vielen Dank für die vielen Beiträge.

@ drakeniumi1 ich kann mich an unsere Diskussion zum Thema gepanzerte und drapierte Büste des Philippus II. erinnern, da du schreibst "belehrt", hoffe ich das es nicht falsch herübergekommen ist. Auch ich habe einiges dabei gelernt. Wir hatte nur die Feststellung gehabt , das die Prägungen als Caesar ohne Panzerung ist und die Stücke mit als Augustus geprägt wurden.

Dein Stück ist leider nicht Stempelgleich, da Curtis es bereits geschrieben hat, ist meine Prägung aus Antiochia und dein Stück in Rom geprägt. Es sind keine Stücke des Philippus II. aus Rom mit der Rückseite bekannt.

Hier nochmal die zwei Links zum Thema:

http://www.ettuantiquities.com/Philip_1 ... d-list.htm

http://marchal.thibaut.free.fr/e_index.htm

Ich hatte bereits Kontakt zu Thibaut Marchal zu diesem Stück und auch er sieht es wie Curtis als sehr seltene Antiochia Prägung.

Zum Vergleich der Büsten hier nochmal mein Link:

http://www.forumancientcoins.com/galler ... ?cat=35089

Ich finde die Qualität auch als extrem Attraktiv und würde mich zu einen Stempelfrisch hinreißen lassen. Da ich noch nicht einmal Kratzer erkenne. Jedoch ist mir bewusst das Stempelfrisch bei Antiken keine wirklich gute Beurteilung ist.

Grüss Priscus

p.s. hier noch ein Vergleichsstück zur Büste aus Antiochia

http://www.forumancientcoins.com/galler ... pos=-91707
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon beachcomber » So 15.09.13 22:01

ob rom oder antiochia, trotzdem sind beide gepanzert und drapiert! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 15.09.13 22:03

ja,.... ist ja eine Augustus-Prägung :D :D :D

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » Mo 16.09.13 10:19

Nachdem auch ich nun den Unterschied der beiden barttragenden und bartlosen Portraits nicht nur gesehen, sondern auch bewußt zur Kenntnis genommen habe, konnte die textliche Unterschlagung der Drapierung auch keinen weiteren Schaden bei mir anrichten und auch nicht Franks nur einseitige Beschreibung der Unterschiede zwischen beiden Münzen ( :wink: ).
Herzlichen Dank Euch allen für's "auf die Sprünge helfen" von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Di 01.10.13 14:20

Nicht besonders hübsch, aber der hat noch gefehlt:

Philip II (244 – 249 AD)
AE As, Rome, 246 – 249
IMP M IVL PHILIPPVS AVG;
Laureate, draped and cuirassed bust right
PAX AETERNA, S-C;
Pax standing left, holding ranch and transverse sceptre
9,90 gr, 23 mm
RIC IVc, 268b (misdescribed: IMP CAES M IVL PHILIPPVS AVG); C. 28

Valete
Gabriel
Dateianhänge
246_Philip_II_As_RIC_268b_1.jpg
Zuletzt geändert von ga77 am Di 01.10.13 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Di 01.10.13 19:43

Salve Gabriel,

sehr nett!!! Aber die Umschrift lautet: IMP MIVL PHILIPPVS AVG. :D

Gruesse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Di 01.10.13 23:20

Oh, danke dir, da habe ich das IMP vergessen!

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Hoja » Do 17.10.13 20:44

Ich möchte hier mal meine beiden einzige Phillipus Arabs Münzen zeigen.
Die erste aus Zeugma und die zweite aus Samosata.
Ich muss gestehen, das ich sie eher wegen den interessanten Rückseiten gekauft hab.

1. AYTOK K M IOYLI FILIPPOC CEB, belorbeerte, kürasierte und drapierte Büste rechts
ZEUGM-ATEWN, Tetrastyle Tempelfront mit Götterstatue auf Berg mit seitlichen Kolonnaden und zweistöckigem Frontportal, im Abschnitt Capricorn n.l.

Erkennt jemand den Gegenstempel?
Ich habe einige Stücke im Netz gesehen, wo ein Adler mit geschlossenen Flügeln darauf sein soll.

2. AVTOK K M IOVLI FILIPPOC CEB, belorbeerte drapierte Büste rechts
FL CAMOCATªWN MHTΡO KOM Tyche von Samosata, mit Mauerkrone und im Mantel, auf einem Felsen n. l. sitzend, auf dem r. Unterarm Adler mit geöffneten Flügeln n. l. stehend, Kopf n. r.; zu ihren Füssen Pegasos n. l. fliegend
Dateianhänge
Pillipus Arabs Zeugma.jpg
Pillipus Arabs Samosata klein.jpg
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Fr 18.10.13 13:35

Zum reinverlieben.... ! Wunderbare Stücke!!!
Zu dem Gegenstempel kann ich leider nichts sagen.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 30.10.13 23:37

Salve Römer,

nach langer Durststrecke im Sammelgebiet und viel Urlaub :D , gibt es mal wieder ein neues Stück in meiner Philippi-Sammlung.

Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich dieses Stück als As oder Sesterze einordnen soll? Mir scheint es eine nette Imitation zu sein.

Philippus Arabs
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Büste mit Lorbeerkranz (nicht gepanzert und drapiert (!))
Rv. SAECVLARES AVGG
Säule mit Aufschrift COS III ( evtl. getrennt durch zwei Punkte (?))
RIC ? Gewicht 8,42g / 28mm

Nominal As o S(NF).jpg


Das Gewicht spricht für ein As, jedoch die Größe könnte auch eine Sesterze sein. Somit fällt es mir etwas schwer sie richtig einzuordnen.
Da ich von einer Imitation ausgehe, würde ich eher von einer Sesterze ausgehen, da wäre der Gewinn für die Fälscher grösser.

Über eure Meinung würde ich mich freuen.

Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon areich » Do 31.10.13 00:04

Ist ein bißchen klein das Bild aber ich denke, die könnte bearbeitet sein.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Do 31.10.13 00:06

Hier nochmal etwas grösser.

Nominal As o S(NF2).jpg
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon kc » Do 31.10.13 06:18

Wurde wohl leider komplett geschnitzt nach meinem Eindruck. :cry:
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Pscipio » Do 31.10.13 07:34

Ja, leider komplett bearbeitet!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 55