MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » So 01.12.13 18:09

Ich habe mal ein wenig im Netz recherchiert. Dort fand ich, dass die Drachme unter Neros Herrschaft 1:1 dem Denar angepasst wurde. Dementsprechend würde die Tetradrachme einem Wert von 4 Denaren entsprochen haben, was dann wiederum 2 Antoniniani sind. Somit wäre deine Rechnung doch richtig gewesen.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon drakenumi1 » Mo 02.12.13 23:57

(Philippus Arabs, angesichts seiner VIRTVS:)
Ihn plagen hier offenbar gewaltige Versagensängste, wenn er sich mal seine Rückseite anschaut und vergegenwärtigt, welche Erwartungen die römische Gesellschaft in ihn und sein imperatorisches Amt setzen: Seine göttliche VIRTUS ver"körpert" immerhin den Inbegriff aller positiven männlichen Eigenschaften, wie z.B. allgemeine Tüchtigkeit, Bravheit, Vorzüglichkeit, Tugendhaftigkeit, Talente, Güte, Kraft, moralische Vollkommenheit, militärische Tüchtigkeit, Tapferkeit, Mut, Herzhaftigkeit und sicherlich noch viele weiteren Eigenschaften, von denen selbst er noch nicht einmal geträumt hat .......
Kein Wunder wohl, daß sich diese schwere Bürde in seiner Physiognomie niedergeschlagen hat, so niedergeschlagen, wie er hier dreinschaut ......
Dateianhänge
Ant. Philippus I. C. 240 Av. IMP M IVL PHILIPPVS AVG..jpg
Ant. Philippus I. C. 240 Rv. VIRTVS AVG. Virtus a. Rüstg. l. sitzd..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Di 03.12.13 00:03

Allerdings! :) Und sogar etwas unterernährt, möchte ich meinen. Zumindest sehen seine Wangen aus, als könne er gut die ein oder andere Mahlzeit gebrauchen...
Die Rückseite ist natürlich ein Traum! Vor allem wie detailgenau der Panzer zu erkennen ist, auf dem sich Virtus da niedergelassen hat, macht das Stück besonders! Sehr schönes Exemplar!!!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Limeswurm » Di 03.12.13 01:12

Ich habe auch eine vor kurze zugelegt. So gut bestimmen wie ihr, ich kann es leider nicht, aber zum betrachten lade es hoch.

Mfg
Dateianhänge
Phil1.jpg
Phi2.jpg
Limeswurm
 
Registriert: Mi 09.10.13 09:19

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Di 03.12.13 10:16

Klaro kannst du die so gut bestimmen. Du kannst ja erstmal unter http://wildwinds.com/coins/ric/i.html den Kaiser und dann deine Legenden-Kombination suchen.

Dieses Stück:

Av: IMP M IVL PHILIPPVS AVG
Rv: P M TR P II COS P P

RIC IV, Part III, 2b (C)

Ich schaue auch hier gerne mal rein. Glänzt zwar nicht durch Vollständigkeit, aber trotzdem ganz informativ:

http://beastcoins.com/RomanImperial/RIC.htm
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.12.13 22:21

Salve Römer,

bei mir gab es etwas Nachwuchs in der Sammlung und dieses mal aus Bronze :)

Philippus I. Arabs
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Büste mit Strahlenkrone, drapiert und gepanzert n.r.
Rv. SAECVLARES AVGG -SC-
Säule mit COS III
RIC 162b , Rom 248 n.Chr. ,Nominal As, 10,16g

RIC 162b(NF).jpg


Grüsse und schönen Abend noch

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » So 08.12.13 23:37

Sehr, sehr schön!!! Gratulation zu diesem tollen Stück!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 08.12.13 23:39

Oh ja, sehr schön! Lass mir aber noch Mittelbronzen übrig! ;)

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » So 08.12.13 23:40

Ich würde irgendwann auch noch eine nehmen :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 08.12.13 23:55

da sind noch genug im umlauf :wink: :wink: :wink:
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon kc » Mo 09.12.13 12:32

Schönes Stück. Hätte auch noch eins, welches ich die Tage mal zeige.

Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Invictus » Di 10.12.13 10:11

Ein Sesterz des Philippus Arab
246 AD
RIC 149a, Cohen 124, Sear 9004
14,8 g / 24-25 mm

Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz n.r.
IMP M IVL PHILIPPVS AVG

Felicitas mit Füllhorn und Caduceus n.l.
P M TR P III COS P P
im Feld S C

Philippus Felicitas a.JPG

Philippus Felicitas r.JPG
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Di 10.12.13 23:49

Sehr schönes Stück! Doch recht leicht. Das hätte auch fast ein As werden können.

Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Fr 20.12.13 13:31

Deinen Sesterz mag ich sehr gerne, Invictus! Besonders das Revers!!!

Einen recht ansehnlichen Philippus aus der Provinz konnte ich in meine Sammlung locken! Nicht sonderlich selten, aber dafür schön ausgeprägt, besonders das Revers! Und darüber hinaus eine interessante Darstellung.

Kryz 30 244-249 Philippus I. Arabs Av.jpg

Kryz 30 244-249 Philippus I. Arabs Rv.jpg


244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
AE24-25, Pisidia, Antiochia / Durchmesser: 24-25 mm / Gewicht: 8,07 g / Kryz 30

Av: IMP M IVL PHILIPPVS A
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rv: ANTIOC-HI COL
Mondgott Mên mit phrygischer Mütze nach rechts stehend, liegende Mondsichel hinter den Schultern,
mit rechter Hand Szepter haltend, Nike mit geschulterter Standarte in der linken, rechten Fuß auf Bukranion (Stierschädel),
Hahn links zu seinen Füßen

Links und rechts im Feld: S R


Auf der Rückseite ist in recht guter Erhaltung eine Gottheit dargestellt. Es halndelt sich um den Mondgott Mên, eine phrygische Gottheit der Region Anatolien, der bereits seit 3000 v.Chr. angebetet wurde. Als Himmels-, Heils- und Prophezeiungsgott hat seine Kultur eines seiner wichtigsten Zentren in Antiochia. Noch heute ist dort ein ihm geweihter Tempel teilweise erhalten.

Seine Attribute sind die hinter seine Schultern liegende und nach oben geöffnete Mondsichel, die phrygische Mütze und die Darstellung eines Hahnes zu seinen Füßen. Weitere Erkennungsmerkmale sind Pinienzapfen, Opferschale und Szepter. Bisweilen begleiten ihn Nike (die Siegesgöttin), Pferdedarstellungen und Stierköpfe. Einer dieser Stierköpfe, Bukranien genannt, befindet sich auf dieser Münze unter dem rechten Fuß der Gottheit. Im Hellenismus und von den Römern als Ornament verwendet, verweist er symbolisch auf Opfertiere.
Zuletzt geändert von Andicz am Fr 20.12.13 20:00, insgesamt 5-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 20.12.13 14:24

Klasse Münze! Schöner Provinzstil, schöne Oberflächen, schönes und interessantes Motiv - macht einfach Spaß!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 59