MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon richard55-47 » Mo 16.05.11 21:10

Ich bin ein Frauenfreund, wie meine Frau immer sagt, und habe mehrere Damen in mein Herz geschlossen. Darunter zwei Otacilia-Antoniniane.

MARCIA OTACIL SEVER AUG
PIETAS AUG
3,83 gr., 19,30 mm

M OTACIL SEVERA AUG
CONCORDIA AUGG Concordia n. l. sitzend
4,40 gr., Dm: 22 mm

Mir gefällt die Dame.
Dateianhänge
180-Otacilia_Severa.JPG
46 Otacilia.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mo 16.05.11 21:12

salve,

so ich probiere gerade meine fotographiekunst :D !

hier nun ein wunderbarer Hybrid:

Philippus Arabs

Av.IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Rv. IOVI STATORI, Jupiter mit Speer und Blitzbündel
RIC 93v 3,7g wohl um 244 n.Chr. (siehe Prägungen des Gordian)

ciao priscus
Dateianhänge
IMG_1039.JPG
IMG_1037.JPG
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nephrurus » Mo 16.05.11 21:20

eigenartiger Stil! ist das auf dem RV ein Rest von Silbersud?
Die Fotos sind jetzt schon deutlich besser und sie lassen sich sogar vergrößern :!:
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Pscipio » Mo 16.05.11 21:37

Beim Philipp von Priscus handelt es sich um eine antike Imitation, eine Datierung auf 244 n. Chr. ist daher spekulativ. Trotzdem ein hübsches Stück!

Gruss, Pscipio
Zuletzt geändert von Pscipio am Mo 16.05.11 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mo 16.05.11 21:38

salve,

ja das auf der rückseite ist silbersud!

also wenn du den ric hast kannst du eine reihe von Gordian III -Prägungen sehen, die in das Jahr 242-243nChr. datiert werden.

meine theorie ist das sie vielleicht von einer mobilen prägestätte sind. da gordian geld für seine truppen gegen die perser brauchte.

oder es sind nur hybriden oder einfach falsch?? :D

naja, eure meinung ist gefragt!!

hier nochmal etwas bessere bilder (hoffe ich)

ciao priscus
Dateianhänge
IMG_1041.JPG
IMG_1037.JPG
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nephrurus » Mo 16.05.11 21:45

das erklärt dann natürlich den eigenartigen Stil- wenn es keine offizielle Prägung ist.
Aber auf alle Fälle ein sehr interessantes Stück!
Bewusst habe ich bisher noch keine antiken Imitationen von Philip wahrgenommen.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mo 16.05.11 21:47

ich schaue gerade auf 24 Imitationen! :D :D

eines meiner lieblings sammelgebiete!

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 18.05.11 21:58

salve liebe gemeinde,

ich möchte nun heute "voller stolz" meine neuste erwerbung vorstellen:

Philippus II. jun.

Av. IMP PHILIPPVS AVG !!!! Antiochia
Büste n.r.
Rv. AEQVITAS AVGG
Aeqvitas st. n.l.
RIC - BLAND 104 nur 3 Stück bekannt. R4 ? SEHR SELTEN durch die kurze Av.-Umschrift
dieses stück ist stempelgleich mit dem stück der thibaut-sammlung

ciao priscus
Dateianhänge
VA17507.jpg
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon emieg1 » Mi 18.05.11 22:01

Priscus hat geschrieben:ich schaue gerade auf 24 Imitationen! :D :D

eines meiner lieblings sammelgebiete!

priscus


JETZT weiss ich endlich, warum die Teile so... sagen wir mal: überpreisig weggehen :evil:
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 18.05.11 22:03

überpreisig???

das verstehe ich nicht? was ist für dich überpreisig und vielleicht hast du mal ein beispiel. :roll:

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon emieg1 » Mi 18.05.11 22:05

Ist schon etwas länger her und ich habe den link nicht mehr. Aber da hatte mich das Endgebot auf einen imitativen Philippus echt überrascht...
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 18.05.11 22:08

was war es den für eine rückseite bzw. typ? vielleichht schau ich gerade darauf? :D
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nostronomo » Mi 18.05.11 23:17

Hallo zusammen,
hab heute auch eine Münze bekommen, dieses Mal eine des Philp I , somit habe ich die Familie beisammen,
nicht so schön erhalten wie eure aber die Büste finde ich ganz nett.

Hat eine kleine Delle, eventuell durch den Prägevorgang entstanden?
Vieleicht wollte aber auch jemand die Echtheit prüfen und hat drauf gebissen :wink: .

Wäre schön wenn die Experten noch ein paar Angaben dazu geben könnten.

Av.: IMP PHILIPPVS AVG
Rv.: P M TR P V COS III P P
A im rechten Feld (Offizin Nr. ?)
Ø20-22 / 3.9g
RIC IV 7 Rom ?
IMG_3662 klein.JPG


Grüsse Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 18.05.11 23:27

herzlichen glückwunsch,

tolles stück aus dem jahr 248 n.chr. und die ersten münzen aus rom mit officenzeichen!! (A)
davon gibt es eine ganze serie sowohl von philipp als auch vom junior und otacilia.

ich glaube im RIC steht das diese stücke aus einer griechischen münzstätte stammen. wobei ich eher glaube das die münzmeister aus griechenland stammen (greek styl) und
daher die griechischen buchstaben genutzt wurden.

ciao priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon nostronomo » Do 19.05.11 10:07

Hallo priscus und danke für die Infos, als griechisch meinst du der Styl der Buchstaben
oder diese Legende an sich mit P M TR usw.? Welche Bedeutung hat diese Buchstabenfolge?

Ich habe beim Lesen über diese Familie erfahren dass der Junior nur gerade mal 12 Jährig geworden ist :cry:
und mit 10 zum Augustus erhoben wurde, dennoch sind seine Münzen als Augustus nicht so rar und es gibt einige Varianten.

Grüsse Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 7