MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 19.01.14 00:06

Ich glaube auch das es sich um einen Graveurfehler handelt, für eine Verprägung habe ich keine Anhaltspunkte gefunden.
Bei dem Stück von Tube wurde doch von einem Doppelschlag ausgegangen.

Ich fand es nur interessant, das es auch im RIC aufgeführt wurde mit Seltenheit R2.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » So 19.01.14 00:18

Priscus hat geschrieben:Bei dem Stück von Tube wurde doch von einem Doppelschlag ausgegangen.


An Tubes Stück erinnere ich mich nur dunkel, aber zumindest ein Antoninian-Stempel trug tatsächlich die Zahl LIBERALITAS AVGG IIII.

So ein Stück aus meiner ersten Sammlung und aus Jacquier Liste 1, 1984, 67, liegt heute in der Sammlung des British Museums.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 19.01.14 00:29

Ich kenne diesen Antoninian auch, hier mal das Stück aus meiner Sammlung :D .

AF PII RIC - LIBERALITAS AVGG IIII.jpg


Ich glaube den habe ich noch nicht gezeigt, da ich mir nicht sicher war ob er nicht eine Antike-Imitation ist.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mo 20.01.14 22:05

Ich sehe nichts, was gegen offiziell sprechen sollte!

Aus anderen Stempeln als mein ehemaliges Exemplar.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mi 22.01.14 00:37

Interessant, das würden doch bedeuten, das es nicht nur bei einem Stempel ein Versehen gewesen ist? Könnte es eine 4. Liberalitas wirklich gegeben haben ?
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon curtislclay » Mi 22.01.14 03:57

Priscus hat geschrieben:Könnte es eine 4. Liberalitas wirklich gegeben haben ?


Unwahrscheinlich.

Diese Ausgabe mit dem Typ LIBERALITAS AVGG III dauerte, wie ich festgestellt habe, von etwa Feb. bis Mai 248. Darauf folgten die zwei Ausgaben mit Offizinszahlen, also auch LIBERALITAS AVG IIII kann spätestens im Mai 248 geprägt worden sein.

Also, vermuten wir: die 3. Liberalitas wurde Anfang 248 ausgeteilt, kurz nach der Rückkehr der kaiserlichen Familie nach Rom und nach dem gemeinsamen Konsulatsantritt der beiden Kaiser am 1. Januar 248.

Warum wurde der Typ LIBERALITAS AVGG III nur für Philippus II. geprägt? Sehr wahrscheinlich, weil Philippus II. erst vor einem halben Jahr zum Mitkaiser erhoben worden war und weil sein Vater deshalb verfügte, diese Liberalitas sollte im Namen und unter Leitung seines Sohnes ausgeteilt werden.

Noch eine 4. Liberalitas nach bloss fünf Monaten kann kaum vorprogrammiert gewesen sein! Also stellen wir uns vor, der Aufstand des Pacatianus wurde unterdrückt und eine 4. Liberalität deswegen ausgeteilt. Aber (1) warum wurde diese vermutete Liberalitas auf den Münzen so mager gefeiert, nur auf sehr seltenen Antoniniani und auf gar keinen Sesterzen? (2) Warum wurde dieser Münztyp wieder nur für Philippus II. geprägt? Bei der Unterdrückung eines Aufstandes müsste doch der erfahrene ältere Kaiser die Hauptrolle gespielt haben!

Ein Graveurfehler, auch ein paar mal wiederholt, erscheint mir viel wahrscheinlicher.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 02.02.14 20:00

Dieses tolle Stück konnte ich heute an der Münzbörse in Basel ergattern! :D

Otacilia Severa (? – 249? AD)
AE Dupondius, Rome, 248
OTACIL SEVERA AVG;
Diademed, draped bust right on crescent
SAECVLARES AVGG, S-C;
Low column
9,97 gr, 25 mm
RIC IVc, 202d; C. 70 var. (obv.: MARCIA)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
248_Otacilia_Severa_Dupondius_RIC_202d_1.jpg
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Marcus Aurelius » So 02.02.14 20:15

Gratuliere, der würde mir auch gefallen.

Gruß

Marco Aurelio
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)
Benutzeravatar
Marcus Aurelius
 
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Mo 03.02.14 11:30

Ein wirklich nettes Stück! Da hast du wieder viel Glück gehabt.

Gratulation.
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 03.02.14 12:28

Das Glück des Tüchtigen - da sein, sehen, zuschlagen. Sehr hübsch, vor allem als Dupondius!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Mo 03.02.14 12:34

Danke! :D

Valete
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » So 09.02.14 15:46

Diesen netten Philipp II As konnte ich kürzlich in der Bucht ergattern:

Philip II (244 – 249 AD)
AE As, Rome, 246 – 249
IMP PHILIPPVS AVG;
Laureate, draped and cuirassed bust right
PAX AETERNA, S-C;
Pax standing left, holding ranch and transverse sceptre
9,41 gr, 26 mm
RIC IVc, 268d; C. 26

Valete
Gabriel
Dateianhänge
246_Philipp_I_As_RIC_268d_1.jpg
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 09.02.14 21:37

Salve,

der ist auf deinen Bildern noch besser als im Netz. Gratulation dem Sieger !! :D :D

Grüße Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » So 16.02.14 16:32

Salve Römer,

beim sortieren meiner Sammlung sind mir diese beiden Stücke mal wieder in die Hand gefallen.

Philippus I. Arabs
Av. IMP PHILIPPVS AVG
belorbte Büste , drapiert und gepanzert n.r
Rv. FELI CITAS IMPP
im Kranz , oben mit einem Medaillon
RIC 60 , Rom, Antoninian, 4,34g

RIC 60(NF).jpg


Philippus I. Arabs
Av. IMP PHILIPPVS AVG
belorbte Büste , drapiert und gepanzert n.r
Rv. FELI CITAS IMPP
im Kranz , oben mit zwei Medaillons
RIC 60(v) , Rom, Antoninian, 4,95g

RIC 60(2M)(NF).jpg


Wie ich finde eine schönes Paar, mit einen netten Detail auf das man sonst wenig achtet.


Grüsse Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 16.02.14 16:46

Tolle Münzen Priscus!

Mir gefallen diese Rückseiten sehr.

Die Sache mit den Medallions hat was, oft werden diese Details nicht beachtet.
Bei einer Siliqua des Julian II z.B. Habe ich in eben so einem Medallion, die Darstellung eines Adlers erst lange nach dem Kauf entdeckt.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 64