MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Fr 04.04.14 18:11

Hallo, Herr Zauberer! :)

Geprägt ist der in Rom. Das VI im Abschnitt bedeutet meines Wissens, dass das Stück im 6. (von 6) Offizinen geprägt wurde.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Fr 04.04.14 18:13

Danke, Herr Andicz!
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Fr 04.04.14 18:23

Gern geschehen. Ein wirklich hübsches Stück!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 04.04.14 19:05

Der Kasperl mußte immer "Großer und böser Zauberer Petrosilius Zwackelmann" sagen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ga77 » Fr 04.04.14 19:13

Schöne Stücke zeigt ihr da... Dem As von Priscus trauere ich nach, der ist wirklich selten. Schade, einen Tag später und ich hätte ihn gekauft :D Tja, er ist dafür gut aufgehoben.

Valete
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Fr 04.04.14 19:28

Grüße an Hotzenplotz, die Großmutter, Seppl und Homer!
Und: Durch Priscus' Galerie bin ich gestern gewandelt, echt klasse!


Aus der Saeculares-Serie 2 Hirschen: Im Abschnitt "V" sieht hier beide Male wie "U" aus.
Ganz unterschiedlich zum "V" in SAECVLARES oder AVGG. Gibt es dafür eine Erklärung?

Antoninian, 4,0 Gramm, ca. 23 mm
Av. IMP PHILIPPVS AVG, drapierte Büste nach rechts
Rv. SAECVLARES AVGG, Hirsch nach rechts, im Abschnitt U (!?)

arabs_a3.jpg

arabs_a4.jpg


Antoninian, 3,3 Gramm, ca. 23 mm
Av. IMP PHILIPPVS AVG, drapierte Büste nach rechts
Rv. SAECVLARES AVGG, Hirsch nach rechts, im Abschnitt U (!?)

arabs_a5.jpg

arabs_a6.jpg
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Fr 04.04.14 22:43

Salve Zauberer,

da hast du zwei sehr schöne Stücke hier gezeigt. Wenn ich mich richtig erinnere, sind dies die ersten Offizinenzeichen auf Münzen die bekannt sind. Ab dem Jahr 249 n.chr sind diese Zeichen (als Punkte) auch auf den Tetradrachmen aus Antiochia zu finden. In diesem Fall von 1 bis 4 ( oder doch bis 6), ich habe meinen Prieur im Moment nicht zur Hand zum nachschlagen, aber vielleicht kann andicz nochmal nachschauen :D .

Grüße Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Fr 04.04.14 22:48

:-)

6: Auf der vorigen Seite hab ich eine Antilope mit VI vorgestellt. Allerdings wußte ich noch nicht, daß das die Offizin bezeichnet. Andicz hat mich aufgeklärt.

Btw. Ich hab gestern Deine Galerie besichtigt - und bin sehr beeindruckt! Klasse Münzen!

Gruß von Jackl
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Priscus » Fr 04.04.14 23:11

Ja, bei Rom bin ich mir sicher das es 6 Offizinen sind - bei Antiochia war ich mir bei der Nummerierung nicht sicher :D .

Danke, das du meine Galerie besucht hast - ich hoffe das ich dieses Jahr noch die Stücke aus Rom mit einstellen kann. 8)

Grüße Priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 05.04.14 00:18

Der Prieur sagt ••••, also 4! :)
Bei seinen Nachfolgern Decius und Gallus geht das meines Wissens bis hin zu 7.
Allerdings gab es bei den Tetrasdrachmen die in Rom für Antiochia geprägt wurden auch schon Bezeichnungen bei denen anzunehmen ist, dass es Offizinszeichen sind: A, B, Γ, Δ, E, S/Σ. Die Münzen werden wohl auf das Jahr 246 zu datieren sein.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 05.04.14 00:30

Hier ein Beispiel einer Tetradrachme mit dem Beizeichen A, also 1. Offizin.

Prieur 305 244-249 Philippus I. Arabs Av.jpg

Prieur 305 244-249 Philippus I. Arabs Rv.jpg

244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
BI-Tetradrachme, Syria, Rom für Antiochia 246, 1. Offizin / Durchmesser: 25-26 mm / Gewicht: 10,36 g / Prieur 305

Av: AYTOK K M IOYΛ ΦIΛIΠΠOY CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Linie stehend, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Feld neben dem Kopf: A
Links und rechts zwischen den Flügeln: S C
Im Abschnitt: MON VRB
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Sa 05.04.14 00:49

Sehr fein!
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon Andicz » Sa 05.04.14 02:10

Besten Dank!
Ein weiteres Stück dieser Rom-Tetradrachmen – allerdings ohne Beizeichen – konnte ich heute begrüßen. An dem Stück erfreue ich mich sehr. Vielleicht schaffe ich es irgendwann alle sieben Varianten beisammen zu haben. Aber ich lasse mir da noch etwas Zeit :)

Prieur 304 244-249 Philippus I. Arabs Av.jpg

Prieur 304 244-249 Philippus I. Arabs Rv.jpg

244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
BI-Tetradrachme, Syria, Rom für Antiochia 246 / Durchmesser: 26-27 mm / Gewicht: 11,40 g / Prieur 304

Av: AYTOK K M IOYΛ ΦIΛIΠΠOY CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Linie stehend, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Links und rechts zwischen den Flügeln: S C
Im Abschnitt: MON VRB
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon ischbierra » Sa 05.04.14 10:13

Hallo Andicz,
ich sehe, Du setzt Deine Sammlung gut erhaltener Tetradrachmen fort. Gratulation.
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitragvon zauberer_jackl » Sa 05.04.14 14:30

In meiner Sammlung finden sich 2 Antiochia-Tetradrachmen von Philipp Arbs & Sohn, leider nicht so gut erhalten, wie die vorhin gezeigten. Wenn ich die Erklärungen weiter vorne richtig verstanden habe, gehören sie zur "dritten Serie" aus der Münzstätte Antiochia:

Andicz hat geschrieben:... im Jahr 247 wird eine neue, die dritte Serie der Tetradrachmen geprägt. Diese erhält im Abschnitt das Sigle „ANTIOXIA / SC“. Dies ist wohl geschehen, um die nun wieder in Antiochia hergestellten Münzen von der MON.VRB. Serie zu unterscheiden. Zu beachten ist, dass hier die Münzstätte, nicht die Stadt Antiochia gemeint ist.


Philippus I. Arabs (244-249)
Tetradrachme, Antiochia (Syria), ca. 28mm, 10,5 Gramm


Av: AYTOK K M IOYΛI ΦIΛIΠΠOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts
Ergänzung: Links unter der Büste: • (1. Offizin)
Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC YΠATO Δ
Adler mit geöffneten Flügeln nach links stehend, Blick nach links, Kranz im Schnabel
Im Abschnitt: ANTIOXIA / SC

arabs_t1.jpg

arabs_t2.jpg


Philippus II. (244-249)
Tetradrachme, Antiochia (Syria), ca. 26 mm, 11,3 Gramm


Av: AYTOK K M IOYΛI ΦIΛIΠΠOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts
Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC YΠATO Δ
Adler mit geöffneten Flügeln nach links stehend, Blick nach links, Kranz im Schnabel
Im Abschnitt: ANTIOXIA / SC

arabs_t3.jpg

arabs_t4.jpg


Ich vermute, es handelt sich bei Philippus II. um Prieur 473, Prägejahr 247. Das hab ich mir aus zuvor gezeigten Münzen zusammengereimt. Philippus I. (Adler blickt nach links) habe ich noch nicht entdeckt. Ich danke jetzt schon für die Ergänzung, bzw. eine kurze Bestätigung oder Korrektur!

Beste Grüße, Jackl

Korrekturen und Ergänzungen:

Philipp I. = Prieur 480, Prägejahr 249. - Philipp II. = Prieur 473, Prägejahr 248/249.

Danke, Andicz!
Zuletzt geändert von zauberer_jackl am So 06.04.14 01:10, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr. - Seite 66