Seite 1 von 9

GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 13:43
von antinovs
hallo kollegen,

heute ist brueckentag; ich muss nicht zur arbeit und dachte mir, wieder mal einen neuen
thead aufzumachen. hier sollt ihr, wenn gewollt, eure muenzen zu den "buergerkriegskaisern" - Galba, Otho,
und Vitellius - einstellen. haut rein!

ich hab bislang nur einen galba vorzuweisen:

Denar, Rom 68/69 n.Chr., 3.53 g, ss+, RIC 167
AV: IMP SER GALBA AVG
RV: SPQR / OB / C S
Galba.jpg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 14:28
von Numis-Student
ich habe nur einen Vitellius, ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk ;)

download/file.php?id=37334&mode=view

MR

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 14:51
von beachcomber
wirklich klasse, dein galba! das porträt des galba ist wirklich eins meiner liebling-fressen, so hübsch brutal.
grüsse
frank

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 15:34
von antinovs
beachcomber hat geschrieben:wirklich klasse, dein galba! das porträt des galba ist wirklich eins meiner liebling-fressen, so hübsch brutal.
grüsse
frank


deine fresse (ich meine damit natuerlich das galba portrait auf dem AE :wink: ) ist aber auch nicht von schlechten eltern.
klasse ("unberuehrte") patina, meine ich als nicht-experte zu klassifizieren.

gruesse
antinovs

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 16:23
von drakenumi1
Text entfällt, da doppelt!
Danke!
drake

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 16:40
von drakenumi1
Bei diesen 3 Kaisern liegt es nahe, wenn die Sammler mangels Stoff beim Reiben zwischen Daumen und Zeigefinger auch oder besonders auf geringere Qualitäten zurückgreifen. Jedenfalls ging es mir in solchen oder analogen Fällen stets so. Womöglich war ich ganz einfach zu geizig. Verzichtet habe ich dennoch nicht ganz: Folgender Vitellius mit der LIBERTAS RESTITVTA (RIC alt R18; RSC47) erfreut heute noch seinen Besitzer, weil er eben auch außer dem Ausweis einer extrem langen Umlaufzeit sonst keine eklatanten Beschädigungen aufweist. Und beschädigt hat er seinerzeit meine Brieftasche mit 42,- DM auch nicht :D Ok., das war allerdings noch 3 Jahre vor unserem heimischen Geldwechsel .... ( :( )

Grüße von

drake

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 16:42
von Numis-Student
Na das war damals schon ein Schnäppchen, da war meiner wohl um einiges teurer...

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 16:59
von *EPI*
@drakennumi1

35 DM entsprachen damals ca. einen polnischen Durschnittslohn (schwarz getauscht), soviel ich weiß.

Entsprachen 42 DM 420 Mark??? In welcher Relation standen 42 DM zu einem Durschnittslohn: 420 Mark zu 1.000 Mark??????

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 17:18
von drakenumi1
Hallo, EPI,

womöglich habe ich mich unklar ausgedrückt:
Ich meinte mit "heimischem Geldwechsel" den Umtausch DM in Euro. Das beantwortet Deine Frage, die ich eigentlich nur so verstehen konnte (?)

Grüß Dich!

drake

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 17:29
von *EPI*
Aaaah! Ich war auf dem falschen Dampfer. Ich dachte: "Heimischer Geldwechsel" in Brandenburg noch vor Einführung der DM, also 1987, aber trotzdem in DM bezahlt.

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 17:41
von nephrurus
ein feiner thread :-)
mal ein etwas ausgefallenes Porträt:

68 n.chr. , Gallia (Narbo?). 3,48gr.
Vs.: SER GALBA IMP AVG,
Rs.: ROMA RENASCENS,
RIC² 95 (R2)
Romanatic 1915

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 17:51
von beachcomber
tja, der stempelschneider hat galba (oder ein bild von ihm) wohl nie gesehen. :) trotzdem eine sehr seltenens und interessantes stück|!
grüsse
frank

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 17:55
von emieg1
Hola... ein Superstück, da raschelt der gallische Einfluss aber ganz gewaltig. Solltest du dich einmal davon trennen wollen...... dafür würde ich mein Weihnachtsgeld opfern :D

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 18:00
von aquensis
Dazu passt auch mein Vitellius Denar, den ich schon mal an anderer Stelle gezeigt habe.

Denar, Rom 69 n.Chr., 3.258 g, RIC 90
AV: A VITELLIVS GERM IMP TR P
RV: CONCORDIA P R

Grüsse Franz

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

BeitragVerfasst: Fr 03.06.11 18:07
von beachcomber
wow, auch nicht von schlechten eltern! :)
und im gegensatz zu meinem spanischen as, hat er wohl eher so wie auf deinem denar ausgesehen.
grüsse
frank