GALBA, OTHO, VITELLIUS

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon mike h » Fr 02.10.15 20:15

Normalerweise zeig ich ja sowas nicht.....

IMG_6426.JPG
IMG_6427.JPG


ich bin der Meinung, es könnte folgender sein:

Æ Dupondius Rom 68
Av.: IMP SER GALBA AVG TR P - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: In Eichenkranz dreizeilig: SPQR / OB / CIV SER
RIC 286; BMC 134
29,5 mm / 11,00 g


Was meint Ihr?

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon mike h » Sa 03.10.15 12:27

Dann werd ich ihn mal so einordnen.

Der hier ist ein wenig besser... hat aber auch Geld gekostet.

IMG_6428.JPG
IMG_6429.JPG


AV: IMP SER GALBA CAES AVG PM TR P
RV: LIBERTAS PUBLICA / SC

12,0g / 27 mm / 06.00h

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon mike h » So 22.11.15 12:04

Und noch ein Belegstück...

IMG_6590.JPG
IMG_6591.JPG


A VITELLIVS GERM IMP AVG TR P

XV VIR SACR FAC

16 x 18mm / 2,8g / 06.00h

Jetzt fehlt mir nur noch ein Kaiser, um mein erstes Sammlungsziel (120 Köppe) zu erreichen. :P

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon Tejas552 » So 22.11.15 12:50

Habe das Stück schon in einem anderen Thread gezeigt, aber hier passt es natürlich auch.

A VITELLIVS GERM IMP AVG TRP // CONCOR DIAPR

Ich habe das Gefühl, dass die Münzen von Vitellius, Galba und Otho in den letzten Jahren stark im Preis gestiegen sind. Daher habe ich es bisher leider nur zu diesem Vitellius gebracht.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5591%20%282%29.jpg
Vorderseite
DSCN5591%20%282%29.jpg (19.72 KiB) 1413-mal betrachtet
DSCN5592.jpg
Rückseite
DSCN5592.jpg (17.15 KiB) 1413-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tejas552
 
Registriert: Di 27.10.15 21:46

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon alex456 » Fr 27.05.16 14:36

Hallo,
da dieser Pfad in den Tiefen des Forums versunken war, hole ich ihn mal wieder vor, damit er zu den andern Kaisern, Dynastien etc. verschoben wird, wo er ja jetzt auch hingehört. Damit hier auch wieder etwas Leben rein kommt, hänge ich noch folgenden recht hübschen Winzling des Galba an, den ich vor einiger Zeit von einem Forumskollegen erwerben konnte. Wenn ich diese Münze betrachte kommt mir immer wieder der Gedanke, dass unter Galba scheinbar relativ viele Quinare geprägt wurden, da man sie doch oft im Handel sieht.
Hat jemand eine Idee, warum das so ist? Oder täusche ich mich da?

Gruß
Alex

Galba
68-69 n. u. Z.
Quinar (Lugdunum Nov. 68-15. Jan. 69 n.u.Z.)
Av. Büste mit Lorbeerkranz n.r.
Rv. Viktoria auf Globus mit Kranz und Palmzweig n. l.
1,59g
RIC 132
Dateianhänge
Av.JPG
Rv.JPG
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon mike h » Fr 27.05.16 15:21

Hübsch...

Gibts den eigentlich auch mit Victoria nach rechts?

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 27.05.16 16:05

Ja, dann allerdings mit Legende entgegen dem Uhrzeigersinn. In jedem Fall bekränzt Victoria ihren eigenen Namen.

Z.B. hier: https://www.acsearch.info/search.html?id=114161

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon mike h » Fr 27.05.16 16:16

Danke, Homer

dann muss ich nochmal aufpassen, denn den hab ich schon einmal liegenlassen...

Martin
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon areich » Fr 27.05.16 19:34

Mir gefällt die Münze nicht so richtig, hat niemand anders ein Problem damit?
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon alex456 » Fr 27.05.16 23:11

Ja, die Oberfläche ist recht rau, aber sonst finde ich jetzt nichts was mich an der Echtheit zweifeln lassen würde. Sowohl der Rand als auch der Stil zeigt keine Auffälligkeiten. Ich glaube eher, dass er entweder scharf gereinigt wurde, oder in einem recht sauren Boden gelegen hat.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 27.05.16 23:22

Schwierige Frage. Alex, schau Dir den Rand auf jeden Fall noch mal ganz genau an; ich finde bei der Münze keine so scharfen Konturen, daß ich sie vom Verdacht des Gusses komplett freisprechen könnte. In der Forum-Fälschungsdatenbank findet sich zwar so ein Quinar, aber von lächerlich bulgarischem Stil, nicht stempelgleich mit dem Exemplar von Alex.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon alex456 » Fr 27.05.16 23:33

Ich finde da wirklich nichts. Normale Schrödlingsrisse, wie man sie bei Prägungen findet. Allerdings etwas poröses Erscheinungsbild. Aber ich mache morgen mal Fotos des Randes.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon alex456 » Sa 28.05.16 09:22

Moin, nachdem ihr mich ganzschön verunsichert habt, habe ich mal ein paar Fotos des Randes gemacht. Ich hoffe, eure Zweifel zerstreuen zu können. Wenn nicht, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir erklärt, welche Stellen, warum verdächtig sind.

Viele Grüße
Alex
Dateianhänge
DSC_1041.JPG
DSC_1040.JPG
DSC_1039.JPG
DSC_1038.JPG
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon drakenumi1 » Sa 28.05.16 11:00

Nach meinem Dafürhalten können wenigstens die ersten 3 Randbilder keinen Echtheitsbeweis liefern. Ich sehe nur anomale Linien bzw. Vertiefungen, die ihren Ursprung nicht im Prozeß der freien Ausformung des Metalls bei der Prägung haben können.
Leider!

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitragvon alex456 » Sa 28.05.16 11:25

Hallo Drake,
danke für deine Anmerkungen. Stimmt das letzte Bild ist wohl eher aussagekräftig. Mir ging es bei den anderen Bildern darum zu zeigen, dass der Schrötling ungleichmäßig dick ist und keine Randnaht vorhanden ist. Ich hänge noch mal ein weiteres Bild an. Es wäre wirklich schön, wenn es noch ein paar Meinungen geben würde. Denn etwas unsicher bin ich jetzt schon. :(
Dateianhänge
DSC_1046.JPG
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: GALBA, OTHO, VITELLIUS - Seite 5