Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Mo 01.05.17 20:00

sicher keine aegis! die 'affenschauke'l kommt bei gallienus' kürassierten büsten oft vor, und ist wohl ein teil der rüstung!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon curtislclay » Mo 01.05.17 23:33

Bitte zeige uns doch ein paar solche Stücke, Frank!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Di 02.05.17 09:28

Hallo Frank,

Es gibt ja verschiedene Elemente am Kürass. Das von dir genannte deute ich ebenso als Schlaufe eines Mantels o.ä.
Jedoch diese Lappenförmigen, meist gepunkteten Elemente halte ich für eine angedeutete Aegis.

vergleiche: http://www.ric.mom.fr/fr/coin/1451 / Auch Estiot nennt diese so.

Das was du meinst, /Affenschaukel ist meiner Ansicht nach sowas:

777.jpg


Grüsse
Simon

PS: Werde heute Abend mal im "Le Buste monetaires" nachschlagen und schauen was Bastien dazu meint.
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Di 02.05.17 09:59

Simon, ich muss dir widersprechen. Der Cuirass auf meinem Aurelius ist durchgehend, die gepunktete Linie, die für dich die Andeutung einer Aegis darstellt, liegt offensichtlich auf ihm. Eine Aegis - Schild oder Ziegenfell - würde ihn aber verdecken. Auch der Verlauf der gepunkteten Linie spricht nicht für die Kante einer Aegis.
Unter "Affenschaukel" verstehe ich so etwas wie in
https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtzenschnur_(NVA)
zu sehen.
Sie ist m. E. kein Monopol der NVA, mir war sie als im Rheinland Aufgewachsener schon in Kinderzeiten mit diesem Begriff bekannt. Da hatte ich noch keine Ahnung, was NVA bedeutet.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Di 02.05.17 10:18

durchgehend? Wenn du als Aegis beim Binio in meinem Link die Prägeschwäche in der Mitte des Kürass meinst, dann sind wir aneinander vorbei.
ich meine das Dingens auf der linken Schulter.

So wie hier: http://www.ric.mom.fr/fr/coinview/1451/ ... e-specimen

Lasse mich aber gerne belehren: Ich selber habe diese Elemente bisher auch nie beachtet oder Beschrieben, egal welche Form oder Grösse, für mich waren es verschiedene Darstellungsarten eines Kürass welche in Beschreibungen nicht erwähnt werden. Man unterscheidet ja auch nicht unbedingt zwischen geschupptem, gepunktetem oder platten Kürass mit Gewandschlaufe usw.

PS: Wie ich sehe vermerkt S. Estiot auch nur bei Gold dieses Element des Kürass als Aegis, nicht jedoch bei den Antoninianen.
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Redditor Lucis » Di 02.05.17 13:33

Gerade bei Aurelianus kommen ganz viele feine Unterschiede beim Kürass vor. Einige Büsten sind dabei ja richtig mächtig und zeigen einen viel größeren Ausschnitt des gepanzerten Oberkörpers als andere Kaiser, manche haben mitten auf dem Panzer ein Gorgonenhaupt, dann noch verschiedene Variationen in den Verzierungen...

Hier eine wie ich finde deutlich zu erkennende Aegis: http://www.cgbfr.de/aurelien-aurelianus ... 450,a.html

Auf einem meiner Antoniniane (eines meiner Lieblingsstücke) ist wiederum eine überdimensionierte "Affenschaukel" zu sehen:
Aurelianus 274 Antoninian 4,96g Serdica RIC 308 A.JPG

Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon gallienvs » Di 02.05.17 14:22

Ich denke Simon hat Recht. Habe mir erlaubt dir das Stöbern im Bastien abzunehmen. :wink: :)
Hier die relevanten Fotos.
Bastien beschreibt hier drei Aegis-Typen . Grosse Aegis, mittlere und kleine.
Textstelle S.354 im Band II
"....representent une simplification de l'egide et non un pan de paludamentum ou un ornement de la cuirasse ."

Allerdings scheint es mir hier eine französische Sicht und eine österreichische Sicht der Dinge zugeben. :wink:
Göbl nennt diese " Affenschaukel" nämlich Quaste. :wink:

Mir sagt Bastien mehr zu.
lg Eric
Dateianhänge
IMG_6404.JPG
IMG_6403.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Di 02.05.17 14:48

Der geballten Macht schlagkräftiger Argumente habe ich nichts entgegen zu setzen. Allerdings gehe ich nach wie vor davon aus, dass auf meiner Münze der Cuirass durchgehend ist, während auf dem von Gallienus gezeigten Foto die Aegis den Cuirass bedeckt. Auch die abfotografierten Zeichnungen gehen nach meiner Meinung von einer durchgehend bedeckenden Aegis aus. Es kann ja sein, dass der Stempelkünstler da nicht weiter drauf geachtet hat.
Dateianhänge
715 Aurelianus.jpg
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Di 02.05.17 15:21

hm, Göbl unterscheidet ja leider nicht zwischen den Cv2 büsten mit affenschaukel und denen ohne, sieht also diese dinger als teil des kürasses.
dann aber bei den B1P2 erscheint diese schaukel auf den blanken schultern und er sieht sie als paludamentum. rätselhaft.....
aber ehrlich gesagt kann ich auch keine andeutung einer aegis darin erkennen...
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon gallienvs » Di 02.05.17 15:54

Klar, eine Aegis sieht im ganzen schon imposanter aus.
Aber Bastien schreibt ja auch Simplifizierung :wink: , also stark vereinfacht bzw. angedeutet.
Wohlgemerkt bei Aurelianus.
Bei Gallienus sehe ich diese kleinen Schlaufen als Paludamentumrest.
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Di 02.05.17 17:03

tja, obwohl's in mailand wirklich manchmal nach einer angedeuteten aegis aussieht! :wink:
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus pax avg42.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Di 02.05.17 17:21

beachcomber hat geschrieben:hm, Göbl unterscheidet ja leider nicht zwischen den Cv2 büsten mit affenschaukel und denen ohne, sieht also diese dinger als teil des kürasses.
dann aber bei den B1P2 erscheint diese schaukel auf den blanken schultern und er sieht sie als paludamentum. rätselhaft.....
aber ehrlich gesagt kann ich auch keine andeutung einer aegis darin erkennen...
grüsse
frank


Das erscheint mir schon einleuchtend. Bei den B1P2 wüsste ich nicht, wie eine Affenschaukel auf der blanken Schulter befestigt werden könnte. Uhu kannten die Römer noch nicht. Somit kann dieser rätselhafte Rest nur von einem Teil stammen, das über die Schulter geworfen wird, im Rücken also seine Fortsetzung (quasi als Gegengewicht) findet, somit also kommt ein Paludamentum in Betracht und wird als solches erwähnt. Bei den Cv2 hatten wir bei Gallienus vor einigen Wochen eine Diskussion, in der ich meine Schwierigkeiten mit dem Teil geäußert habe.

Wenn im vorliegenden Fall allerdings die Affenschaukel eine simplifizierte Aegis ist, sind die Römer die Erfinder der abstrakten Kunst, bei der ja mit einem bißchen guten Willen ein gerader Strich im Hintergrund als nackte Frau durchgehen kann. :mrgreen:
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon gallienvs » Di 02.05.17 19:36

beachcomber hat geschrieben:tja, obwohl's in mailand wirklich manchmal nach einer angedeuteten aegis aussieht! :wink:
grüsse
frank


nee Frank, mit einer Aegis hat das für mich nichts zu tun.
Hier mal eine Trajanbüste. Stell dir mal ein Bild von links im Profil vor. Dann sieht das so aus wie bei deinem Mailänder Gallienus. :wink:
...also 2 oder 3 schwülstige Aufbauschungen :)
lg eric
Dateianhänge
IMG_0094.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Mi 03.05.17 17:53

da hast du zwar recht, aber was sind diese spitzen da noch?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Fr 05.05.17 14:24

noch deutlicher hier auf einem stück aus rom!
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus securit perpet11.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr - Seite 3