Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon gallienvs » Fr 05.05.17 18:56

Tja, könnte Teil einer Aegis sein aber auch eine sonstige Applikation. :)
Lg Eric
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Fr 05.05.17 23:44

curtislclay hat geschrieben:Bitte zeige uns doch ein paar solche Stücke, Frank!

deine bitte hab' ich doch glatt übersehen!
hier also ein paar beispiele. generell fällt auf, dass die emissionen aus der gemeinsamen herrschaft mit valerian fast alle diese schleifen tragen, und zwar in allen prägestätten. so haben die prägungen aus köln z.b. (die ja alle früh sind), bei den CV2 büsten alle diese schleifen auf der linken schulter. aber auch noch später gibt es immer wieder diese 'affenschaukeln'.
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus fides militum13.jpg
gallienus oriens avg2.jpg
gallienus iovi ultori3.jpg
gallienus pax avgg.jpg
gallienus leg I ital.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon kijach » Mi 30.08.17 19:56

Dieser Aurelian scheint was seltener zu sein mit Apollo oder?

APOLLINI CONS

Die Büste erinnert sehr an Claudius Gothicus
Dateianhänge
aure.jpg
aure1.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 89/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Mi 30.08.17 21:02

Das Stück wurde noch vor Aurelians Münzreform grprägt und kurz nach dem Tod von Claudius, daher das ähnliche Portrait.

Scheint mir folgender Typ zu sein:

http://www.ric.mom.fr/fr/coin/1593
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Di 12.09.17 12:28

Ich weiß nicht, ob ich diesen Antoninian schon vorgestellt habe.
Ich kaue da etwas rum. Über den geschüttelten Händen auf der Rükseite befindet sich ein Irgendetwas. Mit viel Liebe betrachtet kann es sich um ein "T", um einen Vogel oder aber auch um eine nicht ganz geprägte Victorine handeln. Es kann sich auch um einen ganz ordinären Schrötlingsfehler oder um einen Stempelfehler handeln. Vergleichsbares habe ich nicht gefunden, weshalb ich von einem Stempelfehler ausgehe. Ist einer schlauer?
(für Interessierte: Kosten in 2010: 13,78 € alles inclusive)
Dateianhänge
234 Aurelianus.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Mi 13.09.17 13:33

Hat keiner eine Idee?
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Do 14.09.17 07:28

Ich halte den Punkt für eine Auflagerung oder einen Stempelfehler.
Wie auch immer Interpretiert, es könnte auch ein Punkt sein, da dies auf manchen Stempeln zu der Zeit vorkommt.
Diese werden aber nicht einmal von Estiot berücksichtigt soweit ich weiss.

Als Beispiel ein Probus aus meiner Sammlung:
03055p00.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon didius » Do 14.09.17 12:14

... vielleicht ist's auch ein verunglückter Stern, der kommt ja grundsätzlich häufig an dieser Stelle vor, wenn auch nicht in dieser speziellen Ausgabe.
Gruß didius
Benutzeravatar
didius
 
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon richard55-47 » Do 14.09.17 12:29

Ich habe das Etwas mal ausgeschnitten, da sieht es aus wie ein Adler.
Dann habe ich es mit einer anderen (neu entdeckten) Funktion fotografiert. Da sieht es aus wie ein Stempel- oder Schrötlingsfehler. Das scheint mir mehr als wahrscheinlich zu sein.
Dateianhänge
IMGP1276.jpg
IMGP1275.jpg
234-1.JPG
234-1.JPG (56.9 KiB) 484-mal betrachtet
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 17.10.17 20:19

Ich habe hier eine seltene, interessante und rätselhafte Münze des Aurelianus bekommen, die ich Euch vorstellen möchte.

As? Sesterz? Medaillon? Doppel-Antoninian?, Serdica, 274
Vs. SOL DOMINUS IMPERI ROMANI
Barhäuptige, drapierte Büste nach rechts
Rs. AURELIANUS AUG CONS
Kaiser, verschleiert, mit Patera und Kurzschwert an Altar opfernd
AE, 29,5 mm, 8,16 g, Stempelachse 12 Uhr, s / ss, Vs. etwas korrodiert
RIC online 2661

Das Rätsel fängt schon mit dem Nominal an; im RIC online wird die Münze als Doppel-Antoninian bezeichnet. Verwandte Münztypen (RIC temp 2662, 2664) haben im Abschnitt ein Offizinzeichen S, das darauf hinweisen mag, daß diese Stücke in die Verwandtschaft der Silbersudmünzen gehören. Es geht mit dem Porträt nahtlos weiter. Ist das Kaiser Aurelianus? Dann wäre er aber viel jünger als sonst abgebildet, trüge wallendes Haupthaar anstelle seines militärischen Bürstenschnitts, und zudem unterscheiden sich die verschiedenen Porträtstempel deutlich. Das alles spricht mehr für Sol Invictus, der auch als "Herr des Römischen Reiches" bezeichnet wird. Die Erklärungen, die ich online gefunden habe, datieren diese Emission auf 274 nach Christus, nach Beendigung der Kriege gegen Tetricus im Westen sowie gegen Zenobia und Vabalathus im Osten, als Aurelianus dem Sol Invictus einen großen Tempel weihte. Wenn der Kopf eine Strahlenkrone trüge, wäre alles klar - aber gerade den Gefallen tut uns der Stempelschneider nicht. Und ein Sol ohne Stahlenkrone ist wie ein Athenakopf ohne Helm - oder wie eine christliche Heiligenfigur ohne ihr typisches Attribut: nicht mit Namen zu benennen. Die christliche Ikonographie geht hier direkt auf die griechisch-römische zurück: ein bärtiger Mann wird mit einem Blitzbündel zu Zeus, mit einem Dreizack zu Poseidon, mit einem Efeukranz, mit einem Löwenfell zu Herakles - oder mit zwei Schlüsseln zu Petrus. Dieser Kopf ohne Attribute läßt die Frage nach dem Dargestellten entweder absichtlich offen, oder sie war für die Zeitgenossen so selbstverständlich und trivial, daß sich erklärende Symbole erübrigten.
Die Rückseite zeigt etwas klarer den Kaiser beim Opfern, eine Szene, die wir schon von Denaren des Hadrian oder des Septimius Severus kennen. Die Rückseitenlegende "Aurelianus Aug Cons" würde ich auflösen zu "Aurelianus Augustus Conservatori", "Kaiser Aurelianus <verehrt> <opfert> <weiht den Tempel> seinem/seinen Beschützer".

Insgesamt ein sehr interessantes Stück, von dem ein Exemplar zu haben ich ziemlich cool finde, trotz der Mängel. 8)

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
4117.jpg
4117a.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon alex456 » Di 17.10.17 20:47

Hallo,
der ist wirklich cool! Glückwunsch!
Aber auf dem Av hat der Stempelschneider doch klar dazu geschrieben wen er meint.
Warum die Strahlenkrone fehlt...?

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Di 17.10.17 22:36

Tolle Münze Homer!

Meine Neidvollen Glückwünsche :D

Gruss
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon curtislclay » Mi 18.10.17 00:30

Eckhel: vornehmer ist die Variante, wo Sol eine Strahlenkrone trägt und vier Pferdeprotome unterhalb der Büste hinzukommen. Auf der Variante ohne Strahlenkrone und Pferde wäre ohne Verlass auf die Legende die Benennung der Büste unmöglich.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon *EPI* » Fr 20.10.17 12:23

Aufgrund der von Homer geposteten Münze fand ich folgende Stücke - ich brauche Eure Einschätzung:

https://www.acsearch.info/search.html?id=1285100
Ist die Beschreibung "some light smoothing" optimistisch?

https://www.acsearch.info/search.html?id=453964
" gently smoothed on reverse" - auch hier?
*EPI*
 
Registriert: Di 11.10.05 09:58

Re: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr

Beitragvon beachcomber » Fr 20.10.17 18:28

wenn homer sein stück zu den künstlern dieser beiden exemplare schicken würde, käme es wohl so zurück wie die beiden von CNG und NAC!
wäre das dann "gently" smoothed? :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Vorherige

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Aurelianus & Severina - Münzen und mehr - Seite 4