Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Sa 21.01.12 18:35

Deine Sammlung macht sich ja ganz gewaltig! :) Und alles überaus sammelwürdige Stücke. Gratulation!!!
Hier nun zwei Kommentare zu einzelnen Stücken:

1. Die Selene ist eine der selteneren Rückseiten auf Alexandrinern und daher sehr gesucht. Wenn mich meine vom Alter getrübten Augen nicht täuschen, sind unsere Exemplare beidseitig stempelgleich, was angesichts der relativen Seltenheit dieser Münze gar nicht einmal verwunderlich ist.

maximinus I selene.jpg

2. Bestimmung des Galba:
GALBA 68 - 69
BI Tetradrachme Alexandria 68/69 (Jahr 2)
Av.: ΣEPOYI ΓAΛBA AYTO KAIΣ ΣEBA - Belorbeerter Kopf rechts
Rechts im Feld: LB (= Jahr 2)
Rv.: AΛEΞAN - ΔPEA - Drapierte Büste der Alexandria rechts mit Elefantenskalp
Links im Feld: Simpulum
Geißen 226f.; Dattari 301; Milne 348; RPC 5341; Curtis 199f.; Hunter 136; Kampmann/Ganschow 17.8

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Sa 21.01.12 19:35

Naja, es kommen halt immer ein paar Stücke hinzu. :lol: Und solange ich nicht die durchgeknallten Ebaypreise zahlen muss...

Ich kann nur bestätigen, dass unsere "Thraxe" stempelgleich sind. Herzlichen Dank auch für die Komplettdetermination des Galbas! Da war der herrschaftliche Lituus nur ein simples Simpulum, wobei dies ja wohl auch eine wichtige Bedeutung hatte, als Hinweis auf den Staatskult des abgebildeten Herrschers.

Beste Grüße
Tilos

anbei noch ein
Severus Alexander aus dem Jahr 1
22mm / 12,28g
Rv.: Dikaiosyne
Ref.: Förschner 821.

sowie ein
Gordianus III. (mein erster überhaupt aus Alexandria)
23mm / 14,14g
Rv.: n.l. stehende Tyche m. Ruder u. Füllhorn
Ref.: Datt. 4782, Gei. 2670, Kamp. 72.133, Förschner 930.


.
Dateianhänge
S Alexander Dikaiosyne Av.jpg
S Alexander Dikaiosyne Av.jpg (58.03 KiB) 686-mal betrachtet
S Alexander Dikaiosyne Rv.jpg
Gordi III Tyche Av.jpg
Gordi III Tyche Av.jpg (58.63 KiB) 686-mal betrachtet
Gordi III Tyche Rv.jpg
Gordi III Tyche Rv.jpg (58.91 KiB) 686-mal betrachtet
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon McBrumm » Mo 23.01.12 19:29

Ich darf meinen attraktiven, neuesten und seltenen Aurelianus aus Alexandria vorstellen:

AKΛ ΔOM AVPHΛIANOC CEB
Büste mit Lorbeerkranz und Brustpanzer nach rechts

L Є
L Є in Kranz

Dattari: 5451
Geissen: 3089

Bitte um Korrektur, sollten meine Angaben falsch sein

lg
Dateianhänge
le2.jpg
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen
McBrumm
 
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 23.01.12 19:59

Selten, wohlzentriert und dazu noch bestens erhalten! Mehr geht nicht.
Die Literaturzitate stimmen nur zum Teil. Geißen 3089 ist korrekt, Dattari ist jedoch 5469, Milne 4434, Curtis 1813, dazu noch Slg. Frankf. 1171 und Kampmann/Ganschow 106.49

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Mo 23.01.12 20:20

Neidvoller Glückwunsch zu diesem schönen Stück!

Da will ich auch nicht hinterm Berg halten und zwei weitere aus meinen Neuerwerbungen vorstellen:

Faustina II. aus dem Jahr 19 (Antoninus Pius) mit Dikaiosyne-Rv.
23-25mm / 13,13g
Ref.: ?

Commodus aus dem Jahr 30 mit Pronoia-Rv.
23mm /11,2g
Ref.: Dat. 3879, Gei.2249, Kamp. 41.126

Gruß
Tilos
Dateianhänge
Faustina II Dikaiosyne Av.jpg
Faustina II Dikaiosyne Av.jpg (55.51 KiB) 628-mal betrachtet
Faustina II Dikaiosyne Rv.jpg
Faustina II Dikaiosyne Rv.jpg (52.51 KiB) 628-mal betrachtet
Commodus Pronoia Av.jpg
Commodus Pronoia Av.jpg (57.51 KiB) 628-mal betrachtet
Commodus Pronoia Rv.jpg
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 23.01.12 20:39

Beide keine Allerweltsstücke!
Referenzen zur Faustina: Geißen 1981; Datt. 3243; BMC 1319; Milne 2309; Dem. 2140; Kampmann/Ganschow 38.108

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon McBrumm » Mo 23.01.12 22:25

Danke für die genaue Bestimmung
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen
McBrumm
 
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Di 31.01.12 13:45

Eben gerade aus USA eingetroffen:

sev alex tyche j. 3.jpg

SEVERUS ALEXANDER 222 – 235
BI Tetradrachme Alexandria 223/224 (Jahr 3)
Av.: A KAI MAP AYP CЄYHP AΛЄΞANΔPOC - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Tyche nach links auf Kline lagernd (Lectisternium); in der Rechten Steuerruder; Ellbogen der zum Kopf geführten Linken auf Lehne der Kline gestützt
Oben im Feld: L Γ (= Jahr 3)
Geißen 2417; Datt. 4382; Curtis 1104; Dem. 2424; Kampmann/Ganschow 62.40; Slg. Frankfurt 836
Ø 22 mm / 12,51 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Mi 01.02.12 01:04

Nettes Stück! Danke übrigens für die Ref. zur Faustina.

Da möchte ich auch zwei Stücke aus einer Reihe unbestimmter Philippus I. und II. Tetradrachmen zeigen, zu denen mir noch Referenzen fehlen (ich habe leider nur die FÖRSCHNER und den SKOWRONEK)

Ph. I.
22mm / 13,14g
Jahr 2

Ph.II. stimmt nicht, ist Gordi III.
20-22mm / 12,01g
? Jahr 7 der Otacilia Severa
Ref.: Förschner 932., Skowronek 67.

Diesmal habe ich wieder richtige Fotos gemacht, die Scans verschlucken oft diverse Details bzw."brutalisieren" die Oberflächen.

Gruß
Tilos
Dateianhänge
Philippus I. Adler Zweig Av.b.jpg
Philippus I. Adler Zweig Av.b.jpg (57.44 KiB) 471-mal betrachtet
Philippus I. Adler Zweig Rv.b.jpg
Philippus II. Adler Av b.jpg
Philippus II. Adler Av b.jpg (56.21 KiB) 471-mal betrachtet
Philippus II. Adler Rv b.jpg
Philippus II. Adler Rv b.jpg (56.3 KiB) 471-mal betrachtet
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mi 01.02.12 13:17

Hallo Tilos!

Hier die Steckbriefe Deiner beiden Tetradrachmen:

PHILIPPUS I ARABS 244 - 249
BI Tetradrachme Alexandria 244/245 (Jahr 2)
Av.: A K M IOY ΦIΛIΠΠOC ЄYCЄB - Belorbeerte und geharnischte Büste rechts halb von vorn
Rv.: Adler mit geschlossenen Schwingen und geschultertem Palmzweig nach rechts stehend
Links und rechts im Feld: L - B (= Jahr 2)
Geißen 2704; Datt. 4938; Milne 3566; BMC 1998; SNG Cop. 711; Curtis 1337; Mionnet 3019; Kampmann Ganschow 74.17

GORDIANUS III 238 - 244
BI Tetradrachme Alexandria 243/244 (Jahr 7)
Av.: A K M ANT ΓOPΔIANOC ЄY - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Adler mit halbgeöffneten Schwingen und nach rechts gewandtem Kopf frontal auffliegend mit Kranz in den Fängen
Links und rechts im Feld: L – Z (= Jahr 7)
Geißen 2671; Datt. 4811; Milne 3496; BMC 1912; Curtis 1248; SNG Cop. 696f.; Dem. 2751; Mionnet 2976; Slg. Frankf. 931f.; Kampmann/Ganschow 72.135

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Amenoteph » Mi 01.02.12 14:26

Sehr schöne Münzen, Tilos Sammlung bekommst ja wirklich regelmäßig tolle neue Stücke.
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Mi 01.02.12 18:14

Jetzt will ich auch wieder mal ... natürlich ein paar Gordiane vorzeigen ... :wink:

Av: A K M ANT ΓOPΔIANOC ЄYC
Gordian, beloorbert, drapiert und gepanzert nach rechts
Rv.: im Feld links LB (Jahr 2)
Nilus lagert nach links, hält Schilf und Füllhorn
Zitat: Geißen: 2628 var., Dattari: 4760

Av: A K M ANT ΓOPΔIANOC ЄY
Gordian, beloorbert, drapiert und gepanzert nach rechts
Rv.: im Feld links oben LZ (Jahr 7) - wobei das "Z" ja wohl irgendwie "komisch" ist ... :?
Dikaiosyne steht nach links, hält Waage und Füllhorn
Zitat: Geißen: 2673, Dattari: 4716

Av: A K M ANT ΓOPΔIANOC ЄY
Gordian, beloorbert, drapiert und gepanzert nach rechts
Rv.: im Feld links unten LS (Jahr 6)
Athena sitzt nach links, hält Lanze und Nike
Zitat: Geißen: 2665, Dattari: 4715 var.

Die Zitate sind mangels Literatur wieder "nur" von den Verkäufern - und wie üblich würde ich mich über Ergänzungen natürlich freuen. Wobei ich hierbei auch gerade bemerke, dass die Beschreibungen ein klein wenig dürftig sind (sowas wie "hält Lanze und Nike" gefällt mir seit Jochens ausführlichen Beschreibungen gar nicht mehr). Da habe ich in meiner Datenbank wohl wieder ein bisschen was zu ergänzen ...

Schönen Gruß aus Frankfurt
:D
Dateianhänge
072_Gordianus III (prov_Alexandria)-13.jpg
072_Gordianus III (prov_Alexandria)-14.jpg
072_Gordianus III (prov_Alexandria)-15.jpg
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Amenoteph » Mi 01.02.12 19:39

Na wenn heute alle ihre neuen Alexandriner vorstellen...
... meine lag ein wenig länger im Nilschlamm wie man sehen kann :wink:

VESPASIANUS 69/79
AE Drachme Alexandria 70/71 (Jahr 3)
Av.: AYTOK KAIΣ ΣEBA OYESPAΣIANOY Kopf mit Lorbeerkranz n.r.
Rv.: Nike Gewandbüste n.r. L Γ = Jahr 3 (70/71)
Erhaltung: schön
26,31 g, 36 mm Dattari 389-390, Geißen:288

Vespasian - Nike.JPG
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mi 01.02.12 20:54

Immerhin ein eindeutig bestimmbares und damit meiner Ansicht nach ein unbedingt sammelwürdiges Stück. Gerade bei den Bronzen der Flavier muß man sich in der Regel mit weniger schönen Exemplaren zufrieden geben. Schon beim Prägevorgang scheinen jede Menge Münzen mißglückt zu sein. Man könnte sogar von einer gewissen Schlampigkeit beim Prägen sprechen, weil unter anderem die suppostores (Schrötlingsaufleger) sehr häufig die Tatsache mißachteten, daß die Stempelschneider der besonderen Form der alexandrinischen Schrötlinge dadurch Rechnung trugen, daß sie die Stempel für die Vorderseite kleiner schnitten als die der Rückseite. Mein hierunter gezeigtes Exemplar dieser Drachme beispielsweise ist im Gegensatz zu Deiner auf einem derart nachlässig falsch aufgelegten Schrötling geprägt.

vesp drachm nike j. 3.jpg

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Fr 03.02.12 12:34

Literaturzitate für hjk:

Münze 1 (Nilus J. 2) - Geißen 2628 (var. ЄYCЄ); Datt. 4760 (ЄYC wie Deiner); BMC 1900; Hunter 775; Milne 3343; Dem. 2684

Münze 2 (Dikaiosyne J. 7) - Geißen 1673; Datt. 4716; BMC 1869; Milne 3471; Curtis 1243; SNG Cop. 693; Dem. 2748; Kampmann/Ganschow 72.136; Slg. Frankf. 933 (alle var., da sie das spiegelbildliche Z nicht erwähnen)

Münze 3 (Athena J. 6) - Geißen 2665; BMC 1866; Milne 3440; Curtis X-1241

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 96