Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Pscipio » Sa 28.04.12 12:42

chinamul hat geschrieben:Zum kompletten Wappen der Stadt Alexandria fehlt meiner Hemidrachme des Domitian allerdings noch der Pharos, den ich hierunter auf einer Drachme des Hadrianus nachliefern möchte

Und was für eine Drachme! Ich interessiere mich ja gemeinhin mehr für Kleinasien als für Alexandria, aber das hier ist ein prachtvolles Stück.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 28.04.12 22:04

Ich bin ja mit Alexandrinern nicht gut bestückt, aber den Leuchtturm kann ich hier auf einem reichsrömischen Sesterzen beisteuern:

Sesterz, Antoninus Pius, 145-147
Vs. ANTONINUS AUG PI - US PP TRP COS III
Belorb. Kopf re. mit drapierter li. Schulter
Rs. ANNO - NA - AUG FELIX
Annona n.li. stehend, hält in der Re. Gegenstand, wahrscheinlich Getreidezuteilungsberechtigungsausweistäfelchen, und in der Li. Steuerruder; li. Modius auf Prora, re. Leuchtturm
Cohen 54 (150 Fr.), RIC 757 (R3), Strack 988 (die Büstendrapierung ist jeweils nicht beschrieben, evtl. auch als unwichtig angesehen)
31 mm, 19,39 g, Stempelachse 12 Uhr

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
840a.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 29.04.12 10:13

Das ist ein hochinteressantes Stück, das ich bisher noch nicht kannte. Die Abbildung des Pharos in Verbindung mit einer Annona muß hier wohl als Hinweis auf die Bedeutung Nordafrikas als Kornkammer Roms und der damit verbundenen Schiffahrt gesehen werden. Insofern liegt hier dann wohl ein Aspektwandel gegenüber der Kombination Isis - Pharos vor. Ich vermute, daß es sich hier um höchst seltenes, wenn nicht gar um ein einmaliges Auftauchen des Pharos auf einer reichsrömischen Münze handelt.
Danke fürs Zeigen!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 29.04.12 10:19

Puh, ich schaue gerade hier rein und sehe zwei Münzen, die einen wirklich begeistern.
So schön chinamuls Pharos ist, so interessant ist homers Leuchtturm.
Glückwunsch euch beiden zu diesen Münzen!
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 29.04.12 10:36

Homers Münze stellt ja die spezielle Beziehung Roms zu Alexandria (Getreideversorgung) dar.

Diese Beziehung war nicht immer ungetrübt, zumal sie ja nicht auf Freiwilligkeit beruhte.

Um 153 muss es Aufstände in Ägypten gegeben haben, die niedergeschlagen wurden.
Zu diesem Anlass wurde die wieder hergestellte Eintracht auf dieser Münze dargestellt, für die ich mich selbst gerade begeistern kann :)

Drachme (Alexandria Jahr 17 = 153/154)
Av.: (ΑΥΤ Κ) Τ ΑΙΛ Α(ΔΡ ΑΝΤωΝΕΙΝΟC CΕΒ ΕΥC)
Rv.: Nilus und Tiber stehen einander gegenüber u. reichen sich die Hand; Tiber hat Fuß auf Puppis, hält Schilfrohr über der rechten Schulter u. erhält Ähren. Nilus hält ein Füllhorn u. hat einen Genius auf dem rechten Arm; hinter Nilus steht weiterer Genius
Links TIBERIC, i.A. OMONOIA, im Feld L IZ
Datt. 2782 Köln -

Einen Pharos auf einer Reichsprägung finde ich cool, einen Tiberis auf einer ägyptischen Prägung auch :)
Dateianhänge
0680.jpg
Zuletzt geändert von antoninus1 am So 29.04.12 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 29.04.12 11:14

Was ist denn plötzlich im Alexandrinerforum los?
Ein numismatisches Highlight jagt ja das nächste! Aber wieso um alles in der Welt haben wir nicht schon längst diese bemerkenswerte Drachme mit dem Tiber und dem Nilus gezeigt bekommen? So etwas behält man doch nicht fein für sich, sondern sollte es der Forumsöffentlichkeit zugänglich machen.
Ich jedenfalls bin hocherfreut, daß es endlich mal wieder so richtig interessant in diesem Forum ist!
Bitte weiter so!!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 29.04.12 11:45

Die Drachme ist ja ganz neu, sie kam erst vor einigen Tagen zu mir :)

Ich habe sehr lange nichts Interessantes aus Alexandria finden können. Das Angebot ist sehr spärlich (von den gerade häufig auftauchenden Tetradrachmen mal abgesehen), und wenn etwas angeboten wird, ist´s leider sehr teuer geworden.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 29.04.12 12:24

Ich verschieße mein Pulver mal gleich auf einmal und zeige euch noch zwei Neuzugänge.

Die erste:

Drachme (Alexandria, Jahr 21 = 157/158 )
Av.: ...ΑΝΤωΝΙΝΟC...
Rv.: Isis-Sothis hält Szepter u. Füllhorn, reitet auf Hund nach rechts, der den Kopf nach links wendet u. eine Strahlenkrone trägt. Links L, rechts K A
Datt. 2680 (andere Pos. d. Jahresz.), Köln 1804 (ebenso)

Der Hund steht für den Sirius bzw. Sothis (Hundsstern), dessen erstes Auftauchen im Jahreslauf am Morgenhimmel (22./23. Juni) die Nilflut ankündigte und den Beginn des neuen Jahres bedeutete.
Laut Wikipedia galt das aber nur im 3. Jahrtausend v.Chr. Durch die Präzession der Erde hatte sich das Auftauchen des Sirius in der Zeit der römischen Herrschaft schon nach Eintreffen der Flut verschoben. Heute erscheint er in Ägypten zwischen dem 1. und 8. August ( je nach Breite).
Dateianhänge
0671.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 29.04.12 12:37

Und die zweite:

Drachme (Alexandria, Jahr 5 = 141/42)
Av.: (ΑΥΤ Κ Τ ΑΙΛ ΑΔΡ ΑΝΤωΕΝΙΝΟC CΕΒ ΕΥ)
Rv.: Büste des Sarapis Pantheos nach rechts mit Kalathos, Ammonshorn, Strahlenkrone, rechts Dreizack mit Asklepiosstab
Jahr: L ε
Datt 2867 Köln vgl. 1412 (m. Atefkrone)

Die Engländer würden vielleicht sagen "Buy one, get five", 5 Götter vereint in einem: Sarapis, Zeus, Helios, Poseidon und Asklepios.
Dateianhänge
0672.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Homer J. Simpson » So 29.04.12 13:26

Beides hochinteressante Münzen! Auch wenn der Hund eher nach einem Greifen aussieht, oder? Wahrscheinlich war der Stempelschneider einfach nicht geübt im Abbilden von Hunden.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 29.04.12 19:28

In der Wirtschaft gibt es das Wort vom "sich selbst tragenden Aufschwung". Es wäre zu schön, wenn wir einen solchen jetzt auch im Alexandrinerforum hätten!
Die letzten Postings mit ihren tollen Münzen wecken diesbezüglich jedenfalls vorsichtige Hoffnungen darauf.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Amenoteph » So 29.04.12 21:28

Wow,

das sind aber ein paar wirklich tolle Münzen! Dazu kann man nur gratulieren!

@ Horst:
Eine wirklich wunderschöne Drachme, ich schau sie mir nun schon seit ein paar Minuten an und bin von allen Details begeistert.

Ich selbst war im November das letzte mal in den Berliner Museen unterwegs und habe hunderte Fotos gemacht, natürlich auch von Münzen :D

Hier eine Münze von der ich, genau wie bei dem Hadrian von Horst, meine Augen nicht lassen konnte, ich hoffe Euch geht es wie mir:

K640_P1070433.JPG


Über den Interaktiven Katalog des Münzkabinetts kann mehr über diesen Antoninus Pius erfahren.
Beste Grüße
Robert
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 30.04.12 00:01

Hallo Robert!

Da zeigst Du uns ein weiteres absolutes Traumstück. Im Gegensatz zu meiner Drachme ist hier der Eingang zum Pharos nur über eine Treppe zu erreichen. Hierzu habe ich mal die folgende Vermutung geäußert, die ich aber bisher leider noch nicht habe verifizieren können.
viewtopic.php?f=6&t=6325&p=192116&hilit=erdbeben#p192116

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Invictus » Mo 30.04.12 10:32

Ein sehr interessanter Beitrag über die baulichen Veränderungen des Pharos, chinamul.

Hierzu eine Frage:
Wie wäre jenes Details links vom Turmsockel zu deuten:
Traianus, 98-117 Hemidrachme Alexandria, Jahr 11 (107/108) Dattari 1111
http://www.coinarchives.com/3b8fd9bb6e200b242864fcf154574ba1/img/peus/406/image00604.jpg

Hier noch ein paar weitere Pharos-Darstellungen http://numismaticmythology.com/PharosLighthouse.aspx, auf denen diese seitliche "Rampe" ebenfalls erkennbar ist (Drachme Domitian, Drachme Hadrian, Drachme Faustina, Hemidrachme Marc Aurel).

chinamul hat geschrieben:Hierzu habe ich mal die folgende Vermutung geäußert, die ich aber bisher leider noch nicht habe verifizieren können.
viewtopic.php?f=6&t=6325&p=192116&hilit=erdbeben#p192116

Auf der Hemidrachme des Hadrian sowie den beiden Drachmen der Sabina (ebenfalls im obigen Link abgebildet) ist die Stufentreppe allerdings auch schon zu sehen, ihr Anbau muss somit schon zu Zeiten des Hadrians erfolgt und fertiggestellt worden sein.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Numis-Student » Di 01.05.12 18:35

ich hätte auch mal wieder was beizusteuern (und würde mich über Zitate und Preiseinschätzungen sehr freuen).

Zuerst mal 2 Münzen, der Rest der Bilder ist noch unschärfer (schon zu dunkel).

MR
Dateianhänge
alegall2.jpg
alegall1.jpg
hadr2.jpg
hadr1.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 102